Robin Kähler

Beiträge zum Thema Robin Kähler

Politik

Sportpark Buchholz: Welche Maßnahmen werden tatsächlich umgesetzt?

Viel Theorie, wenig Konkretes: Nach dem Schlussbericht müssen die Lokalpolitiker nun die Vorschläge prüfen os. Buchholz. „Wir Planer dürfen offen darüber reden, was wir uns dort wünschen.“ Das hatte Prof. Dr. Robin Kähler bei der Vorstellung zum Entwicklungskonzept für einen Sportpark am Holzweg gesagt. Jetzt liegt der 25-seitige Schlussbericht des Wissenschaftlers aus Mannheim vor, und Kähler hat Wort gehalten. Den Lokalpolitikern und Vertretern der Sportvereine liegt jetzt ein bunter...

  • Buchholz
  • 01.02.17
Politik
Was wird aus dem Grundstück zwischen BW-Sportzentrum (re.) und Nordheidehalle (hinter dem Zirkus)? Das soll jetzt durch ein neues Konzept geregelt werden

Teures Gutachten statt günstiger Bordmittel

Buchholz gibt 35.000 Euro für die Erstellung eines Sportentwicklungskonzepts aus AUF EIN WORT Seit Stadtbaurätin Doris Grondke am 1. August 2012 ihren Dienst bei der Stadt Buchholz antrat, hat sie in der Verwaltung einiges erreicht. Sie sorgte u.a. dafür, dass Buchholz an Fördertöpfe kommt, die vorher nicht einmal bekannt waren, zuletzt beim geplanten Umbau des gesamten Bahnhofs­umfeldes. Hierfür bewilligte das Sozialministerium in Hannover am Montag satte 800.000 Euro. Durch ihre Vorliebe...

  • Buchholz
  • 05.04.16
Politik
Der Bolzplatz soll einem Kunstrasenplatz weichen. Können die "Steinbecker Ackerjungs" dort noch ihre Turniere durchführen?
3 Bilder

Diskussionen um Kunstrasenplatz

An der Grundschule in Steinbeck soll ein Kleinfeldplatz entstehen / Standortfrage für "großen" Platz os. Buchholz. Dass die Stadt Buchholz einen zweiten Kunstrasenplatz bauen muss, ist spätestens seit dem juristischen Hickhack um die Nutzung des Areals bei der Wiesenschule Konsens. Mit der Vorstellung der Planung für den Bau eines kleinen Kunstrasenplatzes im Schulausschuss am kommenden Montag, 18. Januar, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine beginnt die generelle Diskussion um den Bau von...

  • Buchholz
  • 12.01.16
Politik
Hofft auf große Beteiligung der Bevölkerung am Zukunftsplan 2030: Buchholz' Baudezernentin Doris Grondke

Zukunftsplan 2030: So soll sich Buchholz entwickeln

os. Buchholz. Wohin soll sich Buchholz bis zum Jahr 2030 entwickeln? Wo sollen neue Wohngebiete entstehen, wo neues Gewerbe angesiedelt werden? Wie kann der Einzelhandel weiterentwickelt werden, wie der Sport? Antworten soll das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) geben, das jetzt auf den Weg gebracht wurde. Bis Ende 2014 soll der Prozess abgeschlossen sein. Für das ISEK stehen 50.000 Euro zur Verfügung. Baudezernentin Doris Grondke nennt das Konzept lieber "Zukunftsplan 2030". "Mit...

  • Buchholz
  • 30.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.