Rutschgefahr

Beiträge zum Thema Rutschgefahr

Panorama
Resi Brümmer auf dem schmalen Trampelfad am ungesicherten Steilhang des Burggrabens
4 Bilder

Wo Fußgänger in Stade "nah am Abgrund" stehen

Trampelpfad neben Treppe: Rentnerin warnt vor Sturzgefahr am Pratjeweg tp. Stade. Vor einem Unfallrisiko warnt die auf eine Gehhilfe angewiesene Rentnerin Resi Brümmer (85) und blickt ängstlich auf einen steilen, mehrere Meter tiefen Abhang am Pratjeweg in den Wallanlagen nahe des Bahnhofs von Stade. Dort hat sich neben einer beschädigten, für Nutzer von Rollatoren aber auch für Radfahrer und Eltern mit Kinderwagen schwer passierbaren Fußgängertreppe neben dem Lehrerseminar ein schmaler...

  • Stade
  • 27.01.16
Service
Gutes Stufenmaterial macht eine Treppe sicherer und komfortabler begehbar und minimiert das Sturzrisiko vor allem für ältere Menschen

Rutschsicher und stoßfest - das richtige Stufenmaterial beugt Stürzen und Unfällen vor

(cbh/epr). Treppenstürze zählen zu den häufigsten Unfällen im Haushalt. Oft sind übertriebene Hast, das Überspringen mehrerer Stufen, das blinde Begehen einer Treppe, etwa während man schwer trägt, oder unpassendes Schuhwerk Schuld – und schon fällt man der Länge nach hin. Aus dem Weg können Hausbewohner ihrer Treppe aber auch nicht gehen, denn wie sonst sollten sie von Etage zu Etage gelangen? Gerade ältere Menschen, die Stürze weniger behände abfangen können und an deren Folgen länger...

  • 04.09.14
Panorama
Auf dieser Brücke wird es rutschig, wenn sie nass wird.

Kein Einzelfall: Die Buxtehuder "Rutsch-Brücken"

tk. Buxtehude. "Ich kenne die Gefahr. Ich meide die Brücken bei Regenwetter", schreibt eine Leserin* aus Buxtehude. Das WOCHENBLATT hatte über den Fall von Berlit Jasper berichtet. Sie war auf einer städtischen Holzbrücke gestürzt und hatte sich das Sprunggelenk gebrochen. Stürze und Beinahe-Unfälle sind kein Einzelfall. Die Sichtweise der Stadt "wer über diese Brücken geht, muss sich des Risikos selbst bewusst sein", stößt bei machen - gerade älteren Bürgern - auf Kritik. Und: Experten, etwa...

  • Buxtehude
  • 30.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.