Spielplatz

Beiträge zum Thema Spielplatz

Panorama
Die Anwohner im Mühlenfeld wollen, dass ihr Spielplatz erhalten bleibt
2 Bilder

Bürger kämpfen nach WOCHENBLATT-Artikel für ihren Kinderspielplatz
Anwohner in Fredenbeck wollen Spielplatz behalten

sb. Fredenbeck. "Wohnhaus statt Wippe" titelte das WOCHENBLATT Ende März und informierte in dem Artikel über einen Gemeinderatsbeschluss, die Spielplatzflächen "Am Beck", "Am Surbroock" und "Im Mühlenfeld" aufzuheben. Das rief zahlreiche Anwohner des Wohngebiets "Im Mühlenfeld" auf den Plan. Sie reagierten entsetzt auf den Verlust der Spielfläche in ihrer Straße. Innerhalb weniger Tage wurden 50 Unterschriften gesammelt und sowohl im Rathaus abgegeben als auch Bürgermeister Hans-Ulrich...

  • Fredenbeck
  • 14.04.21
Service
Unattraktiv und nicht mehr zeitgemäß: Der Spielplatz im Mühlenfeld wird abgeschafft

In Fredenbeck werden drei nicht mehr benötigte Spielplätze aufgegeben
Wohnhaus statt Wippe?

sb. Fredenbeck. Zurzeit verfügt die Gemeinde Fredenbeck über elf öffentliche Spielplätze. Die Zahl soll jetzt reduziert werden. Die Spielplatzflächen Am Beck, Am Surbroock und Im Mühlenfeld werden laut Ratsbeschluss aufgehoben. Dem Beschluss waren mehrjährige gründliche konzeptionelle Überlegungen vorausgegangen. Hintergrund: Früher war laut Baugesetzbuch in jedem Neubaugebiet ein Spielplatz vorgesehen. Aber: "Seit einigen Jahren ist man klüger geworden und dazu übergegangen, dass Spielplätze...

  • Fredenbeck
  • 24.03.21
Service
Der Spielplatz Rotdornweg mit "dreidimensionalem Raumnetz"
3 Bilder

Dank einer Elterninitiative verfügt das Geestdorf Kutenholz über zwei besondere Spielplätze
Großer Kletterspaß in Kutenholz im dreidimensionalen Raumnetz

sb. Kutenholz. Für ein besonderes Familienerlebnis werden auch mal weitere Wege zurückgelegt. Sei es das Spaßbad mit riesiger Rutsche, der Zoo mit exotischen Tieren oder der Freizeitpark mit rasanten Karussells. Aber ein kleiner Spielplatz in einem Wohngebiet? In Kutenholz haben diesen Sommer gleich zwei Spielplätze nicht nur Anwohner, sondern Besucher mit Autokennzeichen benachbarter Landkreise angelockt. "Da waren wir schon ein bisschen stolz", sagen Susanne Gerken und Anneke Borchers. Sie...

  • Fredenbeck
  • 07.11.20
Politik
Klein und unattraktiv: der Spielplatz an der Schiefen Straße in Stade   Foto: tp

Aus für Mini-Spielplätze?

Stade braucht Gesamt-Konzept zur Folgenutzung wenig besuchter Anlagen tp. Stade. Politik und Verwaltung der Stadt Stade denken über die Aufgabe sogenannter Kleinst-Spielplätze nach. Insgesamt haben sich die Verantwortlichen jedoch eine größere Aufgabe gestellt: Hinsichtlich der Spielplatzlandschaft soll ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Wie berichtet, hatte der Stader Grünen-Politiker Ulrich Hemke eine entsprechende Anfrage an die Verwaltung gestellt, die im Rahmen der Einwohnerfragestunde...

  • Stade
  • 08.01.19
Politik
Das Grundstück in der Ortsmitte   Fotos: tp/SPD
3 Bilder

Dorfplatz für Kranenburg

Spielgelände und Rastmöglichkeit bei der Kita / Weitere Bürger-Ideen sind gefragt tp. Kranenburg. In der Ortsmitte von Kranenburg tut sich was: Die Gemeinde plant bis Mitte 2019 die Gestaltung eines Dorfplatzes. Bürger sind als Helfer und Ideengeber willkommen. Die Gemeinde hat das 2.032 Quadratmeter große Grundstück neben der Kindertagesstätte und dem Feuerwehrhaus erworben. "Als uns die Fläche angeboten wurde, haben wir nicht lange gezögert und den Kauf beschlossen", sagt Bürgermeisterin...

  • Drochtersen
  • 12.06.18
Panorama
Bunt verzierter Toilettencontainer

WC-Container auf dem Spielplatz Erleninsel

Stadt investiert 40.000 Euro in Sanitäranlage tp. Stade. Für die Besucher des beliebtes Spielplatzes Erleninsel in Stade gibt es jetzt eine WC-Anlage in einem Container. Die Kosten für die Baumaßnahme mit Fundamenten, Frisch-  und Abwasserleitungen, Elektrik, Zaun und Rampe für Rollstühle und Kinderwagen inklusive Geländer betragen 40.000 Euro. Die Sanitäranlage ist an den Kindergarten angebaut und soll regelmäßig von städtischen Mitarbeitern gereinigt werden. Die Toiletten sind täglich von 8...

  • Stade
  • 18.05.18
Politik
Baumstümpfe auf dem Spielplatz
2 Bilder

Radikal anmutender Grünschnitt auf Stader Spielplatz

Gehölzpflege war laut Stadtverwaltung fachgerecht tp. Stade. Über radikal anmutenden Baumschnitt auf dem Spielplatz am Henning-von-Tresckow-Weg in Stade beschwert sich WOCHENBLATT-Leserin Ursula Kehres: "Über den Grünschnitt habe ich mich aufgeregt", sagt die Naturfreundin und fragt, ob der Rückschnitt fachgerecht war und ob der Grünschnitt noch abgeholt wird. Das WOCHENBLATT fragte bei der Stadtverwaltung nach. Sprecher Oliver Dittmer erklärt: Das „Auf-den-Stock setzen“, also das knöcheltiefe...

  • Stade
  • 03.04.18
Panorama
Zur Faschingszeit bietet Irmtraud Lawnitzak Kinderkostüme an
3 Bilder

Aus für wohltätigen Baby-Shop in Himmelpforten

Ehrenamtliche Irmtraut Lawnitzak (76) schließt nach vier Jahrzehnten tp. Himmelpforten. "Es lohnt sich einfach nicht mehr": Die Ehrenamtliche Irmtraut Lawnitzak (76) schließt nach nach 41 Jahren den beliebten wohltätigen Baby-Shop an der Bahnhofstraße 67 in Himmelpforten. Am Mittwoch, 20. Juni, ist der letzte Verkaufstag. Während der Gebrauchtwarenladen für Spielzeug, Kleidung, Bücher, Kinderwagen und Co. zu seinen Hoch-Zeiten beliebte Anlaufstelle für Eltern und Kinder aus der ganzen Region -...

  • Stade
  • 13.02.18
Politik
Am Klettergerüst: Familienvater Roman Brese (li.), Nachbarn und Kindern aus Riensförde genießen gemeinsam die Freizeit

Endlich Tobe-Vergnügen in Riensförde

Erleichterung über Spielplatz-Öffnung: "Danke, liebes WOCHENBLATT!" tp. Stade. Über die monatelange Sperrung eines nagelneuen Spielplatzes im Neubaugebiet Riensförde 1 in Stade ärgerten sich Eltern und Kinder. Im Rahmen der Aktion "WOCHENBLATT misch sich ein" kam innerhalb weniger Tage Bewegung in die Sache und die Behörden gaben die Klettergerüste, die wegen besonderer Sicherheitsvorschriften vorerst nicht benutzt werden durften, frei. Mitte der Woche herrschte auf das Anlage am Helmster Stieg...

  • Stade
  • 26.01.18
Panorama
Baumfällund in der Altstadt: Vorarbeiter Lars Steingräber (vorne) mit seinen KBS-Kollegen Ijuri Shikunov und Meike Johannsen

Kahlschlag in Stade ist nur halb so schlimm

Gekappte Weiden auf dem Altstadt-Spielplatz wachsen nach / Marodes Kletterhaus abgerissen tp. Stade. Tagelang kreischen die Motorsägen, jede Menge Stämme und Äste wurde zersägt und abtransportiert. Wie ein radikaler Kahlschlag mutete eine Gehölzpflege-Aktion der Kommunalen Betriebe Stade (KBS) auf dem städtischen Spielplatz-Gelände zwischen dem Kindergarten "Arche" und dem Johannis-Kloster an. "In diesem Fall wurde tatsächlich nur ein Baum gefällt, da er zu dicht an anderen Bäumen stand und...

  • Stade
  • 26.12.17
Politik
Pokal für die Turniersieger: Kinder - auf der neuen Tischtennisplatte sitzend - und Ratsleute mit Bürgermeister Matthias Wolff (hi. li.)

Lob für das Engagement der Jüngsten

Kinder in Burweg bastelten für neue Tischtennisplatten / Sieg beim Turnier tp. Burweg. Über eine neue, robuste Tischtennisplatte freuen sich die Kinder und Jugendlichen in Burweg. Nachdem viele Kinder aus dem Dorf Erzeugnisse einer Bastelaktion an Bürger aus der Gemeinde verkauften und dabei ca. 1.030 Euro einnahmen, stockte die Kommune den Betrag auf 1.600 Euro auf. Von dem Geld wurde eine wetterfeste Tischtennisplatte und Pflastersteine für die Fläche auf dem Spielplatz am Sportplatz gekauft....

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 07.11.17
Blaulicht
Das Toilettenhäuschen wird nun an den linken Giebel der Kita (hi.) angebaut

Kompromiss im "Klo-Zoff" in Stade

WOCHENBLATT half dem "Haus für Kinder": Eingang und Fenster bleiben frei tp. Stade. Im "Klo-Zoff" auf der Stader Erleninsel am Burggraben haben sich die Wogen geglättet. Nachdem Eltern und Erzieherinnen im April gegen die Pläne der Stadt protestierten, direkt neben dem Haupteingang der Kindertagesstätte "Haus für Kinder" ein öffentliches WC anzubauen, und das WOCHENBLATT über das umstrittene Vorhaben berichtete, einigten sich beide Seiten auf einen Kompromiss. Die öffentliche Toilette wird nun...

  • Stade
  • 19.09.17
Panorama
Die große Kletterburg lädt zum Spielen ein
3 Bilder

Hier können kleine "Burgherren" in Fredenbeck toben

Neuer Spielplatz im Wohngebiet für 60.000 Euro tp. Fredenbeck. Eine Burg mit vier Türmen, Kletterwand und Rutsche ist die Hauptattraktion auf dem neuen Spielplatz an der Straße "Im Ohfeld" im Wohngebiet hinter dem Rewe-Markt in Fredenbeck. In die Spielanlage aus stabilem, recyceltem Kunststoff investierte die Gemeinde rund 60.000 Euro. Die verschiedenen Geräte bieten Spielmöglichkeiten für Kinder aller Altersgruppe.

  • Fredenbeck
  • 21.07.15
Panorama
Die Kinder lieben ihren neuen Spielplatz

Spielplatz für die ganze Gemeinde

Außengelände am "Haus für Kinder" fertiggestellt sb. Fredenbeck. "Am liebsten wollen die Kinder jetzt draußen spielen", sagt Silke Wellbrock, Leiterin des "Haus für Kinder" in Fredenbeck. Die Kindertagesstätte mit Krippe und Hort verfügt seit Kurzem über einen komplett neuen Spielplatz. In das Projekt flossen viele Spenden und Elterninitiative. Wie das WOCHENBLATT berichtete, war das Spielgelände bis zur Umgestaltung eher trist und bot wenig Möglichkeiten zum kreativen Spielen und Toben. Schon...

  • Fredenbeck
  • 09.12.14
Service
Kinder, Eltern und Erzieherinnen sind stolz auf das selbst angelegte Spielgelände

Neuer Spielplatz für "Regenbogen-Kinder"

Eltern packen kräftig mit an sb. Kutenholz. Mit viel Eigeninitiative und Spenden wurde im Juni am Regenbogen-Kindergarten in Kutenholz ein neuer Spielplatz angelegt. Bei der Umsetzung legten viele Eltern Hand an, auch die Kinder wurden in die Planungen einbezogen. Weil einige Geräte aus Sicherheitsgründen entfernt werden mussten, reifte die Idee heran, die Spielfläche neu zu gestalten. Da nach den Sommerferien auch Kinder unter drei Jahren die Einrichtung besuchen werden, wurden für sie eine...

  • Fredenbeck
  • 02.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.