Udo Paschedag

Beiträge zum Thema Udo Paschedag

Politik
Udo Paschedag könne nicht die alleinige Schuld in die Schuhe geschoben werden, sagt Jens Nacke, Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion

"Höherbesoldung Paschedags wäre einfach vermeidbar gewesen"

(bc/nw). Die umstrittene Höherbesoldung des grünen Staatssekretärs Udo Paschedag aus Hammah durch eine Zulage von rund 764 Euro monatlich wäre ohne viel Aufwand vermeidbar gewesen. Zu diesem Schluss kommt der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Jens Nacke, angesichts der Befragung des Staatskanzleichefs Jörg Mielke im Zuge des Untersuchungsausschusses zur Affäre Paschedag-Meyer-Weil. „Der Chef der Staatskanzlei hat deutlich gemacht, dass es durchaus Möglichkeiten gegeben...

  • Stade
  • 08.11.13
Politik

KOMMENTAR: Wenn Staatsdiener das Augenmaß verlieren

Dass ein Einzelner wie Udo Paschedag mit mutmaßlichen Luxus-Versorgungsansprüchen als "Raffke" dasteht, regt mich nicht auf. Schließlich steht auch Ex-Bundespräsident Christian Wulff bald vor Gericht - wegen Vorteilsnahme im Amt. Dass jetzt auch die Grünen mit der Causa Paschedag einen handfesten Skandal um eventuell überhöhte Bezüge, Klimaanlage im Büro und eine Oberklasselimousine als Dienstwagen haben, könnte ich sogar noch ins Positive wenden: Die einstige Turnschuh-Partei ist politisch so...

  • Buxtehude
  • 06.09.13
Politik

Staatssekretär mit Wurzeln im Kreis Stade: Horst Schörshusen soll Nachfolger von Paschedag werden

tk, Buxtehude. Nachdem der aus Hammah (Kreis Stade) stammende niedersächsische Agrar-Staatssekretär Udo Paschedag (Grüne) entlassen worden ist, schlägt Landwirtschaftsminister Christian Meyer als Nachfolger Horst Schörshusen (beide Grüne) vor. Seine Ernennung im Landeskabinett soll am Dienstag, 10. September, erfolgen. Schörshusen hat Wurzeln im Landkreis Stade. Er hat an der Halepaghenschule in Buxtehude sein Abi gemacht und war 1979 Gründungsmitglied der Grünen im Landkreis Stade. Der...

  • Buxtehude
  • 05.09.13
Politik
Udo Paschedag musste gehen

"Luxus-Staatssekretär": "Raffke" aus Stade geschasst

tk. Stade/Hannover. Das war ein glatter Rauswurf: Udo Paschedag (Grüne), Staatssekretär im niedersächsischen Landwirtschaftsministerium von Christian Meyer (Grüne), wurde am Donnerstag von Ministerpräsident Stephan Weil in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Der Agrar-Staatssekretär aus Stade stand seit Wochen im Fokus der Kritik. Zu hohe Besoldung und ein Luxusdienstwagen waren einige der Verschwendungsvorwürfe Der Agrarexperte aus Stade war nicht mehr zu halten. In der heißen Phase des...

  • Stade
  • 29.08.13
Politik
Udo Paschedag zieht von Düsseldorf nach Hannover

Paschedag geht nach Hannover

bc. Hammah. Udo Paschedag aus Hammah, Mitglied der Grünen im Kreisverband Stade, wird Staatssekretär im Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Hannover, das vom Grünen Christian Meyer zukünftig geführt werden soll. "Wir freuen uns, dass mit Udo Paschedag eine starke Persönlichkeit mit hoher Fachkompetenz ins Landwirtschaftsministerium einzieht und neben der Landtagsabgeordneten Elke Twesten die Elbe-Weser-Region nun zwei grüne Vertreter und Ansprechpersonen in Hannover hat",...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.