Kletterpyramide für Königsmoor
24.000 Euro für neue Attraktion

Freuen sich über die Kletterpyramide (v. li.): Bürgermeister 
Matthias Schuback sowie Andreas Spierling, Julia Busse-Hönkemeyer, Maike Schuback, Nicole Behrens, Marco Behrens und Andrea Eulenburg vom Vorstand des SV Königsmoor
2Bilder
  • Freuen sich über die Kletterpyramide (v. li.): Bürgermeister
    Matthias Schuback sowie Andreas Spierling, Julia Busse-Hönkemeyer, Maike Schuback, Nicole Behrens, Marco Behrens und Andrea Eulenburg vom Vorstand des SV Königsmoor
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Königsmoor. Auf diese Anschaffung sind Gemeinde und Sportverein Königsmoor zu Recht stolz: Neben der Moorhalle steht jetzt eine beeindruckende, siebeneinhalb Meter hohe Kletterpyramide, um die das 650-Seelen-Dorf in der Umgebung sicherlich beneidet wird. Ohne dass sie groß beworben wurde, hatten die Mädchen und Jungen aus Königsmoor die neue Attraktion rasch entdeckt und erklommen.
"Bereits jetzt wird das Kletterparadies von größeren und kleineren Kindern und auch von Jugendlichen genutzt. Das zeigt uns, dass wir mit der Entscheidung, an dieser Stelle ein solches Gerät aufzubauen, genau richtig lagen", freut sich Bürgermeister Matthias Schuback. Er bedankt sich herzlich bei allen Spendern, die die 12.000-Euro-Invesition ermöglicht haben. Jeweils 2.000 Euro steuerten die Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung sowie die Laurens Spethmann-Stiftung bei. Der Löwenanteil in Höhe von sagenhaften 8.000 Euro stammt aus dem Erlös der beliebten Kinderkleiderbörse Königsmoor (KiBöKö), die regelmäßig von rund 50 fleißigen Helfern um Initiatorin Julia Busse-Hönkemeyer, Jugendwartin des Sportvereins Königsmoor, organisiert wird und immer Scharen von Schnäppchenjägern anlockt. Weitere 12.000 Euro brachte die Gemeinde selbst auf für die Erdarbeiten und die Montage. "Die Kletterpyramide wurde 1,50 Meter tief eingegraben, von einer Fachfirma aufgebaut und ist TÜV-abgenommen. Darunter wurde Fallschutzkies angefüllt. Der Aushub wurde auf dem Moorhallengelände verteilt", erläutert Matthias Schuback. "Eine solche Attraktion ist natürlich nicht nur für unsere Kinder, sondern kann von allen Mädchen und Jungen aus der Umgebung genutzt werden", so der Bürgermeister.
• Die nächste Kinderkleiderbörse findet am Samstag, 4. Mai, von 14 bis 16 Uhr in der Moorhalle statt. "Die Nummern sind bereits vergeben. Aber wir suchen noch dringend Helfer", so Julia Busse-Hönkemeyer. Wer mitmachen will, findet Ansprechpartner auf der Homepage des Sportvereins unter www.svk78.de.

Freuen sich über die Kletterpyramide (v. li.): Bürgermeister 
Matthias Schuback sowie Andreas Spierling, Julia Busse-Hönkemeyer, Maike Schuback, Nicole Behrens, Marco Behrens und Andrea Eulenburg vom Vorstand des SV Königsmoor
Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.