Kreis-Jägerschaft zog Bilanz bei Jahreshauptversammlung
Das Muffelwild in der Region ist stark gefährdet

Auf der Versammlung der Jägerschaft Landkreis Harburg (JLH, v. li.): Kreisjägermeister Norbert Leben, JLH-Schatzmeister Matthias Carstens und Landrat Rainer Rempe
  • Auf der Versammlung der Jägerschaft Landkreis Harburg (JLH, v. li.): Kreisjägermeister Norbert Leben, JLH-Schatzmeister Matthias Carstens und Landrat Rainer Rempe
  • Foto: Wegner
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Wenzendorf. Aufgrund der steigenden Wolfspopulation sei der Bestand des heimischen Muffelwildes "auf dem Nullpunkt angekommen". Das beklagte Kreisjägermeister Norbert Leben jetzt auf der Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Landkreis Harburg (JLH). Bedauerlich sei, dass noch immer über 1.000 Rehe pro Jahr auf den Straßen im Landkreis umkommen.
Unter den Gästen der Versammlung war auch Helmut Dammann-Tamke, Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN). Er hob in seiner Ansprache das große Engagement der Jäger hervor, mit dem sie einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz leisteten. Zudem lobte er die hohe fachliche Qualifikation der Waidmänner und -frauen in Sachen Wildtierkenntnis sowie die Geschlossenheit und gute Zusammenarbeit der Jägerschaft.
Landrat Rainer Rempe bedankte sich für die hohe Teilnahme von freiwilligen Jägern an den Maßnahmen zur Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Zudem wies er auf die massive Vermehrung der Nutria hin, die aufgrund ihres Höhlenbaus ein massives Problem für den Deichschutz darstellten.
JLH-Vorsitzender Horst Günter Jagau lobte insbesondere das Engagement von Janine Böhnke. Dank ihres Einsatzes und dem ihres großen Helferkreises konnten über 90 Kitze mit Hilfe von Drohnen vor dem Mähtod gerettet werden.
Bei den Wahlen wurde Heiko Geyer, Leiter des Hegerings Tostedt, zum neuen stellvertretenden JLH-Vorsitzenden gewählt. Er ist Nachfolger von Klaus Harland, der auf eigenen Wunsch ausschied, nachdem er den Posten viele Jahre bekleidet hatte. Norbert Leben wurde als Kreisjägermeister bestätigt. Sein bisheriger Stellvertreter Dr. Helmut Heins schied ebenfalls auf eigenen Wunsch aus. Einstimmig wurde Ulrich Peper aus Oelstorf zum Nachfolger gewählt.
Mit Ehrennadeln in Bronze für besondere Verdienste wurden ausgezeichnet: Peter Petersen aus Gödenstorf, Matthias Borngräber, Rüdiger Lorenz (beide Jesteburg), Michael Tadt, Nicole Lambeck (beide Winsen). Auszeichnungen in Silber erhielten Matthias Carstens (Winsen) und Wolfgang Baumgärtner (Tespe). Als besondere Anerkennung wurde schließlich Klaus Harland für seine jahrelange Arbeit als stellvertretender Jägerschafts-Vorsitzender mit der Verdienstplakette in Gold ausgezeichnet.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.