Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stoppelfeldrennen in Heidenau: Mächtig Staub aufgewirbelt

Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Rennen in Heidenau Fotos: bim
bim. Heidenau/Königsmoor. Waren die Äcker im vergangenen Jahr wegen des Dauerregens häufig sehr matschig, staubte es beim Saisonauftakt der Stoppelfeldrennen in Heidenau am Samstag ganz mächtig. Der Bahndienst musste nicht nur regelmäßig die Spuren schieben und Liegenbleiber abschleppen, sondern die Rennstrecke auch bewässern. Doch das KLS Racing-Team hatte bestens vorgesorgt und entsprechende Unterstützung der Landwirte vor Ort, sodass dem ungetrübten Rennspaß nichts im Wege stand. Den vielen Zuschauern an der Strecke wurden wieder spannende Rennen geboten.
• Am kommenden Samstag, 25. August, ab 9 Uhr freut sich das Team Königsmoor auf viele Zuschauer. Die Veranstalter gehörten im vergangenen Jahr zu den Leidtragenden, deren Rennen kurzfristig wegen Schlechtwetters zunächst abgesagt und dann zum Saisonabschluss im Oktober nachgeholt worden war.
Der Spargelhof Brase aus Vahlde hat dem Team einen Acker am Abzweig Finteler Straße zur Verfügung gestellt (die Rennstrecke ist ausgeschildert). "Wir hoffen auf rund 80 Fahrer", so Silvia Pollack vom Organisationsteam unter der Leitung von Towje Gastinger.
Für das leibliche Wohl der Besucher ist mit Getränken, Pommes Frites, Bratwurst sowie Nacken- und Putensteak im Brötchen gesorgt. Die Jüngsten können sich in der Sandkiste austoben. Im Anschluss an die Rennen sind alle Besucher zur After-Race-Party eingeladen.



Die weiteren Renn-Termine 

Die weiteren Termine (jeweils samstags ab 9 Uhr) und die Ansprechpartner:
1. September: Wistedt (Kolja Peters, Tel. 0176 - 41 47 14 28);
8. September: Wümme (Alexander Rohrer, Tel. 0176 - 7614 75 47).

Die Sieger der ersten Rennen

Die Sieger der Saisonauftaktes in Heidenau:
Klasse A: Dennis Schlegel (Team Königsmoor, Opel Kadett 16V)
Klasse B: Tilo Behrens (KLS Racing-Team, Opel Astra F)
Klasse C: Klaus Holsten (Team Königsmoor, Opel Astra 16V)
Klasse D: Sebastian Duden (Stoppelcross Tostedt, Käfer V8)
Klasse O: Daniel Lucht (ACT Tostedt Asendorf, Audi 100)
Klasse S: Dominik Paul (KLS Racing Team, Nissan Sunny)
Klasse S2 und S3: Carsten Löll (KLS Racing-Team, Opel Astra 1).