Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

So werben Unternehmen in unserer Region

(Foto: Unsplash.com/rawpixel)
Auch die Unternehmen in unserem Landkreis sind auf effektive Methoden des Marketings angewiesen. Auf diese Weise sind sie dazu in der Lage, ihre Zielgruppe zu adressieren und sie von den eigenen Produkten zu überzeugen. Doch wie werben die regionalen Firmen vorrangig? Wir haben einen Blick auf die beliebtesten Wege geworfen.

Der Nutzen der Lokalpresse

Natürlich ist die Lokalpresse noch immer eine wichtige Plattform des Marketings in der Region. Hier haben die Firmen die Möglichkeit, ihre Anzeigen einer klar definierten Zielgruppe zur Verfügung zu stellen. Nicht nur Stellenanzeigen der Unternehmen landen aus diesem Grund etwa in den Lokalzeitungen. Darüber hinaus finden dort auch Werbeanzeigen für Produkte und Dienstleistungen ihren Platz. Als Alternative zur Tageszeitung steht den Firmen die Wochenzeitung zur Verfügung, die in der Region über zahlreiche Abonnenten verfügt. Zuletzt spielen die Gemeindeblätter im Umland eine Rolle. Da sich bei den Printmedien genau bestimmen lässt, in welchem Umfang Personen in Kontakt mit der Anzeige kommen sollen, ergibt sich eine gute Grundlage für das regionale Marketing.

Werbegeschenke treffen auf große Zustimmung
Jüngste Verbraucherstudien belegen, dass vor allem Werbegeschenke großen Anklang bei den Verbrauchern finden. Mehr als 97 Prozent der Menschen besitzen zuhause das eine oder andere Werbegeschenk. Sehr beliebt sind etwa Kugelschreiber, die als Dauerbrenner unter den Geschenken bezeichnet werden können. Wer schöne Kugelschreiber verschenken möchte und Wert auf Qualität legt, kann sich dennoch von anderen Firmen abgrenzen. Somit bleibt das Produkt auch für die kommenden Jahre absolut bedeutend.

Gleichsam belegt die Statistik, dass sich nur sehr wenige Verbraucher von Werbegeschenken belästigt fühlen. Während Werbung im Internet und im TV mehr als vier Fünftel der Verbraucher regelmäßig belästigen, empfinden sie dies beim Erhalt von Werbegeschenken nicht. Weniger als ein Viertel der Befragten zeigte eine solch negative Reaktion. Besonders auf den großen Messen in der Region und anderen Gelegenheiten, bei denen die Unternehmen in den direkten Kontakt zu ihren Kunden treten können, spielen die Geschenke deshalb bis heute eine wichtige Rolle.

Online Marketing holt auf

Das Online Marketing schien in den vergangenen Jahren nur ein Weg für große Unternehmen zu sein. Die vielen kleinen und mittelständischen Firmen in der Region scheuten lange diesen Schritt und nutzten die digitalen Möglichkeiten nicht. Dabei liegt inzwischen der große Nutzen auf der Hand, der mit dieser Form des Marketings verbunden ist. Für die Unternehmen ist es im World Wide Web möglich, bereits mit einem kleinen Einsatz finanzieller Mittel große Effekte zu erzielen. Dies gelingt etwa durch die Optimierung der Webseite, die dadurch bei Suchanfragen ein besseres Ranking im Internet erreicht.

Immer mehr regionale Unternehmen suchen gezielt das Online Marketing, um in den Genuss der klar zugeschnittenen Zielgruppe zu kommen. Denn in der Zeit von Big Data ist es möglich, die Empfänger der Werbeanzeigen ganz gezielt zu selektieren. So bietet sich etwa bei Google und Facebook die Gelegenheit, auf diese Weise vorzugehen und die Werbung an Nutzer zu richten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit am Produkt oder der Dienstleistung interessiert sein könnten. Natürlich bedeutet dies einen noch effizienteren Einsatz der finanziellen Mittel, wie er in der Praxis stets gewünscht ist.

Die weitere Trennung

Auch innerhalb des Online Marketings ließen sich nun noch weitere Linien ziehen. Nach aktuellen Statistiken verfügt etwa das E-Mail-Marketing in diesem Verbund über die meisten Anhänger. Immer mehr Unternehmen nutzen diesen direkten Draht zu ihren Kunden, um sie über Produkte auf dem Laufenden zu halten und ihnen wichtige Inhalte zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus spielt die Werbung auf Content Pages eine große Rolle, die eher langfristig ausgelegt ist. Stark in Schwung kam das Social-Media-Marketing in den vergangenen Jahren. Da immer mehr Nutzer verschiedener Altersgruppen über diesen Zugang verfügen, wird die entsprechende Form der Adressierung für immer mehr Unternehmen interessant, die daraus einen Nutzen ziehen möchten.

Wachstum auch in den kommenden Jahren

Mit Sicherheit dürfte das verbesserte Marketing unserer regionalen Firmen einen Teil zum Wachstum der vergangenen Jahre beigetragen haben. Die Wirtschaft vor Ort kommt immer besser in Fahrt, was sich etwa bei einem Blick auf den Arbeitsmarkt deutlich zeigt. Auch die Prognosen für die kommenden Jahre sehen ein solches Wachstum für den Standort vor. Dieses würde die Möglichkeit bieten, an die bisherigen Erfolge anzuknüpfen und manche regionale Marke in Deutschland und Europa noch bekannter zu machen.

Eine wichtige Rolle wird in diesem Kontext auch der Industrie 4.0 zukommen. Längst haben die politischen Verantwortlichen erkannt, wie wichtig etwa der Ausbau des schnellen Internets für die Region sein wird. Hierbei handelt es sich um einen Weg, jungen Firmen und kreativen Startups die Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, die sie in diesen Tagen benötigen. Langfristig verbirgt sich dahinter die Gelegenheit, die Region für diese Firmen zu einer noch attraktiveren Anlaufstelle zu machen. Besonders zwischen den großen Metropolen des Nordens ergibt sich die Möglichkeit, zu einem weiteren Zentrum der innovativen Wirtschaft zu gedeihen.