Jahresrück- und -ausblick des Salzhäuser Verwaltungschefs Wolfgang Krause

Bei der Einweihung der neuen "Sprinter"-Busverbindung von Salzhausen nach Winsen: Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause (li.) und Landrat Rainer Rempe wollen beim Anschluss an den Metronom noch nachbessern  Fotos: ce
2Bilder
  • Bei der Einweihung der neuen "Sprinter"-Busverbindung von Salzhausen nach Winsen: Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause (li.) und Landrat Rainer Rempe wollen beim Anschluss an den Metronom noch nachbessern Fotos: ce
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

Baumaßnahmen und "Sprinter"-Touren prägten 2018

 ce. Salzhausen. Einen in Sachen Baumaßnahmen, Politik und Wirtschaft sehr bewegten Jahresrück- und -ausblick für die Samtgemeinde und Gemeinde Salzhausen legt Samtgemeinde-Bürgermeister und Gemeindedirektor Wolfgang Krause vor. Dabei ging er unter anderem auf folgende Schwerpunkte ein:
Entwicklung der Einwohnerzahlen: Lebten Ende 2016 noch 14.908 Menschen in der Samtgemeinde, so waren es Ende 2018 immerhin schon 14.940. 984 Zuzügen im vergangenen Jahr (2017: 971) standen 810 Wegzüge (784) gegenüber.
Kindertagesstätten: In den Kindergärten und Krippen der Samtgemeinde stehen mit Fertigstellung der neuen Kita in Salzhausen insgesamt 530 Plätze zur Verfügung. Die Jungen und Mädchen werden von derzeit 120 pädagogischen Fachkräften betreut. Das Erdgeschoss der neuen Kita im Bereich Lüneburger Straße/Am Hang in Salzhausen wird derzeit nach einem großen Wasserschaden (das WOCHENBLATT berichtete) saniert. Die Eröffnung des Erdgeschosses ist für März dieses Jahres geplant.
Schulen: Der Teilneubau und die -sanierung der Grundschule Salzhausen sollen noch in diesem Jahr von der Samtgemeinde an einen Generalübernehmer vergeben werden. "Es handelt sich hierbei mit 10,2 Millionen Euro um das finanziell größte Projekt der Samtgemeinde seit ihrer Entstehung. Die Fertigstellung ist für Mitte 2021 geplant", kündigt Verwaltungschef Wolfgang Krause. Auch die Angebote der Schulkindbetreuung des Salzhäuser Vereins "Interessengemeinschaft" (InGe") werde gut angenommen. In 2018 habe "InGe" nachmittags 60 Kinder in Salzhausen, ebenso viele in Garstedt und 15 in Eyendorf betreut.
Anbau an Garstedter Auetal-Sporthalle: Die Halle wird um vier weitere Umkleide- sowie zwei Sanitär- und Duschbereiche räume erweitert. Die Gesamtkosten wurden mit rund 630.000 Euro beziffert. Das Projekt wurde mit etwa 427.000 Euro vom Land Niedersachsen im Rahmen der Zuwendungen zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ZILE) gefördert. Der Anbau soll im März fertiggestellt werden.
Öffentlicher Personennahverkehr: Seit August vergangenen Jahres beschleunigt die neue Schnellbusverbindung "Sprinter" der Linie 4406 den Pendlerverkehr. Die zusätzlich eingerichteten "Sprinter" fahren ab dem Salzhäuser ZOB den direkten Weg über die L234 bis Winsen. Unterwegs wird nur an den direkt an der L 234 gelegenen Haltestellen in Salzhausen, Garstedt, Luhdorf und Roydorf gestoppt. Die Fahrtzeit für die Fahrgäste aus Salzhausen reduziert sich auf unter 25, für die Insassen aus Garstedt auf unter 15 Minuten. "Bei Verspätungen des aus Hamburg kommenden Metronoms besteht zurzeit noch keine optimale Busverbindung. Gegebenenfalls kann der Sprinter nicht mehr erreicht werden", räumt Wolfgang Krause ein. "Hier gilt es, im ersten Halbjahr 2019 Verbesserungen zur Busanbindung zu erreichen."
Brandschutz: Derzeit engagieren sich 529 aktive Feuerwehrleute in den elf Ortswehren der Samtgemeinde. Der Bauantrag für das neue, etwa 2,4 Millionen Euro teure Salzhäuser Feuerwehrhaus am künftigen Standort Witthöftsfelde wurde inzwischen gestellt. "Wir rechnen mit einer sehr schnellen Bearbeitung durch die Baugenehmigungsbehörde bei diesem wichtigen Punkt", betont Krause.
Waldbad Salzhausen: Der beliebte Freizeit-Treffpunkt erlebte in 2018 mit insgesamt 85.681 Badegästen einen Besucherrekord - doppelt so viele Gäste wie im Vorjahr. Bei der 21. "Nassen Nacht" erschwammen 300 Starter einen Erlös von rund 5.200 Euro für die Schulkindbetreuung in den Grundschulen.
Flüchtlinge: Ende 2018 lebten insgesamt 221 Flüchtlinge (2017: 186) in den Unterkünften in Salzhausen, Garlstorf, Gödenstorf, Eyendorf und Wulfsen/Garstedt. Davon waren 170 Flüchtlinge anerkannt. Derzeit plant der Landkreis Harburg laut Krause, im August nach dann fünf Jahren die Container-Flüchtlingsunterkunft am Bahnhof in Salzhausen aufzugeben. Die endgültige Entscheidung hänge von der weiteren Entwicklung der Flüchtlingszahlen ab und könne erst in den nächsten Monaten getroffen werden. Die Flüchtlinge aus Salzhausen würden dann gegebenenfalls in anderen Unterkünften im Kreis untergebracht.
Schließlich bedankt sich Wolfgang Krause bei allen in der Samtgemeinde Salzhausen ehrenamtlich Aktiven und bei den Vertretern der politischen Gremien auch in den Mitgliedsgemeinden. "Nur mit Ihrem kontinuierlichen Einsatz ist es möglich, die Kommunen gemeinsam zukunftsorientiert zu gestalten", betont Krause.

Bei der Einweihung der neuen "Sprinter"-Busverbindung von Salzhausen nach Winsen: Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause (li.) und Landrat Rainer Rempe wollen beim Anschluss an den Metronom noch nachbessern  Fotos: ce
Der Anbau an die Garstedter Auetal-Halle soll im März fertig sein: Beim Richtfest Ende Oktober 
vergangenen Jahres trafen sich (v. li.) Wulfsens Bürgermeister Gerd Müller, TSV-Auetal-Vorsitzende 
Carmen Petersen, Samtgemeinde-Verwaltungschef Wolfgang Krause, Garstedts Vize-Bürgermeisterin Christina Lütchens, Architekt Sven Klobe und Toppenstedts Gemeindeoberhaupt Heinrich Nottorf
Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen