Roland Brauer trat Präsidentenamt in Winsen an
Rotary Club jetzt unter neuer Regie

Mit seiner Amtskette: Rotary-Präsident Roland Brauer 
Foto: Rolf Schriefer
  • Mit seiner Amtskette: Rotary-Präsident Roland Brauer
    Foto: Rolf Schriefer
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Winsen. Roland Brauer (60) ist neuer Präsident des Rotary Clubs (RC) Winsen. Sein scheidender Vorgänger Richard Everett (68) überreichte Brauer die Amtskette im Rahmen einer Feierstunde in der Stadthalle.
Richard Everett dankte in seiner Abschiedsrede den Clubmitgliedern für die Unterstützung und Zusammenarbeit in den vergangenen zwölf Monaten. In seine Amtszeit fielen große Aktionen und Projekte, darunter erhebliche finanzielle Unterstützungen, etwa für den Verein "Gefangene helfen Jugendlichen", den Kreisverband des Kinderschutzbundes und den Herbergsverein Winsen. Zudem beteiligten sich die Winsener Rotarier mit 3.500 Euro an einem medizinischen Hilfsprojekt des RC Seevetal in Kamerun. Der mit 3.000 Euro dotierte Jugendförderpreis wurde an einen 15-jährigen Gymnasiasten aus Buchholz für seine hervorragenden Leistungen in Musik und Mathematik vergeben. Ein Höhepunkt war auch das ausverkaufte Benefizkonzert mit Prof. Mathias Höfs und seiner Trompetenklasse in der Winsener St. Marien-Kirche. Dazu kam das Engagement der Rotarier während der World-Convention in Hamburg Anfang Juni.
Präsident Roland Brauer dankte seinem Vorgänger für die geleistete Arbeit. Brauer ist Polizeidirektor in der Polizeiinspektion Lüneburg und seit 2005 Mitglied im Rotary Club Winsen. Einige Projekte für seine Amtszeit stehen bereits fest bzw. sind schon in Arbeit. Dazu gehören beispielsweise ein internationales Projekt mit einem Club in Brasilien und die Unterstützung der Zukunftswerkstatt in Buchholz durch den Kauf eines Roboters. Brauer kündigte schließlich an, er werde sich dafür einsetzen, dass das kommende rotarische Jahr nach dem großen Ereignis der World-Convention zu einem weiteren Jahr der Highlights für den Winsener Club werde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.