Kreislandfrauenverband Harburg
Weiblich und innovativ

Der aktuelle Vorstand der Kreislandfrauen (v. li.): Martina Wiegers, Katharina Wiegers, Corinna Mohrmann-Rath, Stephanie Schünemann, Britta Meyn, Marlies Neuse und Sybille Kahnenbley
2Bilder
  • Der aktuelle Vorstand der Kreislandfrauen (v. li.): Martina Wiegers, Katharina Wiegers, Corinna Mohrmann-Rath, Stephanie Schünemann, Britta Meyn, Marlies Neuse und Sybille Kahnenbley
  • Foto: Margret Riedel
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

mum/bim. Weiblich, ländlich, innovativ - das sind die 15 Landfrauenvereine im Landkreis Harburg. Der Kreislandfrauenverband - mit 5.081 Mitgliedern die größte Frauenorganisation im Landkreis Harburg - feiert mit zahlreichen Veranstaltungen in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Den Auftakt macht der Kreislandfrauentag am Freitag, 10. Mai, von 15 bis 18.30 Uhr auf dem Hof Oelkers in Wenzendorf-Klauenburg. Im Mittelpunkt steht das Thema "100 Jahre Frauenwahlrecht".
Anlässlich seines 70-jährigen Bestehens hat der Kreislandfrauenverband bereits im Beisein vieler Mitglieder eine Esskastanie auf dem Gelände des Freilichtmuseums am Kiekeberg gepflanzt. Zusammen mit einer von der Volksbank Lüneburger Heide gestifteten Bank, die im Juni aufgestellt wird, gibt es dort dann einen angenehmen Platz zum Verweilen.
Beim Kreislandfrauentag am 10. Mai, eröffnet von Kreislandfrauenvorsitzender Sybille Kahnenbley und moderiert von Bettina Brenning, widmen sich die Landfrauen mit dem Frauenwahlrecht einem gesellschaftlich relevanten Thema. In Szene gesetzt wird es vom "Hedwig-Dohm-Trio" mit einer Mischung aus Lesung und Kabarett. Die Autorinnen des Sammelbandes "100 Jahre Frauenwahlrecht", Nikola Müller und Isabel Rohner, erinnern gemeinsam mit Schauspieler Gerd Buurmann an Hedwig Dohm (1831 - 1919), die bereits 1873 das Stimmrecht forderte.
Das 70-jährige Bestehen bietet auch Anlass, auf die Anfänge zurück zu schauen.
Rückblick
Anfang des 20. Jahrhunderts gründete Elisabeth Böhm in Ostpreußen die ersten landwirtschaftlichen Hausfrauenvereine. Ihr Ziel: den Frauen auf den Höfen verschiedene Kenntnisse auch außerhalb der Landwirtschaft vermitteln. Nach 1945 wurden daraus die ersten Landfrauenvereine. Damals hatten es Frauen vom Land schwer. Gleichberechtigung, Aus- und Weiterbildung, gute Arbeitsmöglichkeiten - dafür und viele weitere Anliegen machten sich die Gründungsmitglieder um 1948/49 stark.
Heute sind bundesweit etwa eine halbe Million Frauen in Landfrauenvereinen organisiert. Einen landwirtschaftlichen Hintergrund haben nur noch um die 15 bis 20 Prozent der Frauen.
Die Ortsvereine
In den 15 Landfrauenvereinen im Kreisgebiet sind Frauen aller Alters- und Berufsgruppen organisiert. Die Vereine bieten nicht nur ihren Mitgliedern, sondern allen Interessierten ein anspruchsvolles Programm mit Vorträgen und Bildungsveranstaltungen zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen, ergänzt u.a. durch Ausflüge, Besichtigungsfahrten, Theaterbesuche und Kreativkurse.
Das Logo der Landfrauen, die Biene, steht für Selbstverständnis, Tatkraft, Gemeinsinn und Verantwortungsbewusstsein als grundlegende Prinzipien der Landfrauen.
Fortbildungen
Interessierte Frauen und Mitglieder haben die Möglichkeit, sich durch Fortbildungen auf neue berufliche Herausforderungen vorzubereiten. Der Kreisverband bietet z.B. in Zusammenarbeit mit der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen (LEB) Qualifizierungsmaßnahmen zur Fachhelferin für Altenpflege oder zur Seniorenbegleiterin an. Im Rahmen der Kurse „Fit fürs Ehrenamt“ gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten für ehrenamtliche Führungs- und Nachwuchskräfte. Darüber hinaus organisiert der Kreisverband einmal im Jahr einen gesellschaftspolitischen Vortrag zu Themen wie Rechtsradikalismus unter Mädchen, die Frau im Islam, gegen Gewalt an Frauen oder Frauenwahlrecht, speziell für Unternehmerinnen in der Landwirtschaft wird ebenfalls ein aktuelles Vortragsthema angeboten.
Der Kreisvorstand
Den aktuellen Kreisvorstand bilden Vorsitzende Sybille Kahnenbley und ihre Stellvertreterinnen Britta Meyn und Martina Wiegers, Schatzmeisterin Marlies Neuse sowie die Beisitzerinnen Corinna Mohrmann-Rath, Michelle Reu, Stephanie Schünemann und Katharina Wiegers.
• Weitere Infos unter www.landfrauen-kreis-harburg.de/landfrauenvereine.html.

Der aktuelle Vorstand der Kreislandfrauen (v. li.): Martina Wiegers, Katharina Wiegers, Corinna Mohrmann-Rath, Stephanie Schünemann, Britta Meyn, Marlies Neuse und Sybille Kahnenbley
Das "Hedwig-Dohm-Trio" unterhält mit Lesung und Kabarett
Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.