1.417 Fahrradabstellanlagen wurden mit Hilfe von EU-Mitteln an weiterführenden Schulen aufgestellt
"Fahrradfreundliche Kommune"

Die neu errichteten Fahrradabstellanlagen am Gymnasium I in Winsen nehmen Jörn Petersen (Gebäudewirtschaft des Landkreises, v. li.), stv. Schulleiter Frank Stoppel, Landrat Rainer Rempe, Schulleiter Dirk Benthack, Landkreis-Mitarbeiterin Mareile Kleemann, Regionalmanagerin Hanna Fenske und stv.  Regionalmanagerin Agnieszka Paschek offiziell in Betrieb
  • Die neu errichteten Fahrradabstellanlagen am Gymnasium I in Winsen nehmen Jörn Petersen (Gebäudewirtschaft des Landkreises, v. li.), stv. Schulleiter Frank Stoppel, Landrat Rainer Rempe, Schulleiter Dirk Benthack, Landkreis-Mitarbeiterin Mareile Kleemann, Regionalmanagerin Hanna Fenske und stv. Regionalmanagerin Agnieszka Paschek offiziell in Betrieb
  • Foto: Landkreis Harburg
  • hochgeladen von Anke Settekorn

(mum). Neue Bügel für das Rad: Der Landkreis Harburg hat mit dem Kooperationsprojekt "Bügel your Bike 2.0" neue Fahrradabstellanlagen für sieben weiterführende Schulen in den beiden LEADER-Regionen Achtern-Elbe-Diek und Naturpark Lüneburger Heide angeschafft. Dafür hat der Landkreis 168.600 Euro investiert, das Projekt wird von der Europäischen Union mit gut 91.000 Euro über das LEADER-Programm gefördert.
An der Oberschule und dem Gymnasium Salzhausen, der Hauptschule und der Realschule Tostedt, der Oberschule Stelle, dem Gymnasium I Winsen sowie an der IGS Hittfeld wurden jetzt 1.417 Fahrradabstellmöglichkeiten gegen Reihenabstellanlagen mit Anlehnbügel ausgetauscht. Dort können die Nutzer ihre Räder am Fahrradrahmen an- beziehungsweise abschließen und so besser vor Diebstahl schützen. Die neuen Fahrradabstellanlagen kommen an den sieben Schulen rund 3.380 Schülern, aber auch Lehrern und Besuchern zugute.
Gute Fahrradabstellanlagen sollen Anreiz sein, das Fahrrad für den Schulweg oder zu Freizeitaktivitäten von Vereinen in den Schulen zu nutzen. Gleichzeitig soll das die Zahl von Elterntaxis verringern. "Wir freuen uns, damit einen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität zu leisten“, sagt Landrat Rainer Rempe. Das sei ein weiterer Schritt in Richtung der Zertifizierung als "fahrradfreundliche Kommune". Der Landkreis hat mit "Bügel your Bike" bereits 2018 knapp 800 Fahrradbügel an Standorten wie Bushaltestellen, Bahnhöfen, Kirchen und Rathäusern errichtet. Das Programm soll fortgesetzt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.