125 Jahre Tischlerei Kunert in Winsen-Scharmbeck

Die Bandsäge war die erste elektrische Säge in dem Familienbetrieb, sie ist noch heute in Betrieb
2Bilder
  • Die Bandsäge war die erste elektrische Säge in dem Familienbetrieb, sie ist noch heute in Betrieb
  • hochgeladen von Thomas Lipinski
Blaulicht
Konstantin Keuneke (40) übernahm vor zwei Jahren die Leitung der damals neu geschaffenen Abteilung für Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Harburg

Auf den Ernstfall vorbereitet
Konstantin Keuneke leitet seit zwei Jahren die Abteilung Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz beim Landkreis Harburg

(nw/tw). Manchmal ist das Leben schneller, als man Pläne schmieden kann. Als Konstantin Keuneke (40) vor zwei Jahren die Leitung der damals neu geschaffenen Abteilung für Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz übernommen hatte, stand eines ganz oben auf der To-do-Liste: zu prüfen, in welchen Bereichen und durch welche Projekte Rettungsdienste, Brand- und Katastrophenschutz weiter gestärkt werden können. „Dabei kam auch der Gedanke auf, den bestehenden Pandemie-Plan zu erneuern“, erinnert...

Panorama

Aus der Weihnachts- wird eine Winterruhe
Änderungen in der niedersächsischen Corona-Verordnung

(as/nw). Die ursprünglich bis zum 15. Januar 2022 befristete „Weihnachts- und Neujahrsruhe“ muss verlängert werden: Es wird daraus eine „Winterruhe“ – zunächst bis zum 2. Februar 2022. Das ist die wesentliche Änderung in der Corona-Verordnung, die heute verkündet worden ist und morgen in Kraft tritt. Die Niedersächsische Landesregierung folgt damit dem MPK-Beschluss vom 7. Januar 2022. Insbesondere die Kontaktbeschränkungen für ungeimpfte Menschen (ein Haushalt plus zwei Personen), die...

Blaulicht
Die Täter schlugen das Fenster eines Kita-Schuppens ein und entwendeten eines der rund 15 Go-Karts, das sie später schwer beschädigt auf dem Spielplatz liegen ließen
4 Bilder

ASC/Kita in Estebrügge
Unbekannte brettern mit Pkw und Go-Kart über Kunstrasen

sv. Estebrügge. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 15. auf 16. Januar, verschafften sich Unbekannte Zutritt auf den Sportplatz des Altländer Sportclubs Cranz (ASC) in Estebrügge und drehten dort einige Runden mit dem Auto auf dem Kunstrasen. Trotz der bisherigen Hinweise bittet der ASC um weitere Zeugenaussagen per E-Mail an info@asccranz-estebruegge.de. Vermutlich dieselben Täter brachen in der Nacht auch in einen Schuppen der benachbarten Kita "AN DER ESTE" ein, schlugen dabei ein Fenster...

Service

Mehr als 1.600 aktuell Infizierte
Inzidenz im Landkreis Stade liegt im niedersächsischen Durchschnitt

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade liegt den fünften Tag in Folge jenseits der 400er-Schwelle. Zum Wochenbeginn ist der Wert allerdings wieder leicht gesunken: Für Montag, 17. Januar, gibt das Robert Koch-Institut (RKI) im Landkreis Stade einen Inzidenzwert von 422,2 an. Aktuelle Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes zur Corona-Lage lagen am Montagmorgen noch nicht vor. Mit Stand vom Freitag, 14. Januar, befanden sich 1.615 Personen wegen eines positiven Corona-Tests in...

Blaulicht
3 Bilder

Verheerendes Feuer in Ritschermoor
Reetdachhaus brennt komplett nieder

nw/tk. Ritschermoor: Ein Reetdachhaus ist am Sonntagabend in Ritschermoor niedergebrannt. Das Haueigentümer wurde beim Versuch, das Feuer einzudämmen verletzt. Mit Brandverletzungen kam er in eine Hamburger Klinik. Auch seine Frau Frau kam ins Krankenhaus, weil sie Rauchgase eingeatmet hatte. Der Alarm ging gegen 19 Uhr ein: Aus bisher ungeklärter Ursache war das Dach des Hauses in Brand geraten und das Feuer hatte sich schnell auf das gesamte Gebäude ausgebreitet. Als die ersten Feuerwehrleute...

Torsten Kunert erhielt Ehrenurkunde von der Handwerkskammer / Abriss aus der Firmenchronik

thl. Scharmbeck. "So ein Jubiläum gibt es nicht alle Tage. Das schaffen nicht viele Firmen", sagte Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, als er jetzt Torsten Kunert, Inhaber der gleichnamigen Bau- und Möbeltischlerei in Scharmbeck (Ortsring 22, Tel. 04171 - 5123), die Ehrenurkunde zum 125-jährigen Bestehen des Familienbetriebes überreichte.
Firmengründer Josef Kunert wurde 1872 in Böhmen geboren, lernte das Tischlerhandwerk und ging mit 18 Jahren als frischgebackener Geselle auf Wanderschaft. In Pattensen angekommen, bekam Kunert einen Job in der Tischlerei von Peter Oertzen. In dessen Haus arbeitete auch Alwine Stöckmann aus dem benachbarten Scharmbeck. Schnell verliebten sich beide und für Josef Kunert stand fest: Er möchte hier bleiben. Für 200 Reichsmark kaufte er ein Grundstück in Scharmbeck, direkt neben dem Haus seiner Schwiegereltern, und eröffnete dort seine eigene Tischlerei. Auch heute - 125 Jahre später - hat der Traditionsbetrieb dort immer noch seinen Sitz.
1936 übernahm Karl Kunert, der Sohn von Josef und Alwine, die Werkstatt und vergrößerte sie zwei Jahre später. Die Jahreszahl wurde in die Fensterbänke des Anbaus eingeritzt und ist dort heute noch zu sehen.
1976 übernahm Karls Sohn Uwe den Betrieb. 1993 stieg Sohn Torsten als vierte Generation in das Unternehmen ein und führte es zusammen mit seinem Vater. Es folgte eine umfangreiche Modernisierung der Werkstatt. Was aber blieb, ist eine alte Bandsäge, die die erste elektrische Säge in dem Betrieb war. "Und die heute noch genutzt wird", lacht Torsten Kunert, der das Familienunternehmen seit 2002 alleine führt. "Allerdings unterstützt mich mein Vater Uwe bei Bedarf bis heute", freut sich der Tischlermeister.
Für Torsten Kunert war früh klar, dass er ein Handwerk erlernen würde. Denn das hatte in der Familie Tradition. Und er wuchs quasi in der Werkstatt seines Vaters mit auf, beobachtete ihn und seinen Opa, wenn sie ihre Produkte mit viel Liebe zum Detail fertigten. "Ich dachte zwar erst an eine Dachdecker-Ausbildung", so der Jubilar. "Allerdings habe ich dann doch die Tischlerwerkstatt vorgezogen, die auch im Winter warm ist. Denn bei Minusgraden auf irgendwelchen Dächern herumzuturnen, klingt wenig charmant."

Die Bandsäge war die erste elektrische Säge in dem Familienbetrieb, sie ist noch heute in Betrieb
Stolz empfängt Torsten Kunert (li.) die Ehrenurkunde von Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Eckhard Sudmeyer   Fotos: thl
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen