Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Großeinsatz für die Feuerwehr: "Café Mundi" ist zerstört

Die Feuerwehr wurde am Mittwochnachmittag zu einem Einsatz nach Egestorf gerufen
mum. Egestorf. Ein Schock für die Menschen in Egestorf (Samtgemeinde Hanstedt)! Am Mittwochnachmittag wurde das etwa 60 Meter lange Gebäude im Sudermühler Weg 19 durch ein Feuer zerstört. Dort befindet sich das "Café Mundi" - ein Restaurant, Ferienwohnungen sowie ein Hostel. "Als wir eintrafen, brannte der Dachstuhl bereits auf einer Fläche von etwa 40 Metern", sagt Feuerwehrsprecher Michele Quattropani. "Wir konnten das Gebäude nicht mehr retten und haben uns deshalb darauf konzentriert, benachbarte Gebäude vor den Flammen zu schützen. Da es eine starke Rauchentwicklung gab, wurden die Egestorfer per Radio-Meldung aufgefordert, die Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Laut Quattropani waren bis zu 80 Feuerwehrleute aus dem gesamten Landkreis im Einsatz. Verletzt wurde laut dem Feuerwehrsprecher niemand. Allerdings hätten sich während der Löscharbeiten zahlreiche Schaulustige eingefunden. "Dadurch wussten wir nicht, wer aus dem brennenden Gebäude geflohen war."
Wie es zu dem Feuer kam, ist noch unklar. Die Polizei ging am späten Nachmittag von einem technischen Defekt aus. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.
Das "Café Mundi" verfolgt laut Homepage ein eher alternatives Konzept. Die Möbel seien aus recyceltem Bauholz hergestellt. Die Energie komme zu 100 Prozent aus umweltfreundlichen Ressourcen. Im angeschlossenen Café würden nur Speisen zubereitet, deren Zutaten aus biologisch-ökologischem Anbau stammen.