Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schwelbrand im Harsefelder Zentrum hält Feuerwehr in Atem

jd. Harsefeld. Feuer in der Harsefelder Ortsmitte: In der Nacht auf Mittwoch zerstörte ein Schwelbrand die Geschäftsräume der Parfümerie Ilona Plett. Als die Feuerwehr anrückte, war der Bereich um den Friedrich-Tobaben-Platz (Rewe-Parkplatz) in dichten Rauch gehüllt. Die Retter mussten sich durch den beißenden Qualm kämpfen, um zum Brandherd vorzudringen. Im Einsatz waren knapp 40 Feuerwehrleute der Harsefelder und Bargstedter Ortswehren.

Das Feuer war von einem Bewohner der über dem Laden liegenden Wohnungen gemeldet worden. Er bemerkte Brandgeruch, als er nachts gegen 1.20 Uhr die Toilette aufsuchte. Der Mann klingelte sofort seine Nachbarn aus dem Bett. So konnten sich die sechs Menschen aus den Wohnungen in den oberen Stockwerken rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Polizei brach der Brand vermutlich in den Hohlräumen einer Zwischendecke und einer Trockenbauwand aus. Die Feuerwehrleute setzten die Axt an, um die Decken- und Wandverkleidungen herauszubrechen. Mit einer Wärmebildkamera spürten sie die Glutnester auf. Nachdem das Gebäude gründlich durchgelüftet worden war, durften die Nachbarn in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Polizei schließt Brandstiftung aus. Alles deutet auf einen technischen Defekt hin. Der Harsefelder Ortsbrandmeister Olaf Jonas schätzt den Gesamtschaden auf rund 300.000 Euro. Die komplette Ladeneinreichtung sowie der gesamte Warenbestand der Parfümerie soll durch Ruß und Rauch in Mitleidenschaft gezogen worden sein.