Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das kommt 2018: Ausblick von Dirk Seidler, Bürgermeister der Gemeinde Rosengarten

Es gibt 2018 in der Gemeinde Rosengarten viel anzupacken für Bürgermeister Dirk Seidler (Foto: archiv)
as/nw. Rosengarten. „Das Jahr 2018 wird durch die Realisierung der insbesondere in den Vorjahren vom Gemeinderat beschlossenen und auf den Weg gebrachten Maßnahmen bestimmt werden.“ Das erklärt Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler in seinem Ausblick, den das WOCHENBLATT hier vorstellt.
„Hervorzuheben ist dabei der Neubau des Rathauses, dessen Fertigstellung für August/September 2018 geplant ist. Nach dem Umzug der Verwaltung in das neue Gebäude wird das alte Rathaus abgerissen. Parallel zur Fertigstellung des Neubaus und dem Abriss wird unter direkter Bürgerbeteiligung die Außenanlagenplanung angegangen. Dazu werden Anfang des kommenden Jahres für die Bürgerinnen und Bürger offene Workshops unter Koordinierung eines Außenanlagenplaners durchgeführt, um Wünsche und Anregungen aus der Bürgerschaft in die Planung der öffentlichen Fläche vor dem Neubau einbeziehen zu können.
Bis Mitte des Jahres soll die Rampen- und Treppenanlage für den P&R-Parkplatz in Klecken gebaut und zur Benutzung freigegeben werden, um die Maßnahme mit der Anbindung der Parkfläche an den Bahnsteig abzuschließen. Von der Parkplatzausweitung am Klecker Bahnhof (+ 146 Stellplätze) wird neben der Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Nahverkehrs auch eine merkliche Entlastung der Anlieger in der Bahnhofstraße erwartet.
Für die Ortsfeuerwehr in Tötensen soll nach der nunmehr erfolgreichen Standortsuche die Realisierung des Neubaus in 2018 erfolgen. Hingegen ist der Standort für eine der geplanten vier/fünf Gruppen-Kita-Neubauten zu Beginn des nächsten Jahres noch zu bestimmen und die Planungsvoraussetzungen zu schaffen, um den Bau der erforderlichen Betreuungseinrichtung in Nenndorf beginnen zu können.
Dies geht einher mit der in 2018 beginnenden Umsetzung der Neubaugebiete in Vahrendorf (6 Bauplätze) und in Nenndorf (50 Bauplätze). Die große Bewerberzahl für die geplanten Neubaugrundstücke veranschaulicht die hohe Attraktivität unserer Gemeinde. Dies führt zu einer weiteren und kontinuierlichen Nachfrage bei den Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten und Schulen.
Die Fertigstellung der Sportanlage 'Dunkenkuhle' in Tötensen, die federführend von der Turnerschaft Westerhof durchgeführt wird, ist für Mitte 2018 geplant. Damit kann der Spielbetrieb voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte wieder auf der sanierten Anlage stattfinden. Ähnliches gilt für die mit den Jugendlichen geplante Freizeitanlage an der Harburger Straße in Vahrendorf. Hier ist die Fertigstellung ebenso für die zweite Jahreshälfte geplant.
Beim Straßenbau wird ein Augenmerk auf die Realisierung schon seit längeren geplanter Vorhaben gelegt. So soll u.a. im Rahmen der EU-geförderten Dorferneuerung die vorgesehene Umgestaltung der Ortseinfahrt von Langenrehm sowie die Sanierung des Dangensener und des Rader Weges begonnen werden. Hingegen betrifft die bis Ende 2018 projektierte Umrüstung auf energiesparende LED-Straßenbeleuchtung das gesamte Gemeindegebiet.
Ich wünsche den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Rosengarten für das neue Jahr viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit.“