Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuer in einem Stader China-Restaurant

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle (Foto: Polizei)
tk. Stade. Glücklicher Zufall: Ein Feuerwehrmann kam in Stade am Freitagmorgen gerade an einem China-Restaurant vorbei, als der Koch (52) mit einem Fettbrand kämpfte. Fettspritzer hatten das offene Feuer in der kleinen Küche an der Harburger Straße entzündet.
Der Feuerwehrmann griff beherzt ein und holte die brennende Pfanne vom Herd. Der Koch erlitt trotzdem leichte Verletzungen an Armen und im Gesicht und kam ins Krankenhaus.
Die Feuerwehr rückte in das total verqualmte Lokal vor und löschte den Brand. Derzeit ist das China-Restaurant geschlossen. Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei mehrere Hundert Euro.