Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bier-Leidenschaft verbindet Stade mit Köln

Wilhelm Meiborg mit Bierdeckeln der Brauerei Hinck (Foto: sb)

Brauerei-Enthusiasten vom Rhein laden Pils-Experten Wilhelm Meiborg ein

tp. Stade. Auf überregionale Resonanz stieß der WOCHENBLATT-Artikel "Auf der Suche nach dem besten Bier" über den letzten Braumeister der Stadt Stade, Wilhelm Meiborg (83). Eine Gruppe von Brauerei-Enthusiasten aus Köln bekundet Interesse an seinem reichem Wissensschatz.

Wie berichtet, war Pilsener-Experte Meiborg Chef der ehemaligen Stader Familienbrauerei Hinck und Getränke-Verleger. Seit er im Ruhestand ist, besucht er in Deutschland Brauereien und schreibt seine Erlebnisse rund um Hopfen und Malz für ein Buchprojekt auf.

Nun wartet die nächste Exkursion in der Mission Bier auf den Kenner: Ingrid Graß (71) aus dem schönen Ahrtal im Kölner Umland wurde nach der WOCHENBLATT-Berichterstattung im Internet auf Meiborgs Aktivitäten aufmerksam. Graß, die einer Interessengemeinschaften von Brauereiartikel-Sammlern und Bierliebhabern angehört, lädt Meiborg ein, einmal die Bierlandschaft bei Köln zu erkunden und die internationale Sammlerbörse im Stadtteil Mühlheim zu besuchen. Auch die kleine Privatbrauerei am "Alten Bahnhof" in Frechen sei einen Besichtigung wert.

Ingrid Graß selbst interessiert sich für Schriftliches wie Briefköpfe, Etiketten und Bierdeckel der Ex-Brauerei Hinck in Stade. "Der Dame kann ich ihr weiterhelfen", freut sich Wilhelm Meiborg. "Ich habe noch alte Dokumente, bedruckte Untersetzer und anderes Werbematerial." Mit seinen Stammtischfreunden hat er bereits die Planungen für die Bier-Reise an den Rhein aufgenommen.

http://www.fvb-bdm.de
http://www.ibv1958.com
http://www.koelnergruppe.mynetcologne.de