Ingo Engelmann

Kunst zum Ausleihen: Artothek wird eröffnet

Oliver Sander
Oliver Sander | am 21.09.2016

Buchholz: Stadtbücherei | os. Buchholz. Kunst zum Ausleihen: Nach acht Jahren Pause wird die Artothek in der Buchholzer Stadtbücherei (Kirchenstr. 6) am Samstag, 24. September, ab 11 Uhr feierlich wiedereröffnet. Rund 200 Arbeiten aktueller Kunst - u.a. zeitgenössische Grafik, Collagen, Radierungen, Aquarelle und Bleistiftzeichnungen - stehen zur Ausleihe bereit. „Unser Ziel ist, Kunstwerke einem breiten Publikum zugänglich zu machen und damit Kunst...

1 Bild

Fracking: Zukunft der Rohstoffförderung oder Risiko fürs Grundwasser

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 10.04.2015

mi. Rosengarten. Zukunft der Rohstoffförderung oder lebensfeindliche Technologie? Am Thema „Fracking“ scheiden sich die Geister - auch bei uns in der Region. Vor dem Hintergrund, dass Fracking auch im Landkreis Harburg nicht ausgeschlossen ist, lädt das Freilichtmuseum am Kiekeberg am kommenden Mittwoch, 15. April, um 18 Uhr unter dem Titel „Angst ums Heidewasser: Fracking“ zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein. Dort...

1 Bild

Infoveranstaltung zum Thema Fracking im Landkreis Harburg

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 13.03.2015

mi. Seevetal. Die Bürgerinitiative „Kein Fracking in der Heide“ lädt am Dienstag, 17. März, um 19.30 Uhr in die Wassermühle Karoxbostel zu einer Infoveranstaltung zum Thema Fracking und Grundwassergefährdung ein. Hintergrund: Auch im Landkreis Harburg gab es in der Vergangenheit vielfältige Öl-Bohrungen. Ob auch im Kreisgebiet giftiger Bohrschlamm verpresst, soll heißen, einfach in alten Bohrlöchern entsorgt wurde, ist laut...

2 Bilder

„Bringen Sie sich für uns ein!“ - BI „Kein Fracking in der Heide“ schreibt offenen Brief an Michael Grosse-Brömer

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 12.11.2014

(mum). Das Fracking-Gesetz, das die umstrittene Gas-Fördermethode weitgehend einschränken soll, liegt seit Wochen im Kanzleramt - weil es Abgeordneten von CDU und CSU noch nicht restriktiv genug ist. Der Gesetzentwurf von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (beide SPD) soll nachgebessert werden. Das bringt die Mitglieder der Bürgerinitiative „Kein Fracking in der Heide“ auf...

1 Bild

Quecksilber beim Gasbohren - Landesbergamt hat die Gefahr einfach ignoriert

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 13.06.2014

(mi). Der Skandal um erhöhte Quecksilberwerte an Gasbohrlöchern rund um die Ortschaft Söhlingen (Landkreis Rotenburg) alarmiert auch die Bürgerinitiative gegen Fracking im Landkreis Harburg. Das Landesbergamt hatte nach Angaben des Naturschutzbundes NABU jahrelang erhöhte Quecksilber-Konzentrationen gemessen, aber weder den Landkreis noch die Öffentlichkeit informiert. Das Schwermetall ist hochgiftig. Eigene Messungen des ...

1 Bild

Amt schwingt Gebührenkeule

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 07.03.2014

(mi). Enttäuschung, Verärgerung und eine Rechnung, das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen den Bürgerinitiativen gegen Fracking aus Niedersachsen und Hamburg mit den Verantwortlichen des Landesamts für Bergbau (LBEG) in Hannover. Es sollte ein Informationsaustausch auf Augenhöhe zum Reizthema „Fracking“ werden. Allerdings sei das Gespräch zwischen dem leitenden Bergdirektor des Landesamts für Bergbau, Klaus...

Breite Front gegen Fracking

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 25.01.2014

(mi). „Ein frackloses Jahr 2014“ unter diesem Motto trafen sich jetzt Bürgerinitiativen (BI) aus Niedersachsen und Hamburg, um ihre Aktivitäten gegen die lebensfeindliche Fracking-Technik zu koordinieren. Mit dabei war auch die Bürgerinitiative „Kein Fracking in der Heide“ aus dem Landkreis Harburg. Zum Auftakt gibt es einen gemeinsamen Aktionstag unter dem Motto „Fünf-vor-frack“, der am 22. Februar in Bötersen (Rotenburg)...

1 Bild

Fracking-Gegner arbeiten noch enger zusammen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 22.10.2013

(os). "Gemeinsam sind wir stärker und verleihen dem Protest der Bevölkerung eine einheitliche Stimme", sagen die Fracking-Gegner. Die Initiativen aus Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Salzhausen, Hamburg und den Landkreisen Harburg, Rotenburg und Kreisherzogtum Lauenburg haben jetzt bei einem Treffen in Lüneburg eine engere Zusammenarbeit vereinbart. "Wir wollen uns enger abstimmen und gegenüber Politik, Behörden und Firmen...

1 Bild

Fracking: Bürgerinitiative fordert klare Aussagen von Politik und Behörden

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 22.07.2013

mi/ nw.Landkreis. "Das Verwirrspiel um die Firma, die im Feld Oldendorf (Landkreis Harburg, Lüneburg und Heidekreis) die Fracking-Möglichkeiten erkunden darf, hat das Maß voll gemacht", sagt Ingo Engelmann von der Bürgerinitiative (BI) "Kein Fracking in der Heide". In einem Brief an die Landtagsfraktionen, den Umwelt- und den Wirtschaftsminister sowie den Ministerpräsidenten fordert die BI, klar Stellung zu beziehen zur...

2 Bilder

Protest gegen Fracking geht weiter: "Skrupellose Er(d)pressung!"

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 05.07.2013

ce. Salzhausen. "Das Thema Fracking ist nicht vom Tisch! Der Umsetzung des Kreistagsbeschlusses steht noch das derzeit geltende Bergrecht entgegen." Das sagt Wolfgang Nicolai, Sprecher der Unabhängigen Bürgerinitiative (UBI) Salzhausen. Der Kreistag hatte kürzlich den Einsatz der umstrittenen Technologie zur Erdöl- und Erdgasförderung in der Region angelehnt (das WOCHENBLATT berichtete). Die Salzhäuser BI veranstaltete nun...

"Kein Fracking in der Heide": Treffen der Bürgerinitiative

Oliver Sander
Oliver Sander | am 31.05.2013

Handeloh: Café Schafstall | os. Wörme. Interessierte und Mitglieder sind willkommen: Die Bürgerinitiative "Kein Fracking in der Heide" trifft sich am Montag, 3. Juni, ab 19.30 Uhr im Café Schafstall (Am Büsenbach 35) in Wörme. Die Bürgerinitiative kritisiert den Parlamentarischen Geschäftsführer der CDU-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer. Er hatte für das Verfahren ein Vetorecht für die untere Wasserbehörde in Aussicht gestellt. "Dieses...