Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Motorsegler und Modellflieger bauen: Airbus bietet Auszubildenden und Duale Studenten spannende Projekte

Tobias ist von seiner Ausbildung bei Airbus begeistert (Foto: Airbus)
(wd/nw). Airbus als führendes Unternehmen der Luftfahrtindustrie bietet viele spannende Ausbildungsmöglichkeiten an den Standorten Bremen, Stade, Buxtehude und Hamburg. Tobias (20) ist dualer Student bei Airbus im dritten Lehrjahr und absolviert den Bachelor of Engineering Verbundwerkstoffe/Composites.
Frage: Warum hast du dich für das duale Studium bei Airbus entschieden?
Tobias: Ich war schon immer sehr technik-begeistert. Die Flugzeug-Technik ist extrem vielfältig und hat es mir daher besonders angetan. Außerdem bietet Airbus ein duales Studium mit vielen Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung.
Frage: Wie war dein erster Tag als dualer Student bei Airbus?
Tobias: Ich war auf jeden Fall sehr aufgeregt. Aber ich lernte gleich die neuen Kollegen kennen und erhielt einen groben Überblick darüber, was mich die nächsten Tage und Wochen erwartet. So startete ich mit einem guten Gefühl in diesen neuen Lebensabschnitt.
Frage: Wie sah in den vergangenen Wochen ein typischer Arbeitstag bei dir aus?
Tobias: Mein Studium ist ausbildungsintegriert und beinhaltet eine integrierte Facharbeiterausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Daher befinde ich mich während meiner Arbeitszeit häufig in der Lehrwerkstatt. Dort wird nicht nur an den Bauteilen gearbeitet, sondern der Meister vermittelt uns auch kleine Theorieeinheiten. Mein Arbeitsbereich ist sehr vielfältig, meist gleicht kein Arbeitstag dem Vorherigen.
Frage: Was gefällt dir an deinem Studium besonders gut?
Tobias: Es gab schon viele besondere Erlebnisse. Zum einen war da das erlebnispädagogische Seminar auf
Juist. Dort habe ich motorgesegelt und die vielen anderen Azubis und Dualis besser kennengelernt. Wir sind dort zu einem tollen Team zusammengewachsen. Ein anderes Highlight war ein einjähriges Studentenprojekt von unserer Hochschule, in dem es darum ging, einen Leichtbau-Modell­flieger vom weißen Blatt an zu realisieren. Damit nahmen wir dann an der Payload-Challenge in York, England, teil. Dieses Projekt hat mir eine Menge fachlicher Kenntnisse über Flugzeugauslegung und Projektmanagement vermittelt. Auch die Arbeit im Team hat mir viel Spaß gebracht.
Frage: Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre im Team in drei Worten beschreiben?
Tobias: Offen, fokussiert, angenehm.
Frage: Was für Tipps würdest du Schülern und Schülerinnen geben, die sich bei der Airbus Group für ein duales Studium bewerben möchten?
Tobias: Schüler, die sich bei Airbus bewerben möchten, sollten offen, interessiert und ehrlich sein. Gerade im Vorstellungsgespräch wird großer Wert auf die Persönlichkeit der Bewerber gelegt. „Sei du selbst“ ist der beste Tipp.
• Informationen zum kompletten Ausbildungsangebot unter: www.airbusgroup.com/ausbildung