Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

1.000 Euro für Tschernobyl-Kinder

Hilfe für Tschernobyl-Kinder: "Die6" überreichten jetzt den Konzerterlös in Höhe von 1.000 Euro an Christoph Rödiger (vo. 2., v. li.)
bs. Winsen. Seit rund 20 Jahren engagiert sich der Winsener Verein "Hilfe für Tschernobyl-Kinder" für strahlengeschädigte Kinder aus der Stadt Bila Zerkwa in der Ukraine.
Jedes Jahr ermöglicht dieses Engagement rund 22 Kindern einen mehrwöchigen Erholungsurlaub in Scharmbeck bei Winsen. "Wir finanzieren uns komplett aus Spenden. Der vierwöchige Aufenthalt der Kinder und deren Betreuer kostet uns dabei jedes Mal rund 16.000 Euro", so Christoph Rödiger von "Hilfe für Tschernobyl-Kinder". Für die Winsener Kulurinitiative "Die6" ein guter Grund, jetzt 1.000 Euro Spendengelder an den Verein zu übergeben.
"Bei dem großartigen Konzert von 'Abi Wallenstein' im vergangenen März, konnten wir dank vieler toller Spender Gelder generieren, mit denen wir zu Teilen diesen Verein unterstützen möchten", so Norbert Beins, von "Die6".
In diesem Jahr wird die Kindergruppe aus Bila Zerkwa vom 15. Juli bis 17. August in Scharmbeck gastieren, um sich hier von den noch immer andauernden Folgen der Nuklearkatastrophe von 1986 erholen zu können.