Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Abkassiert in Fußgängerzone

Für die Fahrer dieser Fahrzeuge wurde die Fahrt durch die Fußgängerzone teuer
thl. Winsen. Dass eine Fußgängerzone, wie der Name schon sagt, Fußgängern und vielleicht auch Radfahrern vorbehalten ist, mussten jetzt einige Pkw-Fahrer am Geldbeutel spüren. Sie nutzten die Rathausstraße nämlich dafür, um direkt vor der Tür des Handyshops oder der Bank ihrer Wahl zu parken, um dort ihre Geschäfte zu erledigen. Dumm nur, dass die Kontaktbeamten der City Wache aufmerksam waren. Innerhalb von nur zehn Minuten stoppte sie zwei Pkw-Fahrer und bat sie zur Kasse. Jeder war wegen Durchfahrens und Parken im Fußgängerbereich mit mindestens 50 Euro dabei.
Eine dritte Pkw-Fahrerin hatte es besser. Sie durfte die Fußgängerzone als Anliegerin befahren und ging deshalb "straffrei"aus. So eine "aufgeweichte" Verkehrsregelung gibt es übrigens nur in Winsen.