Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dorfentwicklung Hoopte: Frist zur Stellungnahme läuft ab

Sprachen die Bürger direkt an: Jan Filter (li.) und Nino Ruschmeyer
thl. Winsen. Der FDP-Ortsvorsitzende Jan Filter und Ratsherr Nino Ruschmeyer haben am vergangenen Wochenende zum Thema Dorfentwicklung das Gespräch mit vielen Hooptern gesucht und gefunden. Hintergrund ist der jetzt im Rathaus in Winsen ausliegende Konzeptentwurf, über dessen Inhalt jeder Bürger noch bis kommenden Freitag, 19. August, die Möglichkeit hat, Stellung zu nehmen. "Unser Verdacht, dass die meisten Hoopter sich mit dem Thema bisher wenig bis gar nicht auseinander gesetzt haben, bestätigte sich dabei", sagt Jan Filter. “Wir verstehen allerdings, das so ein '263-Seiten-Monster' nicht unbedingt die bevorzugte Urlaubslektüre ist." Um aber auf verschiedene Dinge aufmerksam zu machen, die im vorliegenden Konzeptentwurf stehen und den beiden FDP-Männern etwas Bauchschmerzen bereiten, habe man sich jetzt mit einer selbst ausgedruckten Version und einer Stellungnahme auf den Weg durchs Dorf gemacht.
Als sehr umstrittener Punkt zeigte sich hierbei die Zukunft des Geestwiesenwegs und seine Nutzung als Verkehrsweg. Im vergangenen Herbst herrschte die Meinung, man solle die direkte Verbindung zur B4 wieder für den normalen Verkehr öffnen, im Gespräch mit Anwohnern und verschiedenen Landwirten wurde das allerdings ganz anders gesehen. “Es steht außer Frage, dass der Weg eine wichtige Verkehrsverbindung für alle Hoopter darstellt, sich aber eine komplette Öffnung für jeden Verkehrsteilnehmer zumindest im derzeitigen Ausbauzustand im Grunde verbietet,” meint Jan Filter.
Besonders große Bedenken haben Ruschmeyer und Filter beim Blick auf die vielen teils sehr detaillierten Wunschvorstellungen, welche Bäume und Sträucher, Fassadenelemente, Fenster oder Türen angeblich in dem Dorf so üblich seien. Gleiches gelte für die Idee, längst verrohrte Gräben auf Privatgrundstücken bestenfalls sogar wieder zu öffnen.
Am Donnerstag, 18. August, soll das Thema Dorfentwicklung nun noch einmal auf einer dorfinternen Versammlung vertieft behandelt werden, wo auch die gemeinsame Stellungnahme zur Unterschrift ausliegen wird. Außerdem werden online weitere Unterschriften gesammelt. Unter http://hoopte.net/stellungnahme findet jeder interessierte Hoopter Links zum Konzeptentwurf, sowie zur vorbereiteten Stellungnahme und der Unterschriftenliste.