Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sieg für Ohlendorf und Handorf beim Volksbankschießen

Übergabe der Siegertafel: Michael Karsten (li.) und Frank Soetbeer (re.) von der Volksbank mit den erfolgreichen Ohlendorfer Schützen (v. li.) Wolfgang Detgen, Burkhard Buhrow, Eyck Morche und Christoph Heinsen (Foto: oh)
ce. Maschen/Toppenstedt. Die Schützenkameradschaften Ohlendorf und Handorf waren die Sieger beim 32. Schießwettbewerb der Volksbank Lüneburger Heide eG, der jetzt ausgetragen wurde. In Maschen traten zwölf Schützenvereine aus dem Bereich Hanstedt/Seevetal an, in Toppenstedt 15 Formationen aus dem Raum Winsen/Salzhausen/Neuland. Der jeweilige Gewinner bekam ein von der Volksbank gestiftetes Sportgewehr.
In Maschen verteidigte das Ohlendorfer Team erneut seinen Siegertitel. Die Gastgeber wurden Zweiter, bekamen aber dennoch das Gewehr, da die Ohlendorfer es in der Vergangenheit bereits gewonnen hatten und für diesen Preis noch gesperrt waren. Als "Trostpflaster" gingen 250 Euro nach Ohlendorf. Drittplatzierte Mannschaft wurde Stelle (100 Euro). Bester Einzelschütze war der Ohlendorfer Wolfgang Detgen. In Toppenstedt siegten die Handorfer Schützen und sicherten sich rechtzeitig zum 75-jährigen Vereinsjubiläum das Sportgewehr. Auf den weiteren Plätzen folgten die Schützenkameradschaft Borstel-Sangenstedt (250 Euro) und der Schützenverein Eyendorf (100 Euro). Bester Einzelschütze: Ole Schramme vom Schützenkorps Winsen.