Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Asylanten auf Tierheim-Areal

Für den Aufbau eines Asylantenheimes müssen Teile der jetzigen Gebäude abgerissen werden
thl. Winsen. Jetzt ist es offiziell: Auf dem Gelände des ehemaligen Tierheims an der Bürgerweide entsteht eine Asylantenunterkunft. Im Februar/März sollen dort rund 120 Flüchtlinge eine vorübergehende Heimat finden.
Bereits im September hatte das WOCHENBLATT unter dem Titel "Asylheim statt Hundezwinger" über die Pläne des Landkreises berichtet, das wegen Insolvenz geschlossene Tierheim umzufunktionieren. Damals gab es jedoch sowohl vom Kreis als auch von der Kirche als Eigentümer des Areals keine klaren Aussagen.
Derzeit sind in Winsen 255 Asylbewerber untergebracht. Die meisten von ihnen wohnen im ehemaligen Hotel Europa an der Lüneburger Straße, in der städtischen Unterkunft Im Saal - im Volksmund Alt-Neuland genannt - sowie im Container-Dorf am Scharmbecker Weg.