Bereit für den Sommer: "Kritik sehr ernstgenommen"
Bad Buchholz öffnet in diesem Jahr auf jeden Fall

Hans Wurlitzer (re.) und Dr. Christian Kuhse (2. v. re.) präsentierten den Gästen auch den neugestalteten Ein- und Ausgang zum Freibad
2Bilder
  • Hans Wurlitzer (re.) und Dr. Christian Kuhse (2. v. re.) präsentierten den Gästen auch den neugestalteten Ein- und Ausgang zum Freibad
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Das Bad Buchholz ist bereit: Sobald eine Verordnung durch das Land Niedersachsen vorliegt, dass Schwimmbäder wieder genutzt werden dürfen, werden sich auch die Türen der Einrichtung am Holzweg öffnen. Das versprachen Dr. Christian Kuhse, Geschäftsführer der Stadtwerke Buchholz, und Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer jetzt bei einem Rundgang durch das Bad, an dem Ratsmitglieder und Vereinsvertreter teilnahmen.
"Wir haben die Kritik wegen der Nichtöffnung im vergangenen Jahr sehr ernstgenommen und rechtzeitig Maßnahmen ergriffen, damit wir in diesem Jahr das Freibad auf jeden Fall öffnen können", betonte Wurlitzer. Als wichtigste Maßnahme wurde ein neuer Ein- und Ausgangsbereich zum Freibad geschaffen. Damit verschwand die Engstelle, die im vergangenen Jahr dazu führte, dass das Freibad auf Anweisung des Gesundheitsamts geschlossen blieb.
Maximal 310 Gäste können das Freibad in diesem Jahr gleichzeitig besuchen. Über eine Anzeigetafel im Eingangsbereich kann jeder nachverfolgen, wie viele Besucher gerade anwesend sind. Diese Zahl wird auch über die Internetseite des Bades angezeigt. Man müsse keine Slots buchen, es gebe auch keine Zeitbegrenzung für den Badbesuch, betonte Wurlitzer.
Um das Hygienekonzept umsetzen zu können, werden die Nutzergruppen getrennt. Das Freibad ist für die Öffentlichkeit reserviert, das benachbarte Hallenbad ist Schulen, Vereinen und Schwimmkursen vorbehalten. Man wolle möglichst viele Schwimmkurse gerade im Seepferdchenbereich anbieten, erklärte Kuhse. Voraussetzung sei, dass die Bademeister geimpft sind.
Ein genaues Öffnungsdatum steht derzeit nicht fest. Wurlitzer geht davon aus, dass das in wenigen Wochen der Fall sein wird. Die Öffnungszeiten des Bades stehen bereits fest: Dienstags bis freitags kann von 8 bis 20 Uhr geschwommen werden, samstags von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr. Die Eintrittspreise bleiben unverändert: Erwachsene zahlen 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche von vier bis 17 Jahren zwei Euro, jüngere Kinder haben freien Eintritt. Welche Gruppenkarten es gibt, finden Interessierte unter www.buchholz-bad.de.

Hans Wurlitzer (re.) und Dr. Christian Kuhse (2. v. re.) präsentierten den Gästen auch den neugestalteten Ein- und Ausgang zum Freibad
Das Freibad wird sofort geöffnet, wenn es die Corona-Verordnung des Landes zulässt
Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen