Schützenverein Buchholz wurde 1901 gegründet
Er ist der älteste Verein in Buchholz

Hängt ein Jahr dran: das Königshaus mit (v. li.) Hans-Joachim Stöver, Alexander Wilckens, König Heinz Becker, Holger Grönwoldt und Uwe Jessen
5Bilder
  • Hängt ein Jahr dran: das Königshaus mit (v. li.) Hans-Joachim Stöver, Alexander Wilckens, König Heinz Becker, Holger Grönwoldt und Uwe Jessen
  • Foto: SV Buchholz 01
  • hochgeladen von Oliver Sander
Panorama
Viele Pflegekräfte arbeiten am Rande ihrer Kräfte. Ab Mitte März gilt eine Impfpflicht - zunächst in Gesundheits- und Pflegeberufen

Dramatischeren Pflegenotstand suggerieren
Fake-Annoncen gegen die Impfpflicht

(bim). Bundesweit werden aktuell Anzeigenblätter mit Stellengesuchen von Pflegekräften überschüttet, die ungeimpft sind und ab Mitte März - dann soll die Impfpflicht für Gesundheits- und Pflegepersonal gelten - angeblich nach neuen "Wirkungskreisen" und "Herausforderungen" suchen. So auch das WOCHENBLATT. Allerdings handelt es sich dabei offenbar um eine Kampagne von Impfgegnern. "Keine seriöse Krankenschwester würde eine solche Stellenanzeige schalten", erklärte eine medizinische Fachkraft dem...

Service
Steuerexperten können helfen, Geld zu sparen

Zahlreiche steuerliche Änderungen
Das sollte man wissen - Steuern: Das ändert sich 2022

Länger Corona-Bonus, weiterhin Homeoffice-Pauschale, mehr betriebliche Altersvorsorge, höhere Grenze für steuerfreie Sachbezüge: Für das Jahr 2022 stehen etliche steuerliche Änderungen an. Die Experten der Lohnsteuerhilfe zeigen, wo Arbeitnehmer sowie Rentner künftig besser Steuern sparen können. 1. Alleinerziehende Mütter und Väter Der höhere Entlastungsbetrag gilt unbefristet Alleinerziehende werden bei der Lohn- und Einkommensteuer entlastet: mit einem besonderen Freibetrag, dem sogenannten...

Service

24.1.2022 - Inzidenz lag zeitweise über 600
Landkreis Stade: Wieder deutlich mehr Corona-Patienten in den Elbe Kliniken

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade ist zu Wochenbeginn wieder in den 500er-Bereich gerutscht. Zuvor war sie am Wochenende erstmals über die Marke von 600 geklettert. Mit 514 weist der der Landkreis Stade am Montag, 24. Januar, den niedrigste Inzidenzwert aller Landkreise in der Region auf. Allerdings ist der verhältnismäßig geringe Wert mit Vorsicht zu betrachten. Aufgrund des sogenannten Meldeverzugs – Fallzahlen gehen dann erst mit einem zeitlichen Verzug von zwei, drei...

Panorama
Fan und Musiker-Legende backstage: Kai Holm (li.) traf Meat Loaf im Jahr 2003

Tod einer Rocklegende
Stader erinnert sich an seine persönliche Begegnung mit Meat Loaf

jd. Stade. jd. Stade. Eine Rocklegende ist tot: In der vergangenen Woche starb der US-amerikanische Musiker Meat Loaf (deutsch: "Hackbraten") im Alter von 74 Jahren. Er wird von Rockfans auf der ganzen Welt betrauert - auch in Stade. Dort trauert ein ganz besonderer "Edelfan" um ihn: Kai Holm. Der Stader, den viele Leser aus der WOCHENBLATT-Berichterstattung als SPD-Fraktionschef im Stader Rat und als Gesamtbetriebsratsvorsitzender der Elbe Kliniken kennen, ist aus tiefstem Herzen ein...

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg am 24. Januar
Nur noch vier Kommunen mit einer Inzidenz unter 1.000

(lm). Der Landkreis Harburg vermeldet für den heutigen Montag, 24. Januar, 474 neue Corona-Fälle. 3.379 Fälle wurden in den vergangenen sieben Tagen registriert (+315 im Vergleich zum Vortag). Die Inzidenz im Landkreis Harburg ist am heutigen Montag von 1.196,8 auf 1.319,8 gestiegen.  In nur noch vier Kommunen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell unter 1.000. Das sind Hanstedt, Hollenstedt, Rosengarten und Salzhausen. Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz ist von 6,5 auf 6,6 gestiegen. In...

Blaulicht
Auch über die Drehleiter löschte die Feuerwehr die brennende Wohnung
2 Bilder

Zwei Katzen sterben bei Wohnungsbrand in Winsen

thl. Winsen. Aus noch ungeklärter Ursache kam es am Montagvormittag gegen 11.15 Uhr zu einem Wohnungsbrand im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Straße Garthof in Winsen. Ölheizung fängt während Wartungsarbeiten Feuer Als mehrere Feuerwehren der Stadt Winsen anrückten, stand die Wohnung mit dem ausgebauten Dachgeschoss in Vollbrand. Die Bewohner hatten sich unverletzt ins Freie gerettet. Zwei Katzen wurden von der Feuerwehr aus der Wohnung geholt. Für die Tiere kam aber leider...

Wirtschaft
Der geplante Surfpark soll nicht nur von ambitionierten Sportlern genutzt werden. Er soll auch ein attraktives Freizeitangebot für alle Altersgruppen sein
Aktion

Nachhaltig oder umweltschädlich?
Ein umstrittenes Projekt: Der geplante Surfpark in Stade - Stimmen sie online ab!

+++ HINWEIS: Die Abstimmung ist seit Sonntag, 18 Uhr, beendet. +++ Nehmen Sie am Online-Voting teil. Das WOCHENBLATT möchte Ihre Meinung erfahren, liebe Leserinnen und Leser. Wie denken Sie über das Thema? jd. Stade. Er gehört zu den ungewöhnlichsten Bauprojekten, die im Landkreis Stade jemals geplant bzw. umgesetzt wurden: der Surfpark, der im Süden Stades auf einem bisherigen Maisacker der landwirtschaftlichen Genossenschaft Raisa (vormals Stader Saatzucht) entstehen soll. Wie berichtet,...

Panorama
Ein Weltstar zum Anfassen: Schauspieler und Schriftsteller Hardy Krüger mit Ehefrau Anita (re.) bei Krügers Lesung 2010 in Salzhausen

Zum Tode von Weltstar Hardy Krüger
WOCHENBLATT-Redakteur erinnert sich an unvergessliches Treffen mit Hardy Krüger

ce. Salzhausen. "Glückspilz" könnte auf seinem Grabstein stehen, hat Kino-Ikone ("Hatari!", "Einer kam durch", "Der Flug des Phoenix") und Schriftsteller Hardy Krüger, der unter anderem als Jugendlicher den Zweiten Weltkrieg überlebte, einmal einem Journalisten anvertraut. Jetzt starb Krüger mit 93 Jahren in seiner Wahlheimat Kalifornien, wo er mit Ehefrau Anita lebte. Als "Glückspilz" sah sich auch WOCHENBLATT-Redakteur Christoph Ehlermann, der Hardy Krüger interviewen durfte, als dieser 2010...

os. Buchholz. Der Schützenverein Buchholz 01 ist der älteste noch existierende Verein in der Nordheidestadt. Am 27. Juli 1901 trafen sich 38 Schützen zur Gründungsversammlung, zum ersten Präsidenten wurde Peter Heinrich Albers gewählt. Maßgeblich an der Gründung beteiligt war der Bruderverein der Buchholzer, der Schützenverein Jesteburg. Dieser beriet u. a. in Satzungsfragen. Erster Schützenkönig des SV Buchholz 01 wurde im Jahr 1902 Peter Meyer "von Serbien".
Heute ist der SV Buchholz 01 einer der größten Vereine im Schützenverband Nordheide und Elbmarsch. Er hat zurzeit 390 Mitglieder - 120 Sport-, 30 Jung- und 240 Traditionsschützen. Überregionale Anerkennung bekommt der Klub immer wieder durch seine erfolgreichen Sportschützen: Die Buchholzer holten schon bei Deutschen-, Europa- und Weltmeisterschaften Goldmedaillen. Aushängeschilder sind u. a. Niels Findeisen und Waldemar Schanz, der an drei Olympischen Spielen teilnahm. Mit Denise Hofer, Yara Kalinna und Kevin Strauch haben zudem hoffnungsvolle Nachwuchsschützen bereits mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.
Derzeit steht das Vereinsleben wegen der Corona-Krise weitgehend still. Auch das für das kommende Wochenende geplante Schützenfest musste abgesagt werden. Wie in den anderen Vereinen erklärten sich die aktuellen Königshäuser um Schützenkönig Heinz Becker und Jungschützenkönigin Denise Hofer bereit, ein weiteres Jahr dranzuhängen. Nur zwei Mal - in den Jahren 2005 und 2018 - gelang es dem Verein außerhalb der Kriegsjahre nicht, einen Schützenkönig zu finden.
In naher Zukunft stehen beim SV Buchholz 01 zwei Jubiläen an: Die Damenabteilung besteht im Jahr 2021 seit 50 Jahren, der Spielmannszug feiert im Jahr 2022 sein 100-jähriges Bestehen. Die Planungen für die Feiern laufen auf Hochtouren. Der Spielmannszug um Tambourmajor Jörg Tintemann besteht aus 18 aktiven Mitgliedern.
Bereits seit 45 Jahren verbindet den SV Buchholz 01 eine Freundschaft mit der Schützenkompanie Franz Höfler aus Lana in Südtirol. Regelmäßig besuchen große Abordnungen den jeweils anderen Verein. Eine besondere Freundschaft verbindet die Buchholzer zudem mit dem Schützenverein Westerland auf Sylt.
• www.svbuchholz01.de

Seit 1954 am jetzigen Standort

(os). Seit dem Jahr 1954 hat der SV Buchholz 01 sein Domizil an seinem heutigen Platz an der Richard-Schmidt-Straße. Zuvor lagen Schützenhaus und -platz auf einem Areal zwischen der Brandenburger Straße und der Schützenstraße. Im Jahr 1967 baute der Verein unter der Ägide von Präsident Artur Moehrke die Schützenhalle, die 1978 an die Stadt verkauft wurde. König war der damalige Bürgermeister Dr. Adolf Matthies, der den Beinamen "Der Hallenkönig" erhielt.

Kooperation mit der KVHS

(os). Rassismus hat beim Schützenverein Buchholz 01 keinen Platz. Schon kurz bevor die Debatte zuletzt in Deutschland wieder aufflammte, untermauerten die Verantwortlichen das durch eine Kooperation mit der Kreisvolkshochschule (KVHS). Der Verein stellt an den Werktagen sein Schützenhaus an der Richard-Schmidt-Straße für einen Integrationskursus der KVHS zur Verfügung. Dort lernen ausländische Mitbürger die deutsche Sprache.
Das Schützenhaus biete aufgrund seiner Größe für den Integrationskursus und deren Lehrer die Möglichkeit, den Unterricht unter Wahrung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln in gewohnter Weise fortzusetzen, betonen Peter Greese, stv. Präsident des SV Buchholz 01, und 1. Schriftführer Mike Oswald. Das sei in den KVHS-Räumen nicht mehr möglich gewesen.
Patrick Wirtz, Kreisjugendleiter des Schützenverbands Nordheide und Elbmarsch und Mitarbeiter der KVHS, stellte den Kontakt her. "Unser Vorstand hat die Anfrage ohne zu zögern positiv aufgenommen und befürwortet", berichtet Peter Greese.
Der Schützenverein hat in den vergangenen Wochen zudem aus der Not eine Tugend gemacht und dringend notwendige Renovierungen und Modernisierungen am Schützenhaus durchgeführt. So hatte das Dach mehrere schadhafte Stellen, sodass es durchregnete. Die Buchholzer Dachdeckerfirma Kai Wedler sorgte nach kurzer Absprache mit dem Vorstand für ein neues Dach. Zudem wurde die Digitalisierung vorangetrieben und Netzwerkkabel verlegt. So können jetzt Schießsportveranstaltungen auf einen Bildschirm im Außenbereich übertragen werden.
"Wir haben schon viel geschafft", berichtet Mike Oswald. Weitere Bauprojekte stehen noch an. So soll auch das Vordach des Schützenhauses saniert werden, zudem wird ein Notausgang modernisiert.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen