alt-text

++ A K T U E L L ++

WOCHENBLATT-Leserreporter werden:

Theater, Geschenke - eine gute Tat

Buchholzer Rotarier laden Kinder ins Weihnachtsmärchen ein. 

mum. Buchholz.
Tolle Geste des Rotary-Clubs Buchholz in der Nordheide: Am Wochenende luden die Mitglieder wieder bedürftige Kinder und Flüchtlinge ins Weihnachtsmärchen des Parabol Theaters in die "Empore" nach Buchholz ein. Zu sehen gab es eine Geschichte über Pippi Langstrumpf, die wohl bekannteste Figur der Kinderbuchautorin Astrid Lindgren.
Begleitet wurden die etwa 30 Jungen und Mädchen von einigen Eltern sowie drei Mitarbeitern des Integrationsbüros der Stadt Buchholz. Im Anschluss an die Vorstellung erhielten die Kinder einen Weihnachtbeutel gefüllt mit Äpfeln, Mandarinen, Nüssen und Schokolade. Als besondere Überraschung gab es für jedes Kind zudem eine bunt illustrierte Ausgabe eines Pippi-Langstrumpf-Buches.
Die Buchholzer Rotarier laden bereit seit gut 15 Jahren Kinder in ein Weihnachtsmärchen ein. Die Organisation hatte Andrea Verdiek übernommen. Sie wurde unterstützt von Renate Taugs. Eigentlich zeichnet seit Jahren der Rotarier Erwin Kausch für die Aktion verantwortlich. Doch dieser hatte dieses Mal einen guten Grund, sich vertreten zu lassen: Er feierte seinen 75. Geburtstag.
• Mehr Informationen über Rotary gibt es im Internet unter www.buchholz-i-d-nordheide.rotary.de.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.