Grünen-Kreistagsfraktion diskutierte mit ÖPNV-Experten
"Nahverkehr ist eine Herausforderung"

Trafen sich (v. li.): Malte Jörn Krafft (Grüne), Karsten Leist (VNO), Friedhelm Stradtmann (Landkreis Harburg), Stefan Kindermann (Fahrgastbeirat), Ruth Alpers und Detlev Schulz-Hendel (beide Grüne)
  • Trafen sich (v. li.): Malte Jörn Krafft (Grüne), Karsten Leist (VNO), Friedhelm Stradtmann (Landkreis Harburg), Stefan Kindermann (Fahrgastbeirat), Ruth Alpers und Detlev Schulz-Hendel (beide Grüne)
  • Foto: Grünen-Kreisverband Harburg-Land
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

(ce). Die Versorgung und Qualität des Bus- und Bahnverkehrs im Landkreis Harburg nahm die Kreistagsfraktion der Grünen jetzt zum Anlass für eine Sonder-Fraktionssitzung mit Gästen aus Politik, Verbänden und Verwaltung. Neben Detlev Schulz-Hendel als verkehrspolitischem Sprecher der grünen Landtagsfraktion waren Friedhelm Stradtmann vom Landkreis Harburg, Stefan Kindermann vom Fahrgastbeirat und Karsten Leist, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen (VNO) aus Stade als Experten eingeladen.
"Die Lage in der Metropolregion Hamburg bietet Chancen und Herausforderungen zugleich“, betonte Ruth Alpers, Fraktionsvorsitzende und Mitglied des Kreis-Fachausschusses. Volle Busse und Züge, Verspätungen und Ausfälle, aber auch die günstige Anbindung für viele Pendler aus dem Hamburger Umland seien Grund genug, sich mit dem öffentlichen Verkehr im Landkreis noch intensiver zu beschäftigen. Rückenwind kommt dabei von der Grünen-Landtagsfraktion in Hannover, wo intensiv an Reaktivierungen von Bahnstrecken, einem Schülerticket für ganz Niedersachsen oder einer Ausbildungsinitiative für Lokführer gearbeitet wird. Wichtige Impulse setzte auf der Sondersitzung auch Fahrgastbeirats-Vertreter Stefan Kindermann. Gute und zuverlässige Bus- und Bahnlinien - so Kindermann - seien ein wichtiger Schlüssel für höhere Akzeptanz der Fahrgäste. Es seien allerdings auch Kapazitätserweiterungen erforderlich. Karsten Leist von der VNO prophezeite, die Instandhaltung der Infrastruktur werde in den nächsten Jahren große finanzielle Anstrengungen erfordern.
Der sich verschärfende Fachkräftemangel beim fahrenden Personal sei sowohl auf der Schiene als auch auf der Straße eines der wichtigsten Themen der nächsten Zeit, mahnte Friedhelm Stradtmann, verantwortlich für den Schüler- und Personennahverkehr beim Landkreis. "Guter Personennahverkehr kann nur gelingen, wenn er eine wirkliche zeitliche und preisliche Alternative zum motorisierten Individualverkehr darstellt und Verlässlichkeit bietet“, betonte Malte Jörn Krafft, Grünen-Kreistagsabgeordneter und ebenfalls Mitglied im Verkehrsausschuss. Zug- und Busausfälle aufgrund von fehlendem Personal - sei es wegen Krankheit, Urlaub oder zu wenig Reserven - seien für die Fahrgäste nicht länger hinnehmbar.
Dies gelte ebenfalls für die überlastete und teilweise marode Infrastruktur der Bahnen, gab Ruth Alpers zu bedenken. Hier müsse weiter Druck ausgeübt werden auf die DB Netz AG, die Metronom Eisenbahngesellschaft und den HVV. Nur so könnten sowohl die Qualitäts- und Pünktlichkeitsversprechen der Betreiber als auch die Erwartungen der Fahrgäste in Zukunft erfüllt werden, war sich die gesamte Grünen-Fraktion einig. Auch zukünftig wird sie den intensiven Dialog zwischen Politik, Verbänden und Verwaltung fortführen und in Anträgen einfließen lassen, um Verbesserungen für den ÖPNV im Landkreis zu erreichen.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
2 Bilder

18. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert fällt auf 31,8

(sv). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Dienstag, 18. Mai, auf 31,8 gefallen, gestern lag er noch bei 40,5. So niedrig war der Inzidenzwert nicht mehr seit Ende Oktober 2020. Der Landkreis meldet heute außerdem 143 aktive Corona-Fälle, das sind 16 weniger als am Vortag. Seit Ausbruch der Pandemie erkrankten 6.458 Personen im Landkreis am Coronavirus (+12), davon sind bislang 6.204 wieder genesen (+28). Die Zahl der Corona-Toten bleibt heute konstant bei 111. Die aktuellen...

Panorama
Gemeinsam nahmen Vertreter des Landkreises, der Schulen, des Netzbetreibers und der 
Baufirma die Bauabnahme für die Glasfaser-Infrastruktur vor

Salzhäuser Schulen profitieren vom Breitbandprojekt des Landkreises Harburg
Schnelles Internet für drei Salzhäuser Schulen

ce. Salzhausen. Mit Hochgeschwindigkeitsinternet für drei Schulen in Salzhausen hat das Breitbandprojekt des Landkreises Harburg und seiner Kommunen eine weitere Etappe genommen. Die Stabsstelle digitale Infrastruktur/Breitband der Kreisverwaltung hat die Bauabnahme für die Schulen vorgenommen und die passive Infrastruktur (Leerrohre, Glasfaserkabel und Kabelverzweiger) an den Netzpächter EWE übergeben. Dieser setzt die weiteren Schritte um, um das Glasfasernetz aktiv zu schalten. In etwa drei...

Politik
Bienen benötigen eine besondere Pflege

Hobby-Imkern nur mit genügend Fachwissen
SPD und CDU für Einführung des Imkerführerscheins

Die Imkerei hat in Niedersachsen eine lange Tradition. Insbesondere die Heide-, Moor- und Obstbaugebiete sind kulturell von der Bienenzucht und -haltung geprägt. Das Agrarland Niedersachsen profitiert von der Bestäubung von Nutz- und Kulturpflanzen, da auf diese Weise die Erzeugung von Obst, Saatgut und nachwachsenden Rohstoffen sichergestellt wird, aber auch die von Bienen produzierten Produkte wie Honig nützen der Allgemeinheit. Neben Kulturpflanzen bestäuben die Bienen Wildpflanzen und...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen