Fahrgastbeirat Landkreis Harburg

Beiträge zum Thema Fahrgastbeirat Landkreis Harburg

Politik
Diskutierten über das Thema ÖPNV (v. li.): Malte Jörn Krafft, Moderatorin Karina Kressel, Ruth Alpers und Detlev Schulz-Mendel

"Jahrelang am falschen Ende gespart"

Kreisverband der Grünen lud zur Podiumsdiskussion "Komm gut nach Hause! Mit dem ÖPNV?" ein.  (mum). "Komm gut nach Hause! Mit dem ÖPNV?" lautete das Thema einer Diskussionsveranstaltung bei der Detlev Schulz-Hendel, der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion, mit Stefan Kindermann (Fahrgastbeirat für den Landkreis Harburg) sowie Ruth Alpers und Malte Jörn Krafft (beide Kreistagsfraktion der Grünen) im Marstall sprachen. Im Zentrum der Veranstaltung stand die Frage: Wie kann...

  • Winsen
  • 08.11.19
Panorama
Jürgen Maack, hier beim "Aufstieg" im Tostedter Bahnhof, ärgert sich über die Fahrstuhlprobleme

Defekte Bahnhofsfahrstühle
"Wann greift die Politik ein?"

Katastrophaler Zustand am Bahnhof Tostedt bim. Tostedt. Der Fahrstuhl zu Gleis 3 und 4 am Tostedter Bahnhof ist immer noch außer Betrieb. Wie berichtet, gibt es wegen ausgefallener Fahrstühle regelmäßig Probleme. Eine Zumutung für alle Fahrgäste, die darauf angewiesen sind. Jürgen Maack, Mitglied des Fahrgastbeirates Landkreis Harburg, ärgert sich: "Es ist schon erstaunlich, wie die Deutsche Bahn AG mit ihrer Beförderungspflicht umgeht: Sie verweigert einfach Reisenden mit schwerem Gepäck,...

  • Tostedt
  • 18.10.19
Politik
Trafen sich (v. li.): Malte Jörn Krafft (Grüne), Karsten Leist (VNO), Friedhelm Stradtmann (Landkreis Harburg), Stefan Kindermann (Fahrgastbeirat), Ruth Alpers und Detlev Schulz-Hendel (beide Grüne)

Grünen-Kreistagsfraktion diskutierte mit ÖPNV-Experten
"Nahverkehr ist eine Herausforderung"

(ce). Die Versorgung und Qualität des Bus- und Bahnverkehrs im Landkreis Harburg nahm die Kreistagsfraktion der Grünen jetzt zum Anlass für eine Sonder-Fraktionssitzung mit Gästen aus Politik, Verbänden und Verwaltung. Neben Detlev Schulz-Hendel als verkehrspolitischem Sprecher der grünen Landtagsfraktion waren Friedhelm Stradtmann vom Landkreis Harburg, Stefan Kindermann vom Fahrgastbeirat und Karsten Leist, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen (VNO) aus Stade als...

  • Buchholz
  • 20.09.19
Politik
Die Türen stehen noch am Treppenaufgang: Am Montag arbeiteten Monteure am defekten Aufzug an der Wohlaubrücke
  2 Bilder

"Situation ist unmenschlich"
Fahrgastbeirat übt scharfe Kritik an Zuständen rund um den Buchholzer Bahnhof

os. Buchholz. Am Montag mussten sich die Monteure am Buchholzer Bahnhof einigen Fragen der Passanten stellen. "Warum dauert das so lange?", wollten die meisten Pendler wissen. Wie berichtet, ist der Aufzug an der Wohlaubrücke am Buchholzer Bahnhof seit Mai nicht mehr nutzbar. Die vor rund drei Wochen geplante Reparatur musste verschoben werden, weil die Fahrstuhlfirma Otis einen Transportschaden für die Sondertüren (Preis: rd. 2.500 Euro pro Tür) geltend machte. Wann genau der Fahrstuhl wieder...

  • Buchholz
  • 20.08.19
Panorama
Zahlreiche Pendler nutzen täglich den Metronom nach und von Hamburg   Fotos: bim / as
  2 Bilder

Metronom-Verspätungen und -Ausfälle: "Infrastruktur ist überlastet"

(bim). Anfang der Woche strandeten Tausende Bahn-Fahrgäste, weil die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) streikte. Doch es bedarf nicht unbedingt eines Streiks, damit die Nutzer den Schienennahverkehrs buchstäblich auf der Strecke bleiben. Fahrgäste, die täglich mit dem Metronom von und nach Hamburg fahren müssen, klagen über überfüllte Züge, dauernde Verspätungen und zum Teil Komplettausfälle. Pendler sind genervt, kommen womöglich zu spät zur Arbeit oder verpassen Anschlusszüge und...

  • Tostedt
  • 14.12.18
Politik
Verkehrsminister Bernd Althusmann (re.) unterstützt weiterhin das Alpha-E, wie er es Projektbeiratssprecher  Dr. Peter Dörsam bei einem Austausch im Mai dieses Jahres bereits zugesagt hatte
  2 Bilder

Alpha-E: Über das Für und Wider von Zusatzgleisen

(bim). "Das Alpha-E wird fortgesetzt. Es wird keine Verhandlungen mit Niedersachsen über ein drittes Gleis zwischen Uelzen und Celle oder ein viertes Gleis zwischen Ashausen und Uelzen geben", stellt Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) klar, nachdem die Deutsche Bahn beim Projektbeirat, der die Umsetzung des Bahnstreckenausbaus gemäß der Alpha-E-Variante begleitet, für helle Aufregung gesorgt hatte (das WOCHENBLATT berichtete). Auch wenn es nach einem weiteren Gespräch im...

  • Tostedt
  • 12.10.18
Politik
"Ihr Zug hat zehn Minuten Verspätung": Kai Seefried (v. li.), Helmut 
Dammann-Tamke, Heiner Schönecke, Bernd Althusmann und André Bock am Bahnsteig in Buxtehude

CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann unterwegs im Pendlerverkehr

Pendleralltag: Auch Althusmann und seine CDU-Kollegen müssen auf den Zug warten kb. Landkreis. Überfüllte Züge, Verspätungen, Störungen, Zugausfälle - Pendler, aber auch Reisende in der Region, kennen das zu Genüge. Seit Jahren steigen die Fahrgastzahlen, die Kapazitäten im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sind ausgeschöpft. "In der Hauptverkehrszeit werden später zusteigende Fahrgäste bald kaum noch eine Chance auf einen Sitzplatz haben, weil die Züge in Richtung Hamburg schon voll besetzt...

  • Seevetal
  • 06.10.17
Politik
Heiner Schönecke schaltet sich in die Diskussion um den Heidebahn-Fahrplan ein

Diskussion um neuen Heidebahn-Fahrplan: CDU-Abgeordneter schaltet sich ein

(bim). Nach dem WOCHENBLATT-Bericht mit dem Titel „Fahrplan verärgert Kunden“ über den neuen Fahrplan der Heidebahn mit Verschlechterungen für die Fahrgäste aus der Nordheide Richtung Hamburg schaltet sich jetzt der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke in die Diskussion ein. „Jahrelang haben sich der Kreis, die Städte und Gemeinden für die Ertüchtigung der Heidebahn und für den Erhalt der Bahnhöfe Büsenbachtal, Suerhop und Wintermoor eingesetzt. Die Fahrgastzahlen zeigen, dass die Strecke...

  • Tostedt
  • 31.01.17
Panorama
Matthias Stötzel ist genervt vom neuen Erixx-Fahrplan, wegen dem er täglich eine Stunde länger unterwegs ist
  2 Bilder

Der neue Erixx-Fahrplan verärgert Nutzer des "Heide-Sprinters"

bim. Handeloh. Matthias Stötzel, Professor an der Hochschule für Musik und Theater, ist genervt: Seit der neue Fahrplan des sogenannten "Heide-Sprinters" Erixx in Kraft ist, dauert sein Weg von Handeloh zur bzw. von der Arbeit in Hamburg länger, wodurch er täglich eine Stunde Zeit verliere. "Bisher hatte ich eine super Anbindung, als der Erixx zur vollen Stunde fuhr. Durch die Verlegung der Abfahrtszeiten um eine halbe Stunde muss ich am Buchholzer Bahnhof nun länger warten und bekomme nur den...

  • Tostedt
  • 17.01.17
Panorama
Derzeit freuen sich die Pendler in Hittfeld über relativ leere Züge, in Kürze ist wieder Drängeln angesagt

„Wie Vieh zusammengepfercht“: Pendler ärgern sich über überfüllte Metronom-Züge

kb. Hittfeld. Es ist Ferienzeit und nicht nur diejenigen, die Urlaub haben, genießen jetzt den Sommer - auch viele Pendler in Hittfeld atmen auf. Sie müssen sich derzeit keine Sorgen darüber machen, ob sie am Morgen noch in den Metronom passen und rechtzeitig zur Arbeit kommen. In Kürze wird es jedoch wieder eng, ist sich Ahmet Demircan aus Emmelndorf sicher. Der Pendler fährt wie viele früh morgens mit dem Metronom nach Hamburg zur Arbeit - wenn er denn zusteigen kann. „In der letzten Zeit...

  • Seevetal
  • 13.08.14
Panorama
Verstarb mit 63 Jahren: Sigrid Hüls

Fahrpläne wahren ihre Lebensaufgabe: Fahrgastbeirats-Gründerin Sigrid Hüls aus Salzhausen verstarb mit 63 Jahren

ce. Salzhausen. "Sie war eine echte Kämpfernatur", sagen Familie, Freunde und politische Weggefährten, die Sigrid Hüls aus Salzhausen kannten. Im Alter von 63 Jahren erlag sie jetzt einem schweren Krebsleiden. Sie hinterlässt einen erwachsenen Sohn, Schwiegertochter, Enkel und einen großen Freundeskreis. Für die Grünen saß Sigrid Hüls ab 1991 zehn Jahre im Salzhäuser Gemeinderat und von 1996 bis 2005 im Samtgemeinderat. Nicht nur in diesen Gremien lag ihr der öffentliche Personennahverkehr...

  • Salzhausen
  • 01.08.14
Service

Bessere Anschlüsse am Abend beim AST in Buchholz

Anruf-Sammel-Taxi Buchholz: Vorbild für andere AST-Systeme im Landkreis Harburg rs. Buchholz. Der Fahrplan des Buchholzer Anruf-Sammel-Taxis (AST) ist jetzt noch besser. Das teilt der Fahrgastbeirat für den Landkreis Harburg mit. Die Wagen des AST fahren vom Buchholzer Bahnhof zwischen 5:45 Uhr und 21:45 Uhr stündlich ab. Am späten Abend sind die AST-Abfahrtszeiten jetzt an den Fahrplan der Metronom Regional-Züge angepasst worden. Das AST bietet ab sofort Fahrtmöglichkeiten um 22:15 Uhr,...

  • Buchholz
  • 26.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.