DM im Formationstanzen
BW Buchholz zieht positives Fazit: "Die DM war grandios"

Die Tänzer des Gastgebers erreichten mit 
"A Million Voices" Rang drei
3Bilder
  • Die Tänzer des Gastgebers erreichten mit
    "A Million Voices" Rang drei
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Beim ersten Nachtreffen nach der Heim-DM im Formationstanzen in der Sporthalle Hamburg haben die Verantwortlichen von Blau-Weiss Buchholz am vergangenen Dienstag ein sehr positives Fazit gezogen: "Wir sind der Meinung, dass Blau-Weiss noch nie eine solch grandiose Veranstaltung organisiert hat", erklärt Dr. Hans-Hermann Damlos, Vorsitzender für Sport im BW-Vorstand. Wie berichtet, hatten die jeweils acht besten Latein- und Standardformationen ihre nationalen Titelträger ermittelt. Die Lateinformation von BW Buchholz von Trainerin Franziska Becker hatte den Bronzerang belegt.
Nach der Veranstaltung habe man sehr viele positive Rückmeldungen von Zuschauern, Vertretern des Deutschen Tanzsportverbands und den Mannschaften erhalten, berichtet Damlos. Der Funke bei den insgesamt rd. 7.000 Zuschauern sei von Beginn an übergesprungen, die gute Stimmung habe bis zum Schluss nicht nachgelassen. "Natürlich haben wir auch die Dinge angesprochen, die nicht ganz so gut gelaufen sind", erklärt Damlos. So gab es anfangs ein paar Probleme bei der Platznummern. Diese waren offenbar falsch vergeben worden. Moderator Roland vom Heu löste die Situation charmant.
Dank des großen Organisations- und Helferteams sowie der guten Zusammenarbeit mit dem Veranstaltungstechnik-Experten Jan Grohmann-Falke (GROH-PA) konnten die BW-Verantwortlichen im Abteilungsleiter Björn Poll alle Fristen einhalten. Am Sonntag um 16 Uhr konnte die Sporthalle in Hamburg in einwandfreiem Zustand wieder übergeben werden.
Die Ticketabrechnung ist für die kommende Woche vorgesehen, Ende des Monats rechnet Hans-Hermann Damlos mit dem endgültigen Ergebnis. "Ich gehe davon aus, dass wir eine schwarze Null schaffen werden", sagt Damlos. Er könne sich vorstellen, dass BW irgendwann noch einmal eine DM ausrichtet. "Jetzt sind aber erst einmal andere dran. Unsere Leute sind platt, nachdem sie über Monate dass Letzte gegeben haben, damit alle bei der DM zufriedengestellt werden", betont das Vorstandsmitglied.
Der Blick von Blau-Weiss geht bereits nach vorn. Am Samstag, 29. Februar 2020, findet in der Nordheidehalle in Buchholz der Heimwettkampf der Lateinformation in der 1. Bundesliga statt, tags darauf sind die Landesligateams dran. Der Ticketverkauf für das Turnier beginnt Ende November. "Wer auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk ist, sollte hier zuschlagen", sagt Dr. Hans-Hermann Damlos.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.