"Jugend trainiert für Olympia": Golfteam des GAK auf Platz fünf

Vor dem Berliner Olympiastadion (v. li.): GAK-Sportlehrer Karsten Nasarek, Emil Albers, Hugo Kopsch, Benno Kopsch, Frederik Clement, Tim Kübel und Trainer Torben Walter (GC Nordheide)
  • Vor dem Berliner Olympiastadion (v. li.): GAK-Sportlehrer Karsten Nasarek, Emil Albers, Hugo Kopsch, Benno Kopsch, Frederik Clement, Tim Kübel und Trainer Torben Walter (GC Nordheide)
  • Foto: GAK
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Die Golfjungen des Gymnasiums am Kattenberge (GAK) haben beim Bundesfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin wie im Vorjahr Platz fünf erreicht. Am Ende fehlten nach vier Einzeln und zwei Vierern lediglich sieben Schläge auf Rang drei.
Das Herbstfinale in der Bundeshauptstadt war ein besonderes: Der Schulsportwettbewerb besteht in diesem Jahr seit 50 Jahren. Im Jahr 1969 fing "Jugend trainiert für Olympia" lediglich mit Leichtathletik und Schwimmen an. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Sportarten hinzu. Die Eröffnungsveranstaltung war dieses Mal für das Jubiläum ins Olympiastadion verlegt worden. 4.670 Schüler in 472 Teams aus allen 16 Bundesländern liefen dort ein, das Feuer wurde offiziell entzündet, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) sprach ein Grußwort. "Das war Gänsehaut pur und echtes Olympia-Feeling", schwärmt GAK-Sportlehrer Karsten Nasarek. In Berlin trafen die Buchholzer auch mit ehemaligen Sportstars wie den Olympiasiegern Heike Henkel (Leichtathletik), Jonas Reckermann (Beachvolleyball) und Britta Steffen (Schwimmen) zusammen.
Sportlich waren die Buchholzer im Bundesfinale top: Insgesamt 387 Schläge von Emil Albers, Hugo Kopsch, Benno Kopsch, Frederik Clement und Tim Kübel waren Allzeitrekord für ein GAK-Team. "Wir waren sogar 18 Schläge besser und insgesamt noch einmal stärker als im vergangenen Jahr", lobte Torben Walter, der als Golftrainer des Golfclubs Nordheide die GAK-Mannschaft in einer engen Kooperation anführt. "Die Gegner hatten sich allerdings auch noch einmal gesteigert", befand Walter. "Zwei Jahre hintereinander fünftbestes Team in Deutschland zu sein, kann sich wirklich sehen lassen." Bester GAK-Spieler war der zweifache Deutsche Meister seiner Altersklasse, Emil Albers, der auf dem anspruchsvollen Kurs in Berlin-Gatow genau das Par 72 erreichte.
• Das GAK ist seit 2008 "Sportfreundliche Schule" und trägt diesen Titel mittlerweile dauerhaft. Seit 2006 hat sich die Schule bei "Jugend trainiert für Olympia" zehn Mal für das Bundesfinale qualifiziert. 2017 triumphierte das Golfteam beim Einladungsturnier, beim regulären Wettbewerb sind Rang zwei der Basketballerinnen in diesem Jahr sowie die beiden fünften Ränge der Golfer die besten Platzierungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.