Krankenhaus Winsen

Beiträge zum Thema Krankenhaus Winsen

Panorama
"Die derzeitige Situation ist sehr belastend": Norbert Böttcher (li.), Geschäftsführerder Krankenhäuser Buchholz und Winsen, und Ärztlicher Direktor Buchholz, Dr. Christian Pott

Krankenhäuser nennen Coronazahlen
Personal ist stark belastet

os. Buchholz/Winsen. Im Buchholzer Krankenhaus sind seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie 21 positiv getestete Patienten behandelt worden, im Winsener Krankenhaus waren es 33. Diese Zahlen nannten Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, und Dr. Christian Pott, Ärztlicher Direktor am Krankenhaus Buchholz, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Stetiger Anstieg der Patientenzahlen Intensivmedizinisch behandelt wurden demnach in Winsen bis zu vier Patienten gleichzeitig,...

  • Buchholz
  • 12.05.20
Service
Dr. Felix Butscheid (li.) und Dr. Peer Spyra appellieren an die Landkreisbewohner, bei Schlaganfall-Symptomen ins Krankenhaus zu kommen

„Nicht aus Angst zu Hause bleiben“
Auch in Corona-Zeiten gilt: Schlaganfallpatienten gehören sofort ins Krankenhaus, sonst drohen schwere Folgeschäden

Jedes Jahr erwischt es rund 200.000 Menschen in Deutschland, oft scheinbar aus heiterem Himmel: Sie erleiden einen Schlaganfall. Eine Hirnblutung oder eine plötzliche Minderdurchblutung des Gehirns löst Sauerstoffknappheit aus. In der Folge gehen pro Minute bis zu zwei Millionen Nervenzellen unwiederbringlich zugrunde. Der Schlaganfall ist nach wie vor eine der größten Gesundheitsgefahren. Jeder Vierte stirbt daran. Und wer ihn überlebt, hat oft ein Leben lang mit Behinderungen zu kämpfen. Je...

  • Buchholz
  • 06.05.20
Panorama
In den Krankenhäusern Buchholz und Winsen stehen ausreichend Beatmungsgeräte bereit
4 Bilder

Exklusiver Einblick in die Intensivstationen
Die Krankenhäusern Buchholz und Winsen sind gut auf Corona-Patienten vorbereitet

In den Krankenhäusern bekommt weiterhin jeder Patient die Therapie, die er braucht (nw). "Wir können der Bevölkerung des Landkreises Harburg versichern, dass derzeit definitiv ausreichend Beatmungsplätze zur Verfügung stehen", das sagen Dr. Maike Höltje, Chefärztin der Anästhesie und Intensivmedizin, und Dr. Wolfgang Wedel, Chefarzt der Medizinischen Klinik in Winsen. „Rund 80 Prozent aller Covid-19-Infektionen verlaufen mild. Die Betroffenen sind in häuslicher Isolation gut aufgehoben....

  • Buchholz
  • 10.04.20
Panorama
Vom Landkreis Harburg aufgestellt, von der Kassenärztlichen Vereinigung betrieben: das Abstrichzentrum am Buchholzer Krankenhaus

Bürger in Winsen und Buchholz bislang diszipliniert
Bislang 240 Tests in den Coronazentren

os. Buchholz/Winsen. Das erste Zwischenfazit ist positiv: Die Corona-Testzentren, die an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz eingerichtet wurden, werden von den Bürgern gut und diszipliniert angenommen. Das erklärt Andres Wulfes, Pressesprecher des Landkreises Harburg, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Bislang wurden in den beiden Containern, die der Landkreis Harburg aufgestellt hat und die durch die Kassenärztliche Vereinigung betrieben werden, rd. 240 Menschen getestet. Das Ergebnis steht in der...

  • Buchholz
  • 27.03.20
Panorama
2 Bilder

Coronavirus im Landkreis Harburg
134 Menschen sind infiziert / Sieben Personen im Krankenhaus / 23 Patienten genesen

(mum). Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist im Landkreis Harburg weiter gestiegen. 134 Personen wurden positiv auf den Virus getestet (Stand Freitag, 27. März, 14 Uhr). Sieben Patienten werden aktuell im Krankenhaus behandelt. Davon sind vier Fälle bestätigt, bei drei Personen liegt ein Verdacht vor.  Das bestätigte Landkreissprecherin Katja Bendig auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Im Vergleich zum Vortag ist die Anzahl damit um acht infizierte Personen gestiegen. Die Zahl der...

  • Buchholz
  • 27.03.20
Panorama
Der Landkreis hat ein Besuchsverbot für Krankenhäuser erlassen. Auch Buchholz ist betroffen

Coronavirus im Landkreis Harburg
Besuchsverbote in Krankenhäusern

Coronavirus: Tagespflege wird geschlossen / Auch Altenheime sind betroffen.  mum. Buchholz/Winsen. Ältere Menschen sind als Risikogruppe während der Corona-Epidemie besonders gefährdet. Sie sind einem besonders hohen Risiko an schweren Krankheitsverläufen ausgesetzt, wenn sie sich mit dem Virus infizieren. Um auch diese Gruppe besonders zu schützen und insgesamt Infektionsketten zu unterbrechen, sollen soziale Kontakte reduziert werden. Der Landkreis Harburg spricht daher generelle Besuchs-...

  • Buchholz
  • 18.03.20
Panorama
Kein Publikumsverkehr mehr: das Krankenhaus Buchholz

Reaktion auf Coronavirus
Krankenhäuser Buchholz und Winsen: Besuche nur noch in Ausnahmefällen

os/nw. Buchholz/Winsen. Die Krankenhäuser Buchholz und Winsen sind ab sofort für alle Besucher geschlossen. Patientenbesuche sind nur noch in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich. Darauf weisen die Krankenhäuser in einer Pressemitteilung hin. Die Tür der Notfallaufnahme ist in beiden Häusern ebenfalls ab sofort geschlossen. Notfallpatienten werden gebeten zu klingeln. Die Krankenhausmitarbeiter öffnen dann. Zudem werden keine Patientinnen oder...

  • Buchholz
  • 17.03.20
Politik
Die Elbe Kliniken gehören zu den sogenannten kritischen Infrastrukturen, für die besondere Anforderungen an die IT-Sicherheit gelten
3 Bilder

Offener Brief von Krankenhauschefs an Krankenkassen
Kliniken fehlt Geld für die IT-Sicherheit

os. Buxtehude/Buchholz. In einem offenen Brief an die AOK, den BKK Landesverband Mitte - die Dachorganisation der Betriebskrankenkassen - sowie den Verband der Ersatzkassen haben die Geschäftsführer von vier Krankenhäusern - unter ihnen Siegfried Ristau von den Elbe Kliniken Stade-Buxtehude - ein Umdenken für eine Refinanzierung von notwendigen Investitionen im Bereich der IT-Sicherheit gefordert. "Geben Sie Ihre Blockadehaltung auf und stehen auch Sie zu Ihrer Verantwortung für die Sicherheit...

  • Buchholz
  • 17.01.20
Service
Die Projektgruppe erhofft sich neue Erkenntnisse für die Behandlung von Inkontinenz: (v. li.) Chefarzt Johannes Klemm, Anne-Kristin Rotterdam, Juliane Feiling, Jasmin Schenk

Ein Leben ohne Blasenschwäche
Krankenhaus Winsen und Physiotherapiepraxis kooperieren für Studie über Beckenbodentraining

os/nw. Buchholz. Teilnehmerinnen gesucht: Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Winsen unter der Leitung von Chefarzt Johannes Klemm startet im neuen Jahr eine gemeinsame Studie mit der Praxis für Physiotherapie und medizinische Trainingstherapie Juliane Feiling in Winsen. Inhalt der Studie ist der wissenschaftliche Vergleich von Beckenbodentraining mit und ohne Vibrationstrainer. Dieser simuliert die Belastung des Körpers beim Gehen und bewirkt rhythmische...

  • Winsen
  • 14.12.19
Politik
Wie lange noch? Das Krankenhaus in Buchholz ist eines von niedersachsenweit 172 Krankenhäusern
2 Bilder

Diskussion über Vorschlag, die Zahl der Krankenhäuser in Niedersachsen stark zu verringern / "Abbau und Zentralisierung sind keine Option"
"Das ist ein typisches Sommerlochthema"

(mum/os/jd). Buchholz, Winsen, Harburg, Buxtehude, Lüneburg, Soltau und Rotenburg - in einem Umkreis von 50 Kilometern um Buchholz hat der Patient bei der Wahl des Krankenhauses die Qual der Wahl. Selbst Walsrode ist mit knapp 90 Kilometern nicht weit weg. Geht es nach Reinhard Busse, wissenschaftlicher Leiter des Gesundheitsökonomischen Zentrums Berlin, sollte Niedersachsen seine Krankenhauslandschaft radikal umbauen. Das hat Busse Anfang der Woche der Enquetekommission des Landtags in...

  • Buchholz
  • 28.06.19
Service
Chefarzt Dr. Michael Scheruhn
3 Bilder

Gemeinsam gegen Darmkrebs

ah./nw. Landkreis. Das Thema Darmkrebs steht im Mittelpunkt beim "GesundheitsGespräch" am Donnerstag, 14. März, 19 Uhr, im Krankenhaus Buchholz. Rund vier Millionen Menschen in Deutschland sind von Darmkrebs betroffen, jährlich werden 61.000 neu mit der Diagnose konfrontiert und rund 25.500 sterben an dem Tumor. Erkrankten Bewohnern des westlichen Landkreises steht seit zehn Jahren das zertifizierte Darmkrebszentrum im Krankenhaus Buchholz zur Seite. In dem Zentrum arbeiten Fachärzte...

  • Buchholz
  • 08.03.19
Blaulicht

Vermisster Mann tot aufgefunden

thl. Winsen. Seit Dienstagabend herrscht traurige Gewissheit: der seit Samstagabend vermisste 54-jährige Mann ist tot. Am Dienstag gegen 17.40 Uhr fanden Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einer erneuten Absuche der Freiflächen und Wohngebiete in der Nähe des Krankenhauses in Winsen den Mann auf einem weitläufigen bewaldeten Privatgrundstück. "Der Fundort liegt nur rund 300 Meter vom Krankenhaus entfernt. Im Rahmen der nun laufenden Ermittlungen soll geklärt werden, wann und wie der Mann...

  • Winsen
  • 13.02.19
Blaulicht

Mann aus Krankenhaus verschwunden

thl. Winsen. Seit Samstagabend sucht die Polizei in Winsen nach dem 54-jährigen Günther S. aus Salzhausen. Der Mann ist Patient im Krankenhaus Winsen. Am Samstag, gegen 22.30 Uhr bemerkten Mitarbeiter, dass er das Krankenhaus verlassen hatte. Dabei ist S. akut behandlungspflichtig. Zudem dürfte er das Krankenhaus barfuß, lediglich mit Jeanshose und hellem Oberteil bekleidet, verlassen haben. Aufgrund der Witterungsbedingungen und seiner Erkrankung besteht akute Lebensgefahr. Noch in der Nacht...

  • Winsen
  • 11.02.19
Blaulicht
Zahlreiche Einsatzkräfte rüsteten sich mit Atemschutz aus
2 Bilder

Gasalarm im Winsener Krankenhaus

thl. Winsen. War da jemand mit seiner Behandlung unzufrieden und hat deswegen einen "Abschiedsgruß" hinterlassen? Am Freitagnachmittag bemerkte das Personal des Winsener Krankenhaus auf einer Station plötzlich stechenden Reizgasgeruch und klagte sofort über Atemwegsbeschwerden, Augenreizungen und Übelkeit - Großalarm! Binnen Minuten waren die Feuerwehren aus Winsen, Scharmbeck und Pattensen sowie der Zug "Spüren & Messen" der Kreisfeuerwehr, die Führung des Gefahrgutzuges Maschen und der...

  • Winsen
  • 25.01.19
Panorama
Die Ehrengäste der Veranstaltung: (v. re.): Landrat Rainer Rempe, Schulleiterin Eva Husung, Ärztlicher Direktor Dr. Christian Pott, Ex-Schulleiter Michael Dethloff, Ärztlicher Direktor Dr. Heiner Austrup, Geschäftsführer Norbert Böttcher, Birgit zum Felde, Volker Wiesch und Angelika Hutsch (alle Pflegedienstleitung) sowie Thomas Leonforte (stv. Pflegedienstleitung)

„Unsere Schüler sind eine Investition in die Zukunft“

Mit einer Feierstunde wurde die Gesundheitsfachschule in Buchholz eröffnet kb. Buchholz. Mit einer Feierstunde für geladene Gäste, an der auch Landrat Rainer Rempe teilnahm, wurden jetzt die Gesundheitsfachschule und das Bildungszentrum der Krankenhäuser Buchholz und Winsen am neuen Standort in der Müllerstraße inmitten des Buchholzer Gewerbegebiets Vaenser Heide II eröffnet. Während der Feier wurde der langjährige Schulleiter Michael Dethloff (63) in den Ruhestand verabschiedet und seine...

  • Seevetal
  • 06.07.18
Politik
Könnte sein Aussehen mittelfristig stark verändern: das Buchholzer Krankenhaus an der Steinbecker Straße
2 Bilder

"Wir müssen Schritt halten mit unseren Nachbarn"

Digitales Krankenhaus und Millionen-Investitionen: Krankenhaus Buchholz soll modernisiert werden os. Buchholz. Im Mai steht für Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, ein wichtiges Gespräch in Hannover an: Im Dialog mit Landes-Sozialministerin Carola Reimann (SPD) und Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU) will er ein Projekt erörtern, mit dem das Krankenhaus Buchholz in eine sichere Zukunft geführt werden soll. Der Masterplan 2025 umfasst zwei...

  • Buchholz
  • 27.04.18
Blaulicht

Trunkenbold rastete aus

thl. Winsen. Völlig außer Kontrolle war ein 37-jähriger Trunkenbold in der Nacht zu Donnerstag. Zunächst randalierte er in der Notaufnahme des Krankenhauses an der Friedrich-Lichtenauer-Allee. Auch als alarmierte Beamte eintrafen, gab der Mann keine Ruhe. Bei der Ankündigung, ihn in Gewahrsam zu nehmen, ging der 37-jährige Winsener auf die Polizisten los. Hierbei versuchte er, einem 24-jährigen Beamten einen Faustschlag gegen den Kopf zu verpassen. Außerdem trat er nach ihm. Der Beamte konnte...

  • Winsen
  • 05.04.18
Panorama
Eine Tasse Kaffee und ein freundliches Wort: Irina Spannenberger kümmert sich gern um ihre 
Patienten
2 Bilder

Waschen, wischen und Wärme spenden

Auf dem Weg zum Wunschberuf macht Erina Spannenberger (19) ein Freiwilliges Soziales Jahr im Krankenhaus. mum. Buchholz/Winsen. "Irina, wo ist die Klistierspritze?" Ein Griff, schon hat die junge Frau mit dem langen hellblonden Zopf das Gesuchte und reicht es ihrer Kollegin. Die 19-Jährige Irina Spannenberger kennt sich inzwischen gut aus auf der Station 3 im Krankenhaus Winsen, wo sie seit August vergangenen Jahres ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ableistet. Ihre Arbeit macht sie mit...

  • Jesteburg
  • 30.03.18
Blaulicht

Randalierer im Krankenhaus

thl. Winsen. Am Mittwochabend gegen 23.45 Uhr meldeten Mitarbeiter des Krankenhauses, dass dort eine männliche Person randaliert und andere Patienten bedroht. Vier Beamte wurden zum Krankenhaus entsandt, wo sie in der Notaufnahme auf den 68-Jährigen trafen. Sofort trat der Mann den Beamten äußerst aggressiv gegenüber, bedrohte und beleidigte sie. Als die Polizisten sich dem Mann nähern wollten, versuchte dieser, einen Beamten zu umklammern und ihm einen Faustschlag zu verpassen. Der Angriff...

  • Winsen
  • 18.01.18
Panorama
Glücklich über ihren Erstling: Lena Kammer-Netzlaff und Kristian Netzlaff mit Jakob

Landkreis Harburg: Jakob ist das Neujahrsbaby 2018

Um 1.27 Uhr kam der Junge im Krankenhaus Winsen per Kaiserschnitt zur Welt os./nw. Winsen. Jakob Netzlaff ist das Neujahrsbaby des Landkreises Harburg. Um 1.27 Uhr in der Silvesternacht erblickte der Kleine nach einem Kaiserschnitt im Krankenhaus Winsen  das Licht der Welt: 51 cm lang, 3.680 Gramm schwer und offenbar kerngesund. Die Eltern,  Sozialassistentin Lena Kammer-Netzlaff (27), und Maler Kristian Netzlaff (28), freuen sich, ihren Erstgeborenen bald in ihr Reihenhaus nach Luhdorf...

  • Buchholz
  • 01.01.18
Panorama
Ulrich Meimbresse prüft, ob die Patientin Knochenverletzungen hat, Assistenzärztin Aline Baumann horcht die Lunge ab Fotos: Krankenhaus Winsen (2)/thl
3 Bilder

Wenn das Fest in der Notaufnahme endet

Ärzte und Personal in den Krankenhäusern Winsen und Buchholz kennen keine Feiertage / Mehr als 120 Patienten pro Tag thl. Winsen. Es ist kurz nach 8 Uhr am 1. Weihnachtstag. Die beiden Ärzte Rainer Heinbuch (Innere Medizin) und Ulrich Meimbresse (Chirurg, Orthopäde) haben gerade ihren 24-Stunden-Dienst in der Zentralen Notaufnahme am Winsener Krankenhaus aufgenommen, da haben sie auch schon alle Hände voll zu tun. Nahezu zeitgleich wurden ein Verkehrsunfallopfer und ein Mann mit einem...

  • Winsen
  • 29.12.17
Panorama
Cornelia Rundt (Mitte) machte sich persönlich ein Bild von den neuen Räumlichkeiten
2 Bilder

Lob von der Ministerin - Am Winsener Krankenhaus gibt es bereits weitere Ausbaupläne

thl. Winsen. Mehr als 20 Millionen Euro wurden in jüngster Zeit in das Winsener Krankenhaus investiert, um es zukunftssicher aufzustellen. Jetzt ist der zweite Bauabschnitt der vom Land Niedersachsen geförderten Baumaßnahme "Neubau Notfall- und Diagnostikzentrum (NDZ) und Reorganisation des OP-Bereiches" abgeschlossen. Grund genug für Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD), sich vor Ort ein Bild vom Neubau zu machen - trotz aller Regierungsturbulenzen, die derzeit in Hannover...

  • Winsen
  • 08.08.17
Panorama
Dank an die Akteure: Geschäftsführer Norbert Böttcher (5. v. re.) und Landrat Rainer Rempe (4. v. re.) mit den Mitwirkenden der Feierstunde und des ökumenischen Gottesdienstes
2 Bilder

Krankenhaus Winsen weihte Raum der Stille ein

ce. Winsen. Das Krankenhaus Winsen verfügt jetzt über einen Raum der Stille für alle, die innere Einkehr suchen. Die Ausgestaltung des Raumes haben junge Kunsthandwerker vorgenommen und Winsener Bürger mit ihren Spenden bezahlt. Eröffnet wurde der Raum der Stille mit einer Feierstunde und einem ökumenischen Gottesdienst. Der Andachtsraum verdankt seine Entstehung größeren Bauarbeiten. Sie machten es nötig, die Patientenanmeldung der Klinik vorübergehend auszugliedern. Statt für einen...

  • Winsen
  • 23.06.17
Service
Zwei Fachärzte für die Brustgesundheit der Frau: Dr. Friedemann Schulz und Dr. Thilo Töllner

"Screening: Jede Frau profitiert"

Seit zehn Jahren im Landkreis: Brustkrebsfrüherkennung per Mammographie / Interview mit Dr. Friedemann Schulz und Dr. Thilo Töllner nw./os. Buchholz. Alle zwei Jahre werden in Deutschland alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren im Rahmen des Mammographie-Screening-Programms zur Röntgenuntersuchung der Brust eingeladen. So auch im Landkreis Harburg. Die Untersuchungen sind für gesetzlich versicherte Teilnehmerinnen kostenlos. In den Krankenhäusern Buchholz und Winsen ist das...

  • Buchholz
  • 10.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.