„Luchse“ sind Nummer Eins der Tabelle

Zeliha Puls (Mitte) war mit sechs Toren die Haupttorschützin bei den "Luchsen"
5Bilder
  • Zeliha Puls (Mitte) war mit sechs Toren die Haupttorschützin bei den "Luchsen"
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Deutlicher 36:22-Sieg gegen die „Miezen“ aus Trier

(cc). Mit einem 36:22 (Halbzeit 20:11)-Heimsieg am Samstagabend vor mehr als 500 Zuschauern in der Nordheidehalle gegen die Trierer "Miezen" haben die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten im letzten Spiel des Jahres mit 24:0 Punkten die Tabellenführung in der zweiten Handball-Bundesliga der Frauen erobert. Beste Werferinnen waren Zeliha Puls (6/2) und Kim Land (5).
Nach einem Blitzstart gingen die Gastgeberinnen bereits in der sechsten Spielminute mit 5:0 in Führung und konnten damit ihr gefürchtetes Tempospiel gegen den Tabellenletzten aus Trier sofort etablieren. Dank einer aufmerksamen Abwehr wurden die Gäste zu vielen Ballverlusten gezwungen und die "Luchse" bauten ihren Vorsprung über ein 11:4 (17. Minute) bis zum 20:11-Pausenstand weiter aus.
Nach dem Seitenwechsel legten die "Luchse“ noch eine Schippe drauf und führten Mitte der zweiten Halbzeit bereits mit 30:16. Die "Miezen" aus Trier setzten ihre letzten Kräfte frei, um die Niederlage in Grenzen zu halten und schafften es phasenweise sogar, das Tempospiel der Gastgeberinnen in den Stottergang zu bringen.
Auf Seiten der "Luchse" wurde viel gewechselt, um allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu geben. In der 45. Minute kam nach langer Verletzungspause Alexia Hauf ins Spiel und überzeugte mit zwei Traum-Toren. In der Schlussphase der Partie verflachte das Niveau ein wenig, aber der deutliche 36:22-Sieg wurde locker ins Ziel gebracht.
"Natürlich freue ich mich über den klaren Sieg. Meine Spielerinnen haben von Beginn an keinen Zweifel daran gelassen, das Spiel gewinnen zu wollen. Sie haben meine Vorgaben sehr gut umgesetzt", lobte Luchse-Trainer Dubravko "Dudo" Prelec seine Mannschaft.
• Am Samstag, 5. Januar, spielen die "Luchse" als neuer Tabellenführer auswärts beim Tabellenfünften VfL Waiblingen, der im letzten Spiel des Jahres mit 36:29 beim BSV Sachsen Zwickau gewann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen