Turnriege des TSV Buchholz 08 erlebte bei vierwöchiger USA-Reise viele Extreme
Pause bei 53 Grad Celsius

Ein Aufenthalt in Las Vegas durfte nicht fehlen: die Reisegruppe mit (v. li.) Christopher Göpel, Daniel Charcenko, Ella Werbelow, Linus Zuchold, Andreas Börninck, Merle Danisch, Mia Neumann, Timon Raunecker, 08-Trainer Bernward Bade und Jerôme Meyer
  • Ein Aufenthalt in Las Vegas durfte nicht fehlen: die Reisegruppe mit (v. li.) Christopher Göpel, Daniel Charcenko, Ella Werbelow, Linus Zuchold, Andreas Börninck, Merle Danisch, Mia Neumann, Timon Raunecker, 08-Trainer Bernward Bade und Jerôme Meyer
  • Foto: TSV Buchholz 08
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Das hat Tradition beim TSV Buchholz 08: Zum wiederholten Mal machte sich die Turnabteilung in den Sommerferien auf den Weg in die USA. Bei der vierwöchigen Rundtour durch den Südwesten legten Trainer Bernward Bade und die zehnköpfige Riege jüngst 8.000 Kilometer zurück.
Auf dem Programm standen viele trainingsintensive Wandertouren durch die pittoresken Nationalparks wie Yosemite, Bryce Canyon oder Joshua Tree. Nach einer faszinierenden Begegnung mit einem großen Braunbären im Yosemite Nationalpark erlebte die Reisegruppe mit 53 Grad Celsius im Schatten im Death Valley eine besondere Herausforderung. Im Grand Canyon mussten die durchtrainierten Sportler an ihre Grenzen gehen: Einem elf Kilometer langen Abstieg auf dem South Kaibab Trail hinunter zum eine Meile tiefer liegenden Colorado River folgte bei 40 Grad Celsius ein 14 Kilometer langer Aufstieg über den Bright Angel Trail.
Auch den Metropolen Los Angeles samt Sunset Boulevard in Beverly Hills und mitreißender Schauturneinlage am weltberühmten Venice Muscle Beach sowie der Spielerstadt Las Vegas statteten die Buchholzer einen Besuch ab. In Los Angeles wurden die Deutschen Zeuge eines Erdbebens der Stärke 6,6. "Da wurde einem ganz anders", berichtet Bernward Bade. Erneuter Höhepunkt in Las Vegas war das Wiedersehen mit dem vielfachen Turnweltmeister und -olympiasieger Vitaly Scherbo.
Mit vielen spannenden Eindrücken ging es für die Turnriege zurück nach Deutschland. "Alle freuen sich schon auf die nächste kunstturnerische Traumtour, wenn es heißt: 'Let's go west again'", berichtet Bernward Bade. Der Dank der Turner und des Vereins geht an den Lions Club Hamburg-Rosengarten, die Volksbank Lüneburger Heide und die Kinderstiftung St. Paulus Buchholz für die großzügige Unterstützung des Sommercamps.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.