Sieg und Niederlage in der Landesliga

Wilken Rodehorst (re.) vom TuS Bergen überspringt die Hollenstedter Abwehr und kommt zu seinem zweiten Treffer
2Bilder
  • Wilken Rodehorst (re.) vom TuS Bergen überspringt die Hollenstedter Abwehr und kommt zu seinem zweiten Treffer
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Luhdorf siegt gegen Soltau - Hollenstedt verliert gegen Bergen

(cc). Erfolgreicher Jahresabschluss für die Handballer der SG Luhdorf-Scharmbeck in der Landesliga der Männer: Nachdem die Mannschaft von Trainer Christian Krone schon beim 23:20-Erfolg vor einer Woche in Lüneburg das nötige Selbstvertrauen getankt hatte, gewann sie auch das Nachholspiel gegen den MTV Soltau mit 37:32 (20:16). Liga-Konkurrent TuS Jahn Hollenstedt fand dagegen nicht zu seinem gewohnten Rhythmus und kassierte eine 27:35 (12:16)-Heimniederlage gegen TuS Bergen.
Hollenstedt - Bergen 27:35
„Das war die erste Heimniederlage, die wir in der Saison kassiert haben. Damit haben wir den Jahresabschluss in den Sand gesetzt“, resümierte ein unzufriedener TuS Jahn-Trainer Michael Jaap, der nach der Partie zähe Angriffsphasen, viele Einzelaktionen und eine zunehmend schwache Abwehrleistung kritisierte. Das Gästeteam vom TuS Bergen nutzte geschickt die Lücken in der TuS-Jahn-Defensive und ging bereits in der 8. Spielminute mit 5:4 in Führung. Zwar konnte anschließend Hollenstedts bester Marcel Hebestreit (insgesamt zwölf Tore) das Zwischenresultat zum 11:10 (22. Minute) drehen, aber bis zur Pause lagen die Gäste wieder vorn (16:12).
Auch im zweiten Durchgang war der bisherige Tabellenzehnte TuS Bergen das bessere Team und gewann am Ende deutlich mit 35:27. TuS Jahn Hollenstedt bleibt mit 15:9 Zählern auf dem Punktekonto auf Rang vier der Tabelle. „Mit einem Sieg hätten wir heute auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken können“, haderte Michael Jaap mit der Leistung seiner Mannschaft: „Aber wir haben spielerisch überhaupt nicht überzeugen können.“ Damit hatte er auch Recht. Holte Hollenstedt mal auf, legte Bergen eine Schippe drauf. Im Spielaufbau habe man das Fehlen des verletzten Lukas Versemann deutlich gemerkt, erklärte TuS Jahn-Abteilungsleiter Helmut Eckelmann.
SG Luhdorf – Soltau 37:32
Das Beste kam zum Schluss für den bisherigen Tabellenvorletzten der Handball-Landesliga der Männer: Mit einer tollen Leistung gewann die SG verdient mit 37:32 (Halbzeit: 20:16) gegen den MTV Soltau und kletterte auf Rang zwölf (8:18 Punkte) der Tabelle vor. Der Gastgeber fand in dieser Partie die richtige Abwehrvariante, um das Soltauer Angriffsspiel zu kontrollieren. Luhdorfs bester Torschütze Jakob Landenfeld (acht Treffer) brachte den Gastgeber mit 1:0 (2. Minute) in Führung und erzielte in der 59. Minute auch den Siegtreffer zum 37:32-Endstand.

Die Landesliga-Tabelle:
1. MTV Eyendorf (21:5 Punkte)
2. MTV Embsen (16:10)
3. TV Uelzen (16:10)
4. TuS Jahn Hollenstedt (15:9)
5. MTV Dannenberg (15:9)
6. MTV Müden/Örtze (14:12)
7. HSG Seevetal (13:13)
8. TuS Bergen (12:12)
9. TSV Wietzendorf (12:12)
10. MTV Soltau (12:14)
11. SG Südkreis Clenze (9:13)
12. SG Luhdorf/Sch. (8:18)
13. HV Lüneburg (7:17)
14. Jahn Schneverdingen (4:20)

Wilken Rodehorst (re.) vom TuS Bergen überspringt die Hollenstedter Abwehr und kommt zu seinem zweiten Treffer
In dieser Szene ist der Hollenstedter Morten Prigge (li.) an Max Böhling vom TuS Bergen vorbei, und verkürzt in der 56. Minute auf 27:31 für den Gastgeber
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.