Fit für den Online-Sektor
BBS Buxtehude und Buchholz starten neue Ausbildung: "Kaufmann im E-Commerce"

Bieten die neue Ausbildung gemeinsam in der Region an (v.li.): Norbert Purschke und Schulleiter Carsten Schröder (beide BBS Buxtehude), Schulleiterin Kira Buchmann und Burghard Krone (beide BBS Buchholz)
  • Bieten die neue Ausbildung gemeinsam in der Region an (v.li.): Norbert Purschke und Schulleiter Carsten Schröder (beide BBS Buxtehude), Schulleiterin Kira Buchmann und Burghard Krone (beide BBS Buchholz)
  • hochgeladen von Tamara Westphal

as. Buchholz/Buxtehude. Die Berufsbildenden Schulen (BBS) stellen sich für die Zukunft auf: mit dem neuen Ausbildungsberuf „Kauffrau/Kaufmann im E-Commerce“. Das ist nicht die einzige Neuerung: Um die neue Ausbildung auch in der Region anbieten zu können, gehen die BBS Buchholz und die BBS Buxtehude eine Kooperation ein.
Mit dem neuen Ausbildungsberuf reagieren die BBS auf den Wandel im Handel und die gestiegene Nachfrage nach Fachkräften im Online-Geschäft. "Der Beruf hat sehr gute Zukunftsaussichten, die Prognosen für die Auszubildenden sind bestens", betonen die beiden Schulleiter Kira Buchmann (BBS Buchholz) und Carsten Schröder (BBS Buxtehude).
Die Kaufleute im E-Commerce werden schwerpunktmäßig im Handel ausgebildet. Aber auch für andere Unternehmen kommt der neue Beruf infrage. Zum Beispiel für Dienstleistungsunternehmen, für die Tourismuswirtschaft, Logistik- und Mobildienstleister oder Finanzdienstleister. „Grundsätzlich können alle Ausbildungsbetriebe, die ihre Dienstleistung auch online anbieten, den Kaufmann im E-Commerce ausbilden“, so Bildungsganggruppenleiter Burghard Krone.
Der neue Ausbildungsberuf richtet sich an Realschüler und Abiturienten mit guten Deutsch- und Englischkenntnissen. An der BBS Buxtehude startet die dreijährige duale Ausbildung im August, in Buchholz bietet die BBS eine einjährige schulische Ausbildung mit vierwöchigem Praktikum ab 2020 an. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich.
Zu den Ausbildungsinhalten gehören unter anderem Beurteilung und Einsatz von Vertriebskanälen des E-Commerce, Konzeption von Waren- oder Dienstleistungssortimenten, Kundenkommunikation, Online-Marketing, Social Media, Kaufmännische Steuerung und das Abwickeln von Online-Waren- und -Dienstleistungsverträgen.
„Wir hoffen, dass sich der neue Ausbildungsberuf in absehbarer Zeit an beiden Standorten etabliert“, so Buchmann. Unternehmen, die Interesse an dem neuen Ausbildungsberuf im E-Commerce haben, werden von den BBS gern weitergehend informiert.
• BBS Buxtehude; Ansprechpartner Nicole Rossa; E-Mail: rossa.n@bbs-buxtehude.de und Norbert Purschke, E-Mail: pruschke.n@bbs-buxtehude.de; Tel. 04161-55570; www.bbs-buxtehude.de.
• BBS Buchholz; Ansprechpartner Burghard Krone (Bildungsganggruppenleiter) und André Partey. Tel. 04181-90940; E-Mail info@bbs-buchholz.de; www.bbs-buchholz.de

Informationen für Betriebe

Unternehmen, die sich für den neuen Ausbildungsberuf "Kaufmann im E-Commerce" interessieren, sind von den BBS Buchholz und Buxtehude zu einer Informationsveranstaltung eingeladen: Am Mittwoch, 8. Mai, um 15.30 Uhr in der BBS Buchholz (Sprötzer Weg 33) in Buchholz informieren die Schulen über die Rahmenbedingungen für Betriebe und die Ausbildungsinhalte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.