Sattelzug im Seitenraum legt K26-Verkehr lahm

2Bilder

tk. Jork/Dammhausen. Eine stundenlange Vollsperung der K26 und ein flüchtiger Unfallfahrer beschäftigt Polizei und ärgert Autofahrer: Am Freitagmorgen war ein mit Sand beladener Sattelzug zwischen dem Kreisel in Dammhausen und der A26-Auffahrt Jork in den Seitenraum geraten und drohte in einen Graben zu rutschen.

Grund für das Unglück: Ein unbekannter Autofahrer in einem blauen Opel mit HH-Kennzeichen hatte den Lkw trotz Gegenverkehrs überholt. Der Lkw-Fahrer (29) musste in den aufgeweichten Seitenraum ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden. Der schwere Sattelschlepper blieb daraufhin im aufgewühlten Untergrund stecken.

Nachdem der Sand komplett umgeladen war, konnte das schwere Fahrzeug geborgen werden. Wie hoch der Schaden ist, wird nach Angaben der Polizei erst ein Werkstattbesuch klären.

Die K26 ist erst am Mittag nach der mehrstündigen Sperrung wieder freigeben worden.

Hinweise auf den Unfallverursacher unter Tel. 04161 - 647115.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.