Alles zum Thema K26

Beiträge zum Thema K26

Service

Baustellen für eine bessere Infrastruktur
Landkreis Stade baut mehrere neue Geh- und Radwege

jab. Landkreis. Fußgänger und Radler können sich in diesem Jahr über neue Geh- bzw. Radwege freuen. Derzeit werden drei neue Wege entlang von Kreisstraßen gebaut. Zwischen Ortsausgang Ahlerstedt und der Anbindung an die L127 bei Ahrensmoor wird voraussichtlich am Montag, 8. Juli, an der K75 mit den Bauarbeiten eines Radweges begonnen. Dafür wird die Straße halbseitig gesperrt und der Verkehr mit Ampeln geregelt. Ein weiterer Radweg entsteht in Beckdorf an der K52 zwischen Goldbeck und...

  • Stade
  • 05.07.19
Panorama
Auf der K26 ist vorerst Tempo 50 angesagt

Auf der K26 vom Gas gehen

Temporeduzierung ab Anschlussstelle Jork  ab. Jork. Das dürfte so manchen Autofahrer erstaunen und vor allem schwer fallen: Auf der K26, der Kreisstraße zwischen der Autobahn-Anschlussstelle Jork und Ladekop, darf nur noch 50 km/h gefahren werden. Heißt: Wer aus Gewohnheit dort auf Tempo 100 beschleunigt hat, darf nur noch halb so schnell fahren. Das WOCHENBLATT hat bei Landkreis-Dezernentin Nicole Streitz nachgefragt: Was ist der Grund für das neue Tempolimit? "Aufgrund der...

  • Jork
  • 18.12.18
Panorama
„Das ist ein reiner Flickenteppich“ sagt Bernhard Engwer, 
der regelmäßig entlang der K26 mit dem Fahrrad zwischen 
Sottorf und Leversen unterwegs ist
2 Bilder

"Man hopst da so lang" - Radweg zwischen Leversen und Sottorf gleicht einer „Buckelpiste“

as. Sottorf. Touristische Fahrrad­routen, ein Radschnellweg nach Hamburg - der Landkreis Harburg hat sich auf die Fahne geschrieben, den Fahrradverkehr zu fördern. Fährt man mit dem Fahrrad entlang der K26 von Leversen nach Sottorf, ist jedoch schnell Schluss mit dem Fahrspaß: Der Weg zwischen den Rosengartendörfern ist durchzogen von tiefen Schlaglöchern, die zwar notdürftig aufgefüllt wurden, aber harte Übergänge vorweisen. „Das ist ein reiner Flickenteppich“, sagt Bernhard Engwer (68) aus...

  • Rosengarten
  • 21.04.17
Blaulicht
2 Bilder

Sattelzug im Seitenraum legt K26-Verkehr lahm

tk. Jork/Dammhausen. Eine stundenlange Vollsperung der K26 und ein flüchtiger Unfallfahrer beschäftigt Polizei und ärgert Autofahrer: Am Freitagmorgen war ein mit Sand beladener Sattelzug zwischen dem Kreisel in Dammhausen und der A26-Auffahrt Jork in den Seitenraum geraten und drohte in einen Graben zu rutschen. Grund für das Unglück: Ein unbekannter Autofahrer in einem blauen Opel mit HH-Kennzeichen hatte den Lkw trotz Gegenverkehrs überholt. Der Lkw-Fahrer (29) musste in den aufgeweichten...

  • Buxtehude
  • 10.03.17
Panorama
Kein seltener Anblick: die wenig befahrene A26
2 Bilder

Ja, wo fahren sie denn?

A26 wird nach wie vor "geschont" / Kaum Verkehr Richtung Stade Nachmittags auf der A26: Während sich auf der B73 Richtung Stade Autokolonnen durch Neukloster schieben, herrscht auf der Autobahn Stille. Alle 18 Sekunden verirrt sich zwischen 14 und 14.15 Uhr ein Auto auf den Zubringer, die meisten wirken zögerlich, irritiert: Ist das hier wirklich die Autobahn nach Stade?, scheint sich mancher zu fragen. Möglicherweise schreckt die Leere, die sonst nicht gerade auf deutschen Autobahnen zu...

  • Jork
  • 13.03.15
Blaulicht

Tempokontrolle in Dammhausen

tk. Dammhausen. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Freitag in Dammhausen auf der K26 hat die Polizei 43 Raser erwischt. 50 Stundenkilometer sind dort erlaubt. Die drei "Spitzenreiter" waren mit 96 bis 100 km/h unterwegs. Folge: Bußgeld, Punkte, Fahrverbot.

  • Buxtehude
  • 09.03.15
Blaulicht
Kopfüber in der Böschung gelandet - die Fahrerin wurde schwer verletzt
3 Bilder

Unfall im Alten Land: kopfüber in der Böschung gelandet

Fahrerin (32) schwer verletzt / 16 Feuerwehrleute im Einsatz tk/tp. Jork. Bei einem Verkehrsunfall am frühen Freitagabend kam eine Autofahrerin (32) aus Buxtehude auf der Kreisstraße 26 zwischen Jork und Neukloster auf freier Strecke von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Wagen rollte über die Gegenfahrbahn auf den Seitenstreifen und prallte gegen einen Baum. Der Pkw überrschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin verletzte sich schwer. Sie wurde...

  • Jork
  • 18.07.14
Panorama
Verwirrende Schilder: Auf der Harsefelder Seite heißt es "Steinbek" (grünes Schild li.), auf Horneburger Gebiet steht "Steinbeck" (braunes Schild)

Verläuft auf der Geest eine Sprachgrenze? - Ein Kommentar zu zwei verwirrenden Schildern

Verläuft zwischen den Samtgemeinden Harsefeld und Horneburg eine bisher unbekannte Sprachgrenze? Diese Frage stellen sich die Autofahrer, die auf der K26 unterwegs sind. Unweit von Hohebrügge quert die Straße ein kleines, tief eingeschnittenes Bachtal. Wer sich von der Harsefelder Seite her nähert, fährt an einem schon etwas in die Jahre gekommenen grünen Schild mit dem Namen "Steinbek" vorbei. Nicht einmal 200 Meter weiter - auf Horneburger Gebiet - steht hingegen seit einiger Zeit eine braune...

  • Harsefeld
  • 03.06.14
Blaulicht
Das Auto prallte mit voller Wucht gegen einen Baum
3 Bilder

Junger Autofahrer bei Grundoldendorf lebensgefährlich verletzt

tk. Grundoldendorf. Ein Autofahrer (20) aus Buxtehude ist Dienstnachmittag auf der K26 zwischen Grundoldendorf und Rutenbeck verunglückt. Der junge Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer war mit seinem VW Polo auf gerader Strecke aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto prallte mit Wucht gegen einen Baum. Die Polizei geht davon aus, dass nicht anpasste Geschwindigkeit bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben könnte. Der Fahrer wurde im Fahrzeugwrack eingklemmt....

  • Buxtehude
  • 18.12.13
Blaulicht

Autofahrer bringt Biker zu Fall und flüchtet

tk. Rutenbeck. Auf der K26 in Rutenbeck wurde am Mittwochnachmittag gegen 15.50 Uhr der Fahrer (39) einer Harley Davidson bei einem Unfall verletzt. Der Motorradfahrer aus Harsefeld wollte ein vor ihm fahrendes Auto überholen. Der Fahrer des weißen Passat Kombi scherte aus, ohne auf den Biker zu achten. Der kam auf den Grünstreifen und stürzte. Der Mann hatte Glück im Unglück, denn er wurde nur leicht verletzt. Der Autofahrer flüchtete, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Hinweise auf den...

  • Horneburg
  • 14.06.13
Panorama
Die alte K26-Trasse wird zurückgebaut

K26 wird Freitag freigegeben

bc. Jork. Die Verlegung der Kreisstraße 26 zwischen Neukloster und Jork über die künftige Trasse der Autobahn 26 soll pünktlich am Freitag, 17. Mai, abgeschlossen sein. In den späten Nachmittagsstunden will die Landesverkehrsbehörde die Straße freigeben. Zur Zeit werden noch abschließende Arbeiten wie Schutzplanken-, Markierungs- und Beschilderungsmaßnahmen ausgeführt. Radfahrer müssen in der Woche nach Pfingsten noch an der alten K26-Trasse entlang fahren, da noch abschließende...

  • Buxtehude
  • 16.05.13
Blaulicht
Teilweise gerieten die Autofahrer bei den Wendemanövern vor den Absperrgittern in brenzlige Situationen

Unverbesserliche versuchen Baustelle zu umkurven

bc. Jork/Neukloster. Viele Autofahrer wollten es offensichtlich nicht wahrhaben. Seit Montagmorgen ist die Kreisstraße 26 zwischen Neukloster und Jork voll gesperrt, trotzdem ignorierten einige Unverbesserliche die mehr als eindeutigen Hinweisschilder. Als die Autofahrer vor den Absperrgittern an der Baustelle umdrehen mussten, gerieten sie teilweise in brenzlige Situationen. Nach Auskunft der Bauarbeiter seien einige fast in den Graben gerutscht, teilt die Polizei in Stade mit. Die Beamten...

  • Buxtehude
  • 29.04.13
Panorama
Die K26 von Jork nach Neukloster ist ab Montag, 26. April, voll gesperrt

Achtung Autofahrer: K26 zwischen Neukloster und Jork voll gesperrt

(lt). Die Kreisstraße 26 zwischen Neukloster und Jork ist ab Montag, 29. April, bis voraussichtlich Freitag, 17. Mai, voll gesperrt. Grund sind abschließende Asphaltierungsarbeiten sowie Schutzplanken-, Markierungs- und Beschilderungsmaßnahmen an der künftigen Autobahnanschlussstelle Jork. Die neue Brücke ist inzwischen fertiggestellt, auch der Erdbau für die Brückenanrampungen ist nahezu abgeschlossen. Der Fernverkehr wird während der Vollsperrung großräumig um die Baustelle herum geführt....

  • Jork
  • 25.04.13
Panorama
Die K26 soll in der Zeit vom 29. April bis zum 18. Mai über die noch unfertige A26 verlegt werden

Hauptanfahrtsweg zum Blütenfest dicht

bc. Jork. Muss das sein? Die Frage stellen sich viele Jorker Gastronomen, wenn sie an die geplante Straßensperrung ausgerechnet zur Blütezeit und zum Blütenfest (4./5. Mai) denken. Die Landesbehörde für Straßenbau macht die Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und Jork für drei Wochen vom 29. April bis zum 18. Mai dicht. Grund sind Bauarbeiten im Rahmen des Autobahnbaus. Die K26 soll über die noch unfertige A26 verlegt werden. „Die Sperrung ist ein ernsthaftes Problem. Der Stau zum Blütenfest ist...

  • Jork
  • 09.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.