Buxtehude: Ein tolles Zuhause für "Sammy"

Karsten Schermer und Rüde "Sammy"
2Bilder


Nach WOCHENBLATT-Artikel ein Happy End für den „Problemhund“

ab. Buxtehude. Wer Karsten Schermer in Buxtehude jetzt besucht, wird seit gut zwei Wochen fröhlich und neugierig von „Sammy“ empfangen. Der angebliche Problemhund hat dort nach einem Aufruf im WOCHENBLATT ein schönes, neues Zuhause gefunden.

Bis „Sammy“ zu seinem neuen Herrchen kam, war er ein „Wanderpokal“. Ein Besitzer gab ihn nach einem Jahr in den Tierschutz zurück, bei den aktuellen Haltern musste er so dringend weg, dass er kurzfristig in einer Pflegestelle unterkam.

„Meine Mutter hatte den Artikel über ,Sammy' gelesen“, erzählt der 29-Jährige. „Sie fragte mich, ob ich nicht einen zweiten Hunde aufnehmen wolle.“ Sie selbst habe „Sammy“ sofort ins Herz geschlossen, habe aber einen Vierbeiner, der sich nicht mit jedem anderen Hund verstehe.

Anders ist da „Cathy“, die einjährige Rumänien-Hündin, die Karsten Schermer im Februar zu sich genommen hatte. „Obwohl sie sich gut mit anderen Hunden verträgt, habe ich eine ganze Weile überlegt, ob ich mir einen zweiten Hund zulege“, erinnert sich der Reklamationssachbearbeiter. Dann habe er zum Hörer gegriffen und schon am Tag darauf sei „Sammy“ zu Besuch gekommen. „Das hat so gut geklappt, dass ich nur noch sagen konnte: Lass ihn gleich da.“

„Sammy“ komme mit Menschen sehr gut zurecht, „meine achtjährige Tochter liebt er“, sagt Schermer. Einen Problemhund könne er in dem Vierbeiner beim besten Willen nicht entdecken. „Bei seinen Vorbesitzern war ,Sammy' anscheinend häufig alleine. Sobald ich in den ersten Tagen die Leine in der Hand hielt, fing er sofort an, hyperaktiv zu werden.“ Möglicherweise aus Angst, dass nur „Cathy“ und nicht er zum Spaziergang mitgenommen werde.

„Was der Hund alles erlebt hat, weiß ja niemand. Aber gut kann es nicht gewesen sein.“ An mehreren Stellen trägt der kräftige Rüde Narben, auch unter dem rechten Auge. „Vermuten würde ich, dass er zu Hundekämpfen abgerichtet wurde. Denn sobald ich ihm ein breites Halsband umlege, wirft er sich in eine Art Kampfpose“, sagt Schermer.

Was er dem verschmusten Vierbeiner noch abgewöhnen möchte, ist das „Pöbeln“ an der Leine, sobald „Sammy“ einen anderen Hund sieht. „Es ist schon wesentlich besser geworden“, meint sein neues Herrchen. „Mit Geduld und Liebe werde ich ihm jetzt weiter Grenzen setzen.“

Bis sich „Sammy“ seine Unart abgewöhnt hat, da ist sich Schermer sicher, wird noch einige Zeit vergehen. Doch der Hunde-Fan weiß: „Wenn ich mir dafür keine Zeit nehme, kann mein Hund es nicht lernen.“

Karsten Schermer und Rüde "Sammy"
Schon nach kurzer Zeit ein Herz und eine Seele: Karsten Schermer mit "Sammy" (vorne) und "Cathy"
Panorama

Ab Montag gelten strenge Kontaktbeschränkungen
Corona: Leben wird weitgehend heruntergefahren

(os). Nach dem starken Anstieg der Infektionszahlen in den vergangenen Tagen hatte sich dieser Schritt angekündigt: Das öffentliche Leben in Deutschland wird zum zweiten Mal nach März weitgehend heruntergefahren. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer einigten sich auf strikte Maßnahmen, um der zweiten Corona-Welle zu begegnen. Sie umfassen vor allem strenge Kontaktbeschränkungen und das Aussetzen der allermeisten Kultur- und Freizeitaktivitäten. Anders als im März...

Panorama

Bewohner in Apensen positiv getestet
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft

sla. Apensen. In einer Flüchtlingsunterkunft in Apensen ist ein Flüchtling nachweislich an Corona erkrankt. Die anderen fünf Bewohner der Unterkunft, die alle in Einzelzimmern wohnen, befinden sich in Quarantäne und wurde bereits getestet. Das Testergebnis steht aktuell noch aus, sagt Tanja von der Bey, Mitarbeiterin der Gemeinde Apensen. Die Bewohner würden sich an alle Abstands- und Hygieneregeln halten und wären zudem mit Desinfektionsmitteln hinreichend ausgestattet.

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben / Corona-Ampel steht...

Politik

Kommentar zum neuen Shutdown
Eigenverantwortung hat nicht funktioniert

Jetzt haben wir den nächsten Shutdown. "Wir befinden uns zu Beginn der kalten Jahreszeit in einer dramatischen Lage. Die betrifft uns alle. Ausnahmslos", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Regierungserklärung am Donnerstagmorgen. Wer dem vehement widerspricht, verteidigt weder individuelle Grundrechte noch die parlamentarische Demokratie.  Richtig ist, dass manche Einschränkungen für sich und isoliert betrachtet zu streng erscheinen. Auf das Gesamtpaket kommt es nämlich an....

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen