Alles zum Thema WOCHENBLATT hilft

Beiträge zum Thema WOCHENBLATT hilft

Panorama
Ein aufgewecktes Mädchen mit großem Lebensmut: Emily (8) hat schon viele Rückschläge weggesteckt
2 Bilder

Für Arztfahrten benötigt Mutter von schwerkrankem Kind dringend ein zuverlässiges gebrauchtes Auto
WOCHENBLATT hilft mit der Kinderstiftung St. Paulus: Spenden für lebensfrohe Emily (8)

os. Buchholz. Wer Emily Eifler (8) sieht, ahnt nicht, wie sehr sie gesundheitlich angeschlagen ist. So muss sie im Schulsport gebremst werden, damit sie sich nicht überanstrengt. Dass das Mädchen aus Buchholz überhaupt die Grundschule Waldschule besucht, grenzt an ein medizinisches Wunder: Emily kam bereits mit einem Herzfehler auf die Welt, erlitt im Alter von eineinhalb Jahren einen schweren Herzinfarkt und muss bis heute Medikamente nehmen. Später überstand das tapfere Mädchen noch eine...

  • Buchholz
  • 28.06.19
Panorama
Freude herrscht bei (v. li.): Fatih Sarikaya sowie Michael 
und Janin Krüger

"Es ist alles für die Jungs vorbereitet"

Nach WOCHENBLATT-Bericht: Krüger und seine Frau finden größere Wohnung für sich und die Kinder der ermordeten Doreen K. thl. Winsen. Große Freude bei Michael Krüger und seiner Frau Janin: das frisch verheiratete Ehepaar und die beiden angenommenen Neffen durch die Hilfe vom WOCHENBLATT eine größere Wohnung gefunden. "Die beiden Jungs sind einigermaßen stabilisiert" titelte das WOCHENBLATT Anfang August und berichtete, dass Krüger und seine Frau die beiden Söhne (8 und 13 Jahre alt) seiner...

  • Winsen
  • 28.09.18
Panorama
Vor dem Tathaus (v. li.): Fatih Sarikaya, Michael Krüger und Janin Königsmann

"Die beiden Jungs sind einigermaßen stabilisiert"

Viele Spenden für Söhne von Mordopfer Doreen K. / Onkel bekommt das Sorgerecht / Wohnung gesucht thl. Winsen. "Wir möchten uns recht herzlich bei den WOCHENBLATT-Lesern bedanken. Sie haben eine größere Summe gespendet, durch die die Zukunft von Doreens Söhnen für einen längeren Zeitraum gesichert ist", sagen Michael Krüger und Janin Königsmann aus Winsen. Wie berichtet, wurde Doreen K. (40) Ende Mai im Beisein ihrer Söhne (8 und 13 Jahre alt) von ihrem getrennt lebenden Ehemann Volker K....

  • Winsen
  • 03.08.18
Panorama
Lokalpolitiker Fatih Sarikaya ruft zu Spenden auf

"Bitte spenden Sie für ein halbwegs normales Leben der Kinder"

Freunde des Mordopfers von Winsen wollen deren Kinder unterstützen thl. Winsen. "Wir stehen immer noch unter Schock und sind unfassbar traurig", sagt Fatih Sarikaya, freier Ratsherr der Stadt Winsen, angesichts des schrecklichen Ereignisses am Abend des 27. Mai in der Luhestadt. Wie das WOCHENBLATT berichtete, soll Volker K. (47) an dem Tag seine von ihm getrennt lebende Ehefrau (40) in deren Haus im Hansaviertel nach einem Streit mit mehreren Messerstichen getötet haben. Volker K. sitzt...

  • Winsen
  • 08.06.18
Panorama
Diese Laterne funktioniert: Licht am Stubbenkamp   Foto: Martin Woitschek

Himmelpforten: Endlich wieder Licht in der Wohnstraße

Nach monatelanger Bauverzögerung: Straßenbeleuchtung am Stubbenkamp intakt tp. Himmelpforten. Nach monatelanger Bauverzögerung, Behördenärger und einer großen Lichter-Demonstration sind die Anwohner der Straße Stubbenkamp in Himmelpforten erleichtert. Sämtliche Straßenlaternen leuchten. Für Beschwerdeführer Martin Woitschek und seine Nachbarn ist das ein großer Grund zur Freude. Denn während der Wintermonate herrschte anhaltene Dunkelheit an der Wohnstraße. Wie berichtet, wurde der...

  • Stade
  • 22.05.18
Panorama
Freut sich über so viel Hilfsbereitschaft: Heinz Jahnke

Der Mietvertrag ist unterschrieben

Nach WOCHENBLATT-Bericht: Heinz Jahnke bekommt eine Wohnung kb. Seevetal. "Damit hätte ich nicht gerechnet", sagt Heinz Jahnke (60). Die Freude bei dem Wohnungslosen aus Meckelfeld, über den das WOCHENBLATT am vergangenen Samstag berichtet hat, ist riesig, denn seine Tage auf der Straße sind gezählt. "Ich habe tatsächlich eine kleine Wohnung gefunden, der Mietvertrag ist schon unterschrieben und das Amt hat zugestimmt", erzählt Heinz Jahnke. Der 60-Jährige ist überwältigt von der großen...

  • Seevetal
  • 26.01.18
Panorama
Das Tuten soll laut Bahn von den Notrufsäulen ausgehen

Nerviges Dauertuten: WOCHENBLATT und Bahn sorgen für Ruhe

tk. Buxtehude-Neukloster. "Das nervt", sagt Birte Ambrock. Sie wohnt in Buxtehude-Neukloster an der Bahnstrecke. Seit ungefähr fünf Wochen tutet es lautstark. Einmal in der Stunde und das rund um die Uhr. "Das ist so ein Tuten, wie es sonst bei Bauarbeiten auf den Schienen zu hören ist", sagt Ambrock. Eine Bahnbaustelle ist aber nirgendwo zu sehen. Auch Nachbarn seien genervt, so Birte Ambrock. Sie ruft bei einer Kundenhotline der Bahn an und erfährt: Es gebe weder eine Baustelle noch...

  • Buxtehude
  • 22.12.17
Panorama
Karsten Schermer und Rüde "Sammy"
2 Bilder

Buxtehude: Ein tolles Zuhause für "Sammy"

Nach WOCHENBLATT-Artikel ein Happy End für den „Problemhund“ ab. Buxtehude. Wer Karsten Schermer in Buxtehude jetzt besucht, wird seit gut zwei Wochen fröhlich und neugierig von „Sammy“ empfangen. Der angebliche Problemhund hat dort nach einem Aufruf im WOCHENBLATT ein schönes, neues Zuhause gefunden. Bis „Sammy“ zu seinem neuen Herrchen kam, war er ein „Wanderpokal“. Ein Besitzer gab ihn nach einem Jahr in den Tierschutz zurück, bei den aktuellen Haltern musste er so dringend weg, dass...

  • Buxtehude
  • 16.12.17
Politik
Neuer Verkehrsspiegel an der Brücke: Kai und Renate Holm freuen sich

Mehr Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger

Neuer Verkehrsspiegel am Synold-Klein-Weg in Stade tp. Stade. "Danke, liebes WOCHENBLATT", sagen der Stader SPD-Ratsfraktionsvorsitzende Kai Holm und seine Ehefrau Renate aus Freude über einen neuen Verkehrsspiegel, mit dem die Verkehrssicherheit an dem Geh- und Radweg unter der Eisenbahnbrücke am Synold-Klein-Weg nahe der Jahnstraße steigt. Nachdem Kai Holm gemeinsam mit Senioren aus der Nachbarschaft auf die Gefahrensituation durch schlechte Sicht vor einem Brückenpfeiler und wegen...

  • Stade
  • 03.11.17
Panorama

Neu Wulmstorf: Katzengraben entmüllt und Baum gefällt

bc. Neu Wulmstorf. Vor wenigen Wochen hat das WOCHENBLATT dank der Hinweise zweier aufmerksamer Bürger zwei Mängel in Neu Wulmstorf öffentlich gemacht. Jetzt wurden diese beseitigt. Zum einen hat der Baubetriebshof den Wasserlauf rund um das Neubaugebiet Apfelgarten - den sogenannten Katzengraben - von Müll, Styropor, Plastikplanen und sonstigen Bauabfällen befreit. Darüber hinaus hat die Lutherkirche eine nach einem Sturm abgeknickte Baumspitze entfernen lassen. Der Ast hing bedrohlich über...

  • Neu Wulmstorf
  • 15.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.