Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Panorama
"Uns hat eine tiefe Freundschaft verbunden", sagt Günter Garbers über den verstorbenen Schmusi
2 Bilder

Lebenshof am Mühlenbach: der bekannte Highlandbulle musste jetzt eingeschläfert werden
"Schmusi fehlt mir"

as. Glüsingen. Er war wohl der bekannteste der Schützlinge von Tierrechtler Günter Garbers auf dem Lebenshof am Mühlenbach: Highlandbulle Schmusi. Der 14 Jahre alte Bulle musste jetzt unerwartet eingeschläfert werden. "Wir hatten ihn gerade auf seine Weide gebracht. Von einem Tag auf den anderen hat er sich plötzlich hingelegt und wollte nicht mehr aufstehen", sagt Garbers. "Sein Herz war sehr schwach. Der Tierarzt sah keine Chance auf Besserung, also haben wir uns entschlossen, ihn in Würde...

  • Seevetal
  • 13.09.19
Panorama
Günter Garbers hat Schmusi vor acht Jahren vor dem Tod gerettet
4 Bilder

Seit acht Jahren unzertrennlich: Tierrechtler Günter Garbers und Highlandbulle Schmusi
"Schmusi ist mein Freund"

as. Glüsingen. Erst gibt es eine Banane für Schmusi, dann holt Günter Garbers eine Bürste aus der Tasche und beginnt, den Highlandbullen zu kämmen - für das Pressefoto sollen die braunen Haare schließlich perfekt sitzen. Schmusi genießt diesen "Friseurtermin" sichtlich. Günter Garbers ist überzeugt: "Schmusi weiß, dass ich ihm das Leben gerettet habe." Knapp acht Jahre ist es her, dass Günter Garbers den Bullen nach Glüsingen auf seinen Lebenshof am Mühlenbach, einen Gnadenhof für Nutztiere,...

  • Seevetal
  • 26.07.19
Panorama
Die 1. Vorsitzende Julia Welsch und der 2. Vorsitzende Tristan Thies setzen sich mit ihrem Verein dafür ein, dass tot aufgefundene Haustiere würdevoll behandelt werden

Würde schenken
Neuer Verein kümmert sich um tot aufgefundene Haustiere

Tierfreunde bergen ehrenamtlich tot aufgefundene Haustiere und ermitteln ihre Besitzer, damit diese Abschied nehmen können ts. Hittfeld. Es lässt Julia Welsch keine Ruhe, wenn sie die Nachricht erreicht: Eine verletzte oder tote Katze wurde auf der Straße liegend entdeckt. Selbst wenn es spät abends ist, fährt sie dann mit dem Auto dorthin, um das Haustier in Sicherheit zu bringen. Der Tierkörper soll nicht noch von weiteren Fahrzeugen erfasst und entstellt werden. Im Beruf ist Julia Welsch...

  • Seevetal
  • 03.05.19
Panorama
"Hüttenzauber" für heimatlose rumänische Hunde organisierte Randy Mau (li.) mit ihrem Team Monika Priepe (v.li.), Petra Martin, Anke Makuschewitz und Nicole Klintworth (vorne)
2 Bilder

Buxtehude: "Ein riesiges Dankeschön im Namen der Hunde "

Randy Mau berichtet über Erfolg bei Buxtehuder Weihnachtsmarkt ab. Buxtehude. Von einer tollen Bilanz nach ihrem "Hüttenzauber" auf dem Buxtehuder Weihnachtsmarkt am Sonntag erzählt Initiatorin Randy Mau: Eine Summe von mehr als 1.000 Euro sei durch den Verkauf der Sachspenden und durch weitere Geldspenden zusammengekommen. "Wir hatten auch eine geschlossene Spendendose aufgestellt, die ich direkt nach dem Verkauf an ,ProDogRomania' geschickt habe", sagt Randy Mau. Die Spendenhöhe sei aber...

  • Buxtehude
  • 21.12.18
Panorama
Knut Friese mit der Drehorgel in der Stader Altstadt. Der weiße
Stoffhund "Flöckchen" ist sein Maskottchen   Foto: tp

Stader Leierkastenmann hat den Dreh raus

Knut Friese (75) hat 200 Stücke im Repertoire / Erlös für den guten Zweck tp. Stade. Über mangelnde Abwechslung können sich seine Zuhörer nicht beschweren: Drehorgel-Spieler Knut Friese (75), der dem Stader Weihnachtsmarkt mit festlichen Klängen eine nostalgische Note verleiht, hat mehr als 200 Stücke im Repertoire. Vor sechs Jahre ließ Friese gemeinsam mit einer Handvoll Freiwilliger der Gruppe "Stader Drehorgelfreunde" die Tradition wieder aufleben, die auf den verstorbenen Kaufmann...

  • Stade
  • 04.12.18
Panorama
"Hüttenzauber"-Initiatorin Randy Mau (li.) mit Hündin "Mila" und Helferin Petra Martin mit Rüde "Morsza". Beide Hunde kommen aus Rumänien
3 Bilder

Buxtehude: "Hüttenzauber" gegen Tierleid

Randy Mau und Helfer engagieren sich am 16. Dezember auf dem Buxtehuder Weihnachtsmarkt ab. Buxtehude. Eisige Temperaturen im Winter, zwei Meter hoher Schnee und kein Dach über dem Kopf: Gerade für alte, kranke und schwache heimatlose Hunde in Rumänien könnte dieser Winter der letzte sein. Um diesem Leiden etwas entgegenzusetzen, engagieren sich die Buxtehuderin Randy Mau und sechs Helferinnen auf dem Weihnachtsmarkt in der Buxtehuder Innenstadt: Am Sonntag, 16. Dezember, verkaufen sie dort...

  • Buxtehude
  • 24.11.18
Panorama
Julia Stemmer mit ihrem Lieblingshuhn, Hybridhenne "Hilde"
3 Bilder

Jork: Neues Zuhause für "aussortierte" Hühner

Julia Stemmer vermittelt ausgediente Legehennen / "Hühner sind tolle Tiere" / Neues Zuhause wird noch gesucht ab. Jork. Wenn Julia Stemmer das Gehege betritt, kommen sie angeflitzt: 20 Hühner und Hähne tummeln sich im Gehege, fünf von ihnen sind Legehennen, die Stemmer vor dem Schlachtertod bewahrt hat. "Hühner sind tolle Tiere", sagt die Sozialpädagogin. Julia Stemmer ist Ansprechpartnerin im Verein "Rettet das Huhn" für den Bereich Hamburg und Norddeutschland. Der Verein befreit...

  • Jork
  • 17.09.18
Panorama
Susanne Lüdtke mit den Waisenkitzen "Rehnate" und "Tara"
2 Bilder

37 Wildtiere gerettet

WOCHENBLATT hilft: Drohnen-Piloten von der Stader Geest bringen Kitze und Co. in Sicherheit tp. Oldendorf. Eine positive Bilanz ihres ersten Einsatzjahres ziehen die tierlieben Kitz-Retter von der Stader Geest um Susanne Lüdtke und Jan Wiede. Nicht zuletzt wegen ausführlicher Berichterstattung im WOCHENBLATT stieß ihre Aktion gegen den Mäh-Tod auf große öffentliche Resonanz: "Vielen Dank für Ihre Hilfe!", sagt Susanne Lüdtke als Initiatorin der Gruppe Kitz und Co. "Die Redaktion half,...

  • Stade
  • 23.07.18
Panorama
Randy Mau, hier mit Rüde "Dive", engagiert sich für den Tierschutz in Rumänien
2 Bilder

Buxtehude: Wow! Eine tierisch gute Wette

Tierschützerin will neue Mitglieder werben ab. Buxtehude. Einen persönlichen Geburtstagswunsch will sich Randy Mau mit einer Wette erfüllen: Um dem großen Hundeleid in Rumänien etwas entgegenzusetzen, wünscht sich die tierliebe Buxtehuderin bis zum 21. Juni 230 neue Mitglieder für den Verein ProDogRomania. Damit würde sich die aktuelle Mitgliederzahl verdoppeln. Randy Mau verspricht: "Sollte sich dieser Wunsch erfüllen, bezahle ich sechs Kastrationen für rumänische Straßenhunde." Nach...

  • Buxtehude
  • 10.06.18
Panorama
Eine Katze hat einen Vogel gerissen
2 Bilder

Sollen Katzen an die Leine? Ihre Meinung ist gefragt!

Weil frei laufende Katzen Jungvögel reißen, fordern Vogelschützer einen zeitlich begrenzten Leinenzwang (ts). Die Überreste einer toten Drossel hat Heinrich Hagemann in seinem Garten in Hittfeld entdeckt. Das macht den Vogelfreund und früheren Brieftaubenzüchter wütend. Mehrere Nistkästen hat er errichtet, damit Vögel sich bei ihm heimisch fühlen. Obwohl Brutzeit ist, sieht der 78-Jährige öfter Katzen durch seinen Garten huschen. Heinrich Hagemann appelliert an alle Katzenbesitzer, ihre...

  • Seevetal
  • 29.05.18
Panorama
Ortsratsmitglied Gerd Otto Kruse (Grüne) steht vor dem  eingezäunten Grundstück am Wiesengrund. Hinten links im Bild ist der Storchenhorst
3 Bilder

Der Fleestedter Storch behält sein Revier

Baumschule von Ehren zieht sich aus Fläche am Wiesengrund zurück und nimmt zum Schutz des Storchenpaares wirtschaftliche Einbußen in Kauf ts. Fleestedt. Der Storch in Fleestedt behalt seine Ruhe, um ungestört leben, brüten und mit seiner Partnerin Junge aufziehen zu können. Die Baumschule Lorenz von Ehren aus Hamburg-Marmstorf verzichtet darauf, ihre landwirtschaftliche Fläche am Wiesengrund wie ursprünglich vorgesehen zu kultivieren. Das Unternehmen nimmt wirtschaftliche Einbußen in Kauf,...

  • Seevetal
  • 24.04.18
Panorama
Sie ist angekommen: Hündin "Emmi" aus Rumänien
3 Bilder

Samtgemeinde Oldendorf: Liebe auf den ersten Blick

WOCHENBLATT-Leserin aus der Samtgemeinde Oldendorf holt Hund aus rumänischem Tierheim / Erstes Fest im neuen Zuhause ab. Landkreis. ab. Landkreis. Anfang Oktober stehen Kathrin Grothe und ihr 16-jähriger Sohn mit klopfendem Herzen an einer Straße in Achim im Landkreis Verden. Dort warten die beiden Oldendorfer auf einen Transporter, der aus Rumänien kommt. In diesem befindet sich neben anderen Hunden auch Hündin „Amilah“ („Emmi“), die sie bisher nur von Fotos kennen. „Emmi“ soll ihr...

  • Buxtehude
  • 23.12.17
Panorama
Blicken traurig auf Paulas (†) leeres Katzen-Körbchen: Halterin Marylin Herud, Hund Kasimir und Katzenbaby Puxi
4 Bilder

Grausamer Fund im Reihenhaus-Keller in Oldendorf

Mysterium: Wer tötete Katze Paula? Anzeige wegen Tierquälerei tp. Oldendorf. Der Verlust ihrer geliebten Katze Paula (8) überschattet das Weihnachtsfest der Tierfreundin Marylin Herud (56) aus Oldendorf. Am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, wurde die zutrauliche Samtpfote tot im Keller einer Nachbarin gefunden. Mysteriös: Die Kellertür des Reihenhauses war verschlossen. Bereits am Donnerstag, 16. November, war Paula spurlos verschwunden und wird seitdem von ihrer Halterin und den...

  • Stade
  • 22.12.17
Panorama
Karsten Schermer und Rüde "Sammy"
2 Bilder

Buxtehude: Ein tolles Zuhause für "Sammy"

Nach WOCHENBLATT-Artikel ein Happy End für den „Problemhund“ ab. Buxtehude. Wer Karsten Schermer in Buxtehude jetzt besucht, wird seit gut zwei Wochen fröhlich und neugierig von „Sammy“ empfangen. Der angebliche Problemhund hat dort nach einem Aufruf im WOCHENBLATT ein schönes, neues Zuhause gefunden. Bis „Sammy“ zu seinem neuen Herrchen kam, war er ein „Wanderpokal“. Ein Besitzer gab ihn nach einem Jahr in den Tierschutz zurück, bei den aktuellen Haltern musste er so dringend weg, dass...

  • Buxtehude
  • 16.12.17
Panorama
Eine junge Katze im Tierheim   Foto: tk/Archiv

Als "Katzenverrückte" belächelt: Tierschützerin beklagt sich über Probleme mit Behörden

(jd). "Die Behörden verschließen vor diesem Problem die Augen und stempeln uns als fanatische Aktivisten ab" - Tierschützerin Cornelia Haak, die sich seit Jahren um streunende und herrenlose Katzen kümmert, fühlt sich von den zuständigen Ämtern in den Kommunen und beim Landkreis im Stich gelassen. "Es ist ein Skandal, dass sich die verantwortlichen Stellen immer wieder aus der Verantwortung stehlen", erklärte Haak auf einer Info-Veranstaltung der Harsefelder Grünen. Haak schilderte ihren...

  • Harsefeld
  • 10.11.17
Panorama

Moment mal: Wie Roboterhund "Aibo" dem Tierschutz helfen könnte

Verrückte Welt: "Sony" hat eine Neuauflage des Roboter-Hundes "Aibo" vorgestellt. Der wird vorerst nur in Japan verkauft und kostet umgerechnet 1.500 Euro. Weil das digitale Tierchen lernen kann, sollte zudem ein Abo für 22 Euro im Monat abgeschlossen werden. Wer will, kann für 150 Euro im Jahr Rabatt auf Inspektionen und Reparaturen buchen - sozusagen der Tierarzt für digitale Gefährten. Und das bringt mich auf eine Idee: Jede Wette, der Technik-Wauzi würde auch in Deutschland ein...

  • Buxtehude
  • 03.11.17
Panorama
Randy Mau mit ihren fünf Hunden. Für Dive (vorne re.) sucht sie ein neues Zuhause
3 Bilder

Randy Mau gibt Hunden aus Rumänien eine Stimme

lt. Buxtehude. Ein Herz für Hunde hatte Randy Mau (36) schon immer. Dass die Lehrerin aus Buxtehude inzwischen mit fünf teilweise behinderten schwanzwedelnden Vierbeinern zusammen lebt hätte sie sich aber auch nicht träumen lassen. "In Tierschützerkreisen werde ich augenzwinkernd als Pflegestellenversagerin bezeichnet", sagt Randy Mau. Also als jemand, der ein Tier eigentlich nur vorübergehend betreuen soll und es dann doch nicht übers Herz bringt, es abzugeben. Oder sich erbarmt es zu...

  • Stade
  • 20.10.17
Politik
Die Abschaffung der Massentierhaltung ist eines der Hauptziel der Tierschutzpartei: Martin Buschmann mit einem Wahlplakat   Foto: jd

Die größte der kleinen Parteien: Tierschutzpartei hofft auf Stimmenzuwachs

(jd). "Ich würde Ihre Partei ja wählen, aber sie ist doch chancenlos" - Martin Buschmann kennt diesen Satz aus vielen Gesprächen. Der Neu Wulmstorfer ist in ehrenamtlicher Funktion stellvertretender Generalsekretär der "Partei Mensch, Umwelt, Tierschutz", die vielen wohl eher unter der Kurzform "Tierschutzpartei" bekannt sein dürfte. Mit der Frage nach der Chance, die bei Bundes- und Landtagswahlen geltende Fünf-Prozent-Hürde zu überspringen, wird das Dilemma deutlich, in der die...

  • Neu Wulmstorf
  • 13.10.17
Panorama
Praktikant, Spender und schließlich Tierhof-Chef: der angebliche Arzt Dr. Leo Triwonov mit Tierschützerin Heidi Aschmuteit
2 Bilder

Dubioser Doktor als Gnadenhof-Chef in Kehdingen

Hochstapler oder reicher Retter mit Herz? Dr. Leo Triwonov soll Tierhof Stade übernehmen tp. Drochtersen. Im Kampf um den Erhalt ihres "Tierhofes Stade" in Drochtersen sind der Leiterin Heidi Aschmuteit (59) offenbar unkonventionelle Mittel recht. Die Tierschützerin, die, wie berichtet, wegen angeblicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz im Rechtsstreit mit dem Kreis-Veterinäramt Stade liegt, hat nach eigenem Bekunden ihrem ehemaligen Praktikanten die Leitung der Einrichtung übertragen: Der...

  • Drochtersen
  • 09.06.17
Blaulicht
Rinderkadaver in Groß Sterneberg

Tote Galloway-Rinder: Prozess-Start in Stade

tp. Groß Sterneberg. Bundesweit Schlagzeilen machte vor rund einem Jahr der Tierschutzskandal auf einem vermeintlichen Bio-Hof in Groß Sterneberg in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, wo 23 Galloway-Jungbullen tot aufgefunden wurden. Nun muss sich der Landwirt, dessen offenbar an Hunger verendete Rinder von Spaziergängern auf sumpfigen Moorweiden und in Gräben entdeckt wurden, vor dem Amtsgericht in Stade verantworten. Der öffentliche "Galloway"-Prozess beginnt am Mittwoch, 22. März, um...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 17.03.17
Panorama
Hans-Hermann Bredehorn kümmert sich täglich rund fünf Stunden um die Igel
3 Bilder

"Pflegefälle" als Wintergäste

Nach WOCHENBLATT-Bericht: Viele Ratsuchende wenden sich an Stader Igel-Retter tp. Stade. "Die Resonanz war unglaublich", sagt Igel-Retter Hans-Hermann Bredehorn (63) aus Stade: Nach dem WOCHENBLATT-Artikel "Ein Heim für kranke Mini-Meckis" im November meldeten sich Dutzende Ratsuchende bei ihm. "Einfach Wahnsinn, das Telefon stand drei Tage lang nicht still." Der fachkundige Hobby-Tierschützer nahm daraufhin mehrere zusätzliche Igel zum Überwintern bei sich auf. "Alles Pflegefälle",...

  • Stade
  • 06.01.17
Panorama
Der umstrittene Marktbeschicker darf seine Punschbude vorerst weiter betreiben
2 Bilder

Skandal-Wurst unerwünscht!

Kein Galloway-Fleisch vom Kadaver-Hof: Markt-Manager im Christkinddorf Himmelpforten warnt Standbeschicker tp. Himmelpforten. Besinnlichkeit in der Vorweihnachtszeit und Tierquälerei passen nicht zusammen: Ein umstrittener Standbetreiber auf dem Christkindmarkt in Himmelpforten hat jetzt seinen Stellplatz auf der Budenmeile geräumt. Er soll am Wochenende auf dem Markt Wurst von Galloway-Rindern zum Verkauf angeboten haben, die von seinem Hof in Groß Sterneberg stammen: Der Betrieb war im...

  • Stade
  • 02.12.16
Panorama
Igel-Papa Hans-Hermann Bredehorn mit drei seiner stacheligen Schützlinge
4 Bilder

Ein Heim für kranke Mini-Meckis in Stade

"Aus Liebe zum Leben": Tierfreund Hans-Hermann Bredehorn (63) ist Igel-Papa tp. Stade. Sie heißen Pauli, Django, Stuart Little oder Felix und sind oft nicht mehr als eine Handvoll Leben: Igel-Junge, die wegen Krankheit oder zu niedrigen Körpergewichts in der kalten Jahreszeit im Freien verenden würden. Gut, dass es Hermann Bredehorn (63) gibt: Der Tierfreund aus Stade nimmt Mini-Meckis im Winter bei sich auf und hat so schon Dutzenden hilflosen "Stacheltierchen" das Leben gerettet. An...

  • Stade
  • 19.11.16
Panorama
"Die Tiere tun mir leid": Hans-Jürgen Berg mit Fotos verendeter und verletzter Tauben
6 Bilder

Retter der "Ratten der Lüfte" in Stade

Vogelfreund Hans-Jürgen Berg betreibt Taubenschutz contra Denkmalschutz / Netze gegen ätzenden Kot am Schwedenspeicher tp. Stade. Die Stadttauben-Plage in Stade hat nun auch das denkmalgeschützte Museum Schwedenspeicher am Fischmarkt errreicht: Am Wasser West wurde ein riesiges Baugerüst aufgestellt, damit Handwerker die mit Taubenkot beschmutzten Fenster des historischen Gebäudes mit Netzen verschließen können. Museumsdirektor Dr. Sebastian Möllers erinnert in diesem Zusammenhang an das...

  • Stade
  • 01.11.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.