Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Wirtschaft
Die Landwirte Gina, Svenja und Horst-Dieter Peters (v. l.) mit Seevetals Bürgermeisterin Emily Weede (2. v. rechts)
2 Bilder

Alte Tierrassen
Seevetal hat ersten "Arche-Hof" im Landkreis Harburg

Der Hof "Lütten Jehrden" von Familie Peters im Ortsteil Jehrden bei Glüsingen darf das Prädikat "Arche-Hof" tragen. Die Gesellschaft für Erhaltung gefährdeter Haustierrassen hat den landwirtschaftlichen Betrieb zertifiziert und ausgezeichnet. Nach Angaben der Gemeinde Seevetal handelt es sich um den ersten "Arche-Hof" im Landkreis Harburg. Der Hof Peters gehört der Arche-Region Flusslandschaft Elbe mit Sitz im Amt Neuhaus an.   "Arche-Höfe" erhalten selten gewordene Nutztierrassen. Schottische...

  • Seevetal
  • 27.05.22
  • 114× gelesen
Service
Der hübsche Kater Nemo wartet auf ein liebevolles Zuhause

Tier der Woche: Kater Nemo

sla. Buxtehude. Der Tierschutzverein Buxtehude sucht für den Kater Nemo ein liebevolles neues Zuhause. Nemo ist ein großer und stolzer Kater, der aktiv und sehr neugierig ist. Seine absolute Besonderheit: Er hat ein außergewöhnliches blau-graues Fell und ist ein sehr schöner Kater. Nemo ist im Juli 2020 geboren, geimpft, kastriert und gechippt. Er möchte gerne Freigang haben, da es draußen viel spannender ist. Ein gesicherter Garten oder ähnlicher Freilauf wäre cool. Wer sich für Nemo...

  • Buxtehude
  • 20.05.22
  • 26× gelesen
Panorama
Selbst in wenigen Minuten können sich Autos auf bis zu 50 Grad aufheizen

Hunde nicht allein im Auto lassen
Tödliche Gefahr durch Hitzschlag

(sv). Während wir Zweibeiner die sommerlichen Temperaturen genießen, kann die Hitze für unsere Hunde zur tödlichen Gefahr werden, wenn sie im Auto zurückgelassen werden. Denn im Unterschied zum Menschen können Hunde ihre Haut nicht durchs Schwitzen abkühlen, sondern nur durchs Hecheln. Dabei verbrauchen sie jedoch viel Wasser. Es droht der Hitzschlag. Darum appellieren zahlreiche Tierschutzorganisationen wie jedes Jahr zum Sommerbeginn an alle Hundebesitzer, ihre Tiere nicht unbeaufsichtigt im...

  • Stade
  • 13.05.22
  • 20× gelesen
Service
Bo, Bodo und Bon Jovi suchen ein liebevolles Zuhause

Tier der Woche
Bo, Bodo und Bon Jovi

sla. Buxtehude. Der Tierschutzverein Buxtehude sucht für die drei Katzenkinder Bo, Bodo und Bon Jovi ein neues Zuhause. Die Brüder wurden im September 2021 geboren, sind noch recht jung und sehr neugierig. Wenn sie erstmal Vertrauen gefasst haben, sind sie wie alle Kitten in dem Alter so witzig, dass man einfach nur Platz nehmen muss - und die Vorstellung kann beginnen. Überall wird die Nase reingesteckt, denn es gibt es viel zu entdecken. Die drei Kater sind geimpft, kastriert und gechippt....

  • Buxtehude
  • 07.04.22
  • 17× gelesen
Service
Paule sucht ein liebevolles Zuhause

Tier der Woche: Schmusebacke Paule

sla. Stade. Paule ist ein anderthalb Jahre alter, sehr lieber Mischlingsrüde. Mit seinem roten Fell ist er ausgesprochen hübsch. Doch vor allem sein liebenswertes Wesen nimmt Menschen für ihn ein. Er ist zu allen, auch fremden Menschen und besonders zu Kindern offen und freundlich. Im Haus verhält er sich ruhig und kann sogar schon stundenweise alleine bleiben. Auch im Auto ist er ein guter Begleiter, der sich einfach während der Fahrt hinlegt und schläft. Beim Spiel mit dem Ball zeigt sich,...

  • Buxtehude
  • 18.03.22
  • 52× gelesen
Service

Landkreis Stade
Hilfe für Tiere aus der Ukraine

sla. Buxtehude. Der Tierschutzverein Buxtehude sucht Tierpaten oder Pflegestellen für Tiere aus der Ukraine. Viele Menschen aus der Ukraine haben die Flucht zusammen mit ihren Haustieren angetreten. Wie alle Tierschutzorganisationen würde auch der Tierschutzverein Buxtehude begrüßen, wenn geflüchtete Menschen gemeinsam mit ihren Tieren untergebracht werden könnten. In den Fällen, in denen dies jedoch nicht ermöglicht werden kann, möchte der Verein helfen. Noch ist unklar, wie viele Menschen mit...

  • Buxtehude
  • 10.03.22
  • 725× gelesen
Service
Achtung Krötenwanderung: Hier herrscht ein hohes Amphibienaufkommen
3 Bilder

Achtung! Verliebte Amphibien sind unterwegs
Frosch, Kröte, Molch & Co. wandern besonders früh

(nw/tw). Nach einer stürmischen und regnerischen Kältephase gab es in den letzten Tagen niedersachsenweit wieder höhere Temperaturen und weitere Niederschläge - ideale Bedingungen für Amphibien, um sich auf die alljährliche Wanderung zu ihren Laichplätzen zu begeben. „Gestern Vormittag habe ich einen bereits aufgebauten, mobilen Amphibienschutzzaun in Lohne, Landkreis Vechta, überprüft, um zu schauen, ab wann vielleicht die Fangeimer eingegraben werden müssten. Und da war die Überraschung: In...

  • Buchholz
  • 11.02.22
  • 62× gelesen
Service
Die mischwollig-weißen Moorschnucken ernähren sich u.a. von Heidekraut, Beerensträuchern und jungen Birken. Damit tragen sie dazu bei, die Moorflächen offen zu halten

Kleine, aber feine Naturschützerinnen
Die Moorschnucke ist in ihrem Bestand gefährdet

(nw/tw). Die biologische Vielfalt befindet sich in einer tiefen Krise. Viele Arten weltweit sind vom Aussterben bedroht. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) stellt in seiner Serie „Art des Monats“ die „Moorschnucke“ vor: Sie ist Nutztier und perfekte Naturschützerin - ohne die Schafe wäre der Schutz der wertvollen niedersächsischen Hochmoore kaum möglich. Die Moorschnucke ist eine Landschafrasse und gehört zu den Heidschnucken. Ihr ursprünglicher Lebensraum befindet sich vor...

  • Buchholz
  • 02.02.22
  • 29× gelesen
  • 1
Service
Feldsperlingjunges im Nistkasten

Der Frühling kommt schneller als gedacht
NABU gibt Tipps zum Bau von Nisthilfen aller Art

(nw/tw). Noch sind die Tage kurz und die Nächte kalt. Aber schon in wenigen Wochen erfreuen die ersten Frühblüher, die von Bienen besucht werden und die Vögel singen ihre Reviergesänge. Dann ist der Frühling da (20. März 2022) und überall wollen die Gefiederten brüten. „Der Frühling kommt stets schneller als gedacht und deshalb können die langen Winterabende vortrefflich genutzt werden, um sowohl für Vögel als auch für andere Tiere Nistmöglichkeiten zu schaffen“, sagt Rüdiger Wohlers vom NABU...

  • Buchholz
  • 01.02.22
  • 50× gelesen
Service
Die häufigsten Arten bei der Stunde der Wintervögel 2022
Video

Die bundesweite Top Ten der häufigsten Arten
„Stunde der Wintervögel“ 2022: Haussperling, Kohl- und Blaumeise und Amsel auf den vorderen Plätzen

Rund 176.000 Menschen zählten über 4,2 Millionen Tiere (nw/tw). Wer bei der „Stunde der Wintervögel“ mit Fernglas und Meldebogen dabei war, hat im Durchschnitt 35,5 Vögel gesichtet, die zu durchschnittlich 8,7 Arten gehören. Das zeigt das Endergebnis der diesjährigen bundesweiten Aktion, die im Januar stattgefunden hat. Der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) hatten bereits zum zwölften Mal zur winterlichen Vogelzählung eingeladen. Rund 176.000 Menschen haben...

  • Buchholz
  • 27.01.22
  • 159× gelesen
Service
2 Bilder

Rücksicht auf's Wild
Respekt vor dem Wild und Ruhe im Revier.

Derzeit gelten viele Einschränkungen im täglichen Leben, was den Menschen zunächst uneingeschränkt bleibt, ist die Natur. Doch dabei dürfen wir nicht vergessen, dass sie das Wohnzimmer vieler wildlebender Tiere ist. Im Februar beginnt für die meisten Wildtiere die jagdliche Schonzeit. Dies aus gutem Grund. Der gute Vorsatz, die Abstandsregeln zu wahren, veranlasst Erholungssuchende vermehrt abgelegene Bereiche in Wald und Flur, oft auch abseits von Wegen, aufzusuchen. Vielfach wird nicht daran...

  • Buchholz
  • 13.01.22
  • 30× gelesen
  • 1
Service
Bei der Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ sollen eine Stunde lang alle Vögel, die sich zum Beispiel an einem Futterhäuschen oder in einem Park aufhalten, in Zahl und Art erfasst werden
Video 3 Bilder

Mitmachaktion des NABU und LBV
Vögel zählen zur „Stunde der Wintervögel“ vom 6. bis 9. Januar

(nw/tw). Wenig Samen und Baumfrüchte im Wald - viele Besucher am Futterhaus. Dieser Effekt könnte sich bei der kommenden „Stunde der Wintervögel“ bemerkbar machen. Vom 6. bis zum 9. Januar laden der NABU und sein bayerischer Partner LBV (Landesbund für Vogelschutz), wieder zu Deutschlands größter wissenschaftlicher Mitmachaktion ein. Jeder und jede ist aufgerufen, eine Stunde lang Vögel zu zählen und sie dem NABU zu melden. „Wir haben in den vergangenen Wochen einen starken Durchzug von...

  • Buchholz
  • 02.01.22
  • 143× gelesen
Politik

Tierschutzverordnung
Neue Hundeverordnung gilt ab Januar 2022

(sv). Durch die Pandemie boomt das Geschäft in der Hundezucht. Der Bundesrat betrachtet die sprunghaft angestiegene Nachfrage nach Hundewelpen mit Sorge. Damit steige die Gefahr, dass zahlreiche Welpen unter Missachtung von tierschutzrechtlichen Bestimmungen gezüchtet und gehalten werden, um sie schnellstmöglich gewinnbringend zum Verkauf anzubieten. Die Bundesregierung hat deshalb einige Änderungen an der Tierschutz-Hundeverordnung zur Zucht und Haltung von Hunden vorgenommen, die zum 1....

  • Neue Buxtehuder Wochenblatt
  • 30.12.21
  • 295× gelesen
  • 1
  • 1
Service
Rotkehlchen im Winter

Das Rotkehlchen hält den Staffelstab bereit
Bilanz zum Vogel des Jahres 2021: Was bleibt, was wurde erreicht?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und damit auch die "Regentschaft" des Rotkehlchens als 50. „Vogel des Jahres“. Am 1. Januar 2022 überreicht es den Staffelstab an den Wiedehopf, der in der zweiten öffentlichen Wahl zum Vogel des Jahres 2022 gekürt wurde. Wiedehopf ist Vogel des Jahres 2022 Damit ist es an der Zeit, Bilanz zu ziehen, was der Ehrentitel dem Rotkehlchen brachte. Rüdiger Wohlers vom NABU Niedersachsen berichtet: „Wir erhielten zahllose Anfragen, wie dem Rotkehlchen direkt und...

  • Buchholz
  • 28.12.21
  • 87× gelesen
  • 1
Panorama
2.000 herrenlose Katzen sollen bis zum 17. Dezember kastriert werden

150.000 Euro zur Verfügung vom Land Niedersachsen
2.000 streunende Katzen sollen kastriert werden

(lm). Das Land Niedersachsen stellt zur Kastration von streunenden Katzen erneut etwa 150.000 Euro zur Verfügung. Da die unkontrollierte Vermehrung der Tiere laut dem Landwirtschaftsministerium ein großes Problem darstellt, sollen bis zum 17. Dezember etwa 2.000 Katzen kastriert werden. Die Aktion wird bereits seit 2018 jährlich von einem Bündnis aus Tierschutzverbänden und Tierärzten durchgeführt. „Kastriert werden bei dieser Aktion nur herrenlose Streunerkatzen, die vorab bei der zuständigen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 07.12.21
  • 23× gelesen
  • 1
Panorama

Dr. Frölich Stiftung
Ausschüttung für Tierheim Buchholz

os. Buchholz. Die Dr. Frölich Stiftung hat auch in diesem Jahr das Tierheim Buchholz gefördert. Für den Ausbau der Quarantänestation wurden 500 Euro zur Verfügung gestellt. Mit einer zusätzlichen Spende durch das Unternehmen Rudolf Schwanitz in Höhe von 550 Euro wurde das Tierheim von rund zwei Drittel der Anschaffungskosten entlastet.  Wie berichtet, gründeten Dr. Heinz-Wilhelm und Marianne Frölich die Stiftung im Jahr 2005. Hauptzweck ist die Förderung des Tierschutzes.  Neben der...

  • Buchholz
  • 04.12.21
  • 16× gelesen
Service
Balbina (li.) und Malwina suchen ein neues Zuhause Foto: Tierschutzverein Buxtehude

Tiere der Woche: Balbina und Malwina

sla. Buxtehude. Der Tierschutzverein Buxtehude e.V. sucht für ein süßes Katzen-Duo ein neues Zuhause. Die schwarz-weiße Balbina ist ca. zweieinhalb Jahre alt, die schwarze Malwina erst anderthalb Jahre alt. Beide leben zurzeit in einer Pflegestelle und warten darauf, in ein neues Zuhause umziehen zu können, wo sie für immer bleiben können. Anfangs waren die beiden Kätzchen recht schüchtern, haben sich mittlerweile aber sehr gut entwickelt, wissen ihre Pflegeeltern. Malwina ist sehr lebendig und...

  • Buxtehude
  • 19.11.21
  • 5× gelesen
Politik
Für freilaufende Katzen erfolgt in der Samtgemeinde Harsefeld ab 2022 eine Kastrationsaktion

Kastrationspflicht für freigängige Katzen
Katzenleid verringern

sc. Harsefeld. Immer mehr freigängige und wilde Katzen gibt es in der Samtgemeinde Harsefeld. Um die Population unter Kontrolle zu bringen und das Leid der Katzen künftig zu verringern, beschloss der Ausschuss für Klima, Umwelt, Bau, Verkehr und Friedhof, eine Katzenschutzverordnung einzuführen. Die Verordnung über die Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht von freilebenden und freilaufenden Katzen tritt in der Samtgemeinde Harsefeld zum 1. Juni 2022 in Kraft. Immer wieder...

  • Harsefeld
  • 17.11.21
  • 326× gelesen
  • 1
  • 1
Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 22.10.21
  • 786× gelesen
Service
Ernie zog im April 2021 mit dem "Tierschutz Team Europa" bei Familie Beutner in Fredenbeck ein
38 Bilder

WOCHENBLATT-Fotoaktion
Glückliche, vermittelte Hunde von WOCHENBLATT-Lesern mit einem großen Herzen

Voller Erfolg: Unzählige Bilder von vermittelten Fellnasen schickten die WOCHENBLATT-Leser (tw/zzf). Insgesamt 7,4 Millionen Hunde leben in 5,3 Millionen deutschen Haushalten (Studie des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe, ZZF) und bereichern das Alltagsleben vieler Menschen. Einige von ihnen wurden über Tierheime oder -schutzorganisationen adoptiert. Eine Auswahl hinreißender Leser-Bilder vermittelter Vierbeiner veröffentlichte das WOCHENBLATT im Rahmen der Fotoaktion zum Welthundetag...

  • Buchholz
  • 16.10.21
  • 348× gelesen
Panorama
Wenn die Lüftung ausfällt, sterben Schweine schnell

Tierschützer Friedrich Mülln: "Kein Gesetz verhindert dieses Leid"
1.100 Schweine sterben den Erstickungstod

tk. Großenwöhrden. In einem Schweinemaststall in Großenwöhrden sind Mitte September mehr als 1.100 Tiere verendet. Der Grund: Die Lüftungstechnik war ausgefallen, die Schweine sind erstickt. Das Veterinäramt des Landkreises Stade ermittelt. Was hat zum Totalausfall der Technik geführt? Wer von diesem qualvollen Erstickungstod nicht überrascht wird, ist Friedrich Mülln, Sprecher der "Soko Tierschutz": "Alarmsysteme sind genauso wenig vorgeschrieben wie Brandmeldeanlagen", kritisiert er....

  • Stade
  • 01.10.21
  • 1.127× gelesen
Service
Ridgeback-Rüde Ebo (3) wurde über den Verein 
"Rhodesian Ridgeback in Not" nach mehreren Gesprächen und Treffen der beiden Besitzer-Familien von Berlin nach Buchholz vermittelt, weil sein Besitzer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern konnte

Fotoaufruf zum Welthundetag
Schicken Sie uns Ihr Foto: Wer hat einen Hund aus dem Tierheim adoptiert?

(sv). Der Hundebestand in Deutschland hat während der Pandemie drastisch zugenommen. Schon Ende 2020 warnten eine Tierärztin und eine Hundetrainerin im WOCHENBLATT vor den fatalen Folgen des explodierenden illegalen Welpenhandels und der unzureichenden Vorbereitung vieler neuer Hundebesitzer. Dass die Folgen nun eintreten, spüren besonders die überlaufenden Tierheime. Zum Welthundetag am 10. Oktober möchte das WOCHENBLATT zusammen mit dem Buchholzer Tierheim noch einmal vor Augen führen, wie...

  • Buchholz
  • 24.09.21
  • 142× gelesen
Panorama
Auf diesem Kadaverhaufen soll ein Schwein gelegen haben, das sich noch bewegte
Video

"Soko Tierschutz" zeigt Schweinemäster aus Düdenbüttel an
Lebendes Schwein auf einem Haufen toter Tiere?

tk. Düdenbüttel. Hat ein Landwirt aus Düdenbüttel ein noch lebendes Schwein auf einen Haufen mit Kadavern toter Tiere geworfen? Diesen Vorwurf erhebt die "Soko Tierschutz" und  hat Anzeige erstattet. Die Veterinäre des Landkreises Stade  ermitteln. Fakt ist: Bei einer unangemeldeten Kontrolle am Montag durch das Stader Veterinäramt wurden tier- und tierseuchenrechtliche Verstöße in dem Mega-Maststall für mehr als 5.000 Schweine festgestellt. Landkreis-Dezernentin Nicole Streitz stellt zudem...

  • Stade
  • 08.09.21
  • 1.747× gelesen
  • 1
Service
Dr. Uwe Westphal mit einem gesund gepflegten jungen Buntspecht

"Schräge Vögel - gefiederte Nachbarn": Besondere Lesung mit Vogelstimmen-Imitator Dr. Uwe Westphal

tw/nw. Karoxbostel. Deutschlands wohl bekanntester Vogelstimmenimitator, Dr. Uwe Westphal (Foto), kommt am Donnerstag, 9. September, zu einer Lesung an die Wassermühle (Karoxbosteler Chaussee 51) in Karoxbostel. Die Veranstaltung mit dem Titel "Schräge Vögel - gefiederte Nachbarn" beginnt um 19 Uhr. Der Biologe, Autor und Vogelstimmen-Imitator Dr. Uwe Westphal aus Maschen liest nicht nur aus seinen verschiedenen Büchern, sondern erzählt ebenso unterhaltsame Anekdoten, und natürlich wird er die...

  • Seevetal
  • 04.09.21
  • 27× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.