Buxtehude: "Helle Kleidung, Reflektoren und ein verkehrssicheres Rad"

Möchten Radfahrer für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sensibilisieren (v. l.): Klaus Huhn vom Fachbereich Ordnung und Sicherheit der Hansestadt Buxtehude, Oberkommissarin Maike Hesebeck, Polizeihauptkommissar Thomas Mehnen und Polizei-Landkreissprecher Rainer Bohmbach
  • Möchten Radfahrer für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sensibilisieren (v. l.): Klaus Huhn vom Fachbereich Ordnung und Sicherheit der Hansestadt Buxtehude, Oberkommissarin Maike Hesebeck, Polizeihauptkommissar Thomas Mehnen und Polizei-Landkreissprecher Rainer Bohmbach
  • hochgeladen von Alexandra Bisping


Polizei und Stadt wollen Radfahrer für ihre eigene Sicherheit sensibilisieren

ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Die Hansestadt Buxtehude und die Polizei des Landkreises Stade haben ein gemeinsames Projekt auf die Beine gestellt: Sie wollen Radfahrer für den Straßenverkehr jetzt in der dunklen Jahreszeit sicherer machen. Dazu wird es in den kommenden Wochen zu verschiedenen Tageszeiten Verkehrskontrollen geben. Um der Öffentlichkeit das Projekt vorzustellen, hatten die Hansestadt und Polizei jetzt zu einem Pressegespräch ins Stadthaus in Buxtehude eingeladen.

Mit heller Kleidung, Reflektoren und einem verkehrstüchtigen Zweirad seien Radler bestens für die düstere Jahreszeit gerüstet, stellte Oberkommissarin Maike Hesebeck klar. „Dafür wollen wir die Radfahrer sensibilisieren.“

„Wir wollen uns verstärkt um Radfahrer kümmern. Dazu gehört vor allem auch ein Sicherheitscheck des Fahrrads. Und je weniger Leute wir mit verkehrsuntauglichen Rädern antreffen, desto besser ist es“, erläuterte Polizei-Landkreissprecher Rainer Bohmbach. Maike Hesebeck ergänzte: „Die radfahrenden Bürger auf diesem Weg über die Kontrollen zu informieren, ist nicht als Präventivmaßnahme gedacht. Wenn wir Regelverstöße entdecken, wird es auch Verwarnungen geben.“ So könne der Fahrer eines Rades, das im Straßenverkehr ohne Beleuchtung gefahren werde, mit 20 Euro zur Kasse gebeten werden.
Außerdem vorgesehen: eine Mängelliste. Diese muss der Fahrer samt Rad der Polizei nach der Reparatur vorlegen. „Ist ein Fahrrad komplett untauglich, werden wir es einbehalten“, fügte Polizeihauptkommissar Thomas Mehnen hinzu.

Mehnen sprach auch die steigenden Unfallzahlen in den vergangenen Jahren an, in die Radfahrer in Buxtehude involviert waren. Von 2015 auf 2016 habe es eine Steigerung um 37 Unfälle auf 269 gegeben. Bei den Leichtverletzten stieg die Zahl um elf, bei den schwerverletzten Radfahrern um fünf an. Einzig bei den getöteten Personen sei die Zahl in dem Zeitraum von zwei auf eins gesunken. „Der Tod ist vorrangig durch Kopfverletzungen eingetreten, darum wollen wir noch einmal darauf hinweisen, dass Fahrradhelme lebensrettend sein können“, sagte Bohmbach.

Die Polizeivertreter mahnten an, mehr Rücksicht auf Fußgänger zu nehmen, vor allem mit den schnellen Pedelec- und E-Bikes, die es vermehrt gebe. Bei ihnen sei die Unfallzahl innerhalb eines Jahres von sechs auf 17 Unfälle gestiegen.

An die Vorbildfunktion Erwachsener wollte die Polizei in diesem Zusammenhang ebenfalls erinnern: „Gerade an Ampeln sollten erwachsene Radfahrer vorausschauend fahren und bei Rot auch tatsächlich anhalten“, so Hesebeck. Ebenfalls wichtig: „Die Nutzung von Handys ist auch beim Radfahren verboten - sowohl das Telefonieren als auch das Musikhören, egal ob mit einem oder zwei Steckern im Ohr. Ein Vergehen schlägt inzwischen mit 55 Euro zu Buche.

Apropos: In der anstehenden Zeit der Weihnachtsfeiern sollten auch Radfahrer nicht alkoholisiert fahren. Mehnen: „Bis 1,5 Promille ist es eine Ordnungswidrigkeit, ab 1,6 Promille eine Straftat. Der Führerschein ist weg und es gibt noch drei Punkte in Flensburg.“

Wirtschaft
Einweihung der Hochbeete am LeA-Neubau (v.li.): LeA-Vereinsvorsitzende Annette Dörner,
Mitarbeiterin Sonja Schwarz, Marco Hauschild, davor  Hannah Solle, Mitarbeiter der Zimmerei GS Innenausbau aus Ardestorf sowie einige Bewohner
2 Bilder

Pilotprojekt des Neu Wulmstorfer Gewerbevereins
Wirtschaft unterstützt LeA

sla. Neu Wulmstorf. Erstmals lud der Gewerbeverein Neu Wulmstorf zu einem "Aktionstag der Wirtschaft" in Kooperation mit der Einrichtung LeA e.V. ein. "Es handelt sich hierbei um ein Pilotprojekt für weitere Aktionstage in den Folgejahren", sagt Marco Hauschild, Vorstandsvorsitzender des Neu Wulmstorfer Gewerbevereins. Das Grundprinzip: Die teilnehmenden Unternehmen stellen für ein Projekt die Arbeitskraft ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung - und möglicherweise gibt es auch...

Panorama
Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych

Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych einstimmig gewählt
Neuer Präsident der Hochschule 21 in Buxtehude

nw/tk. Buxtehude. Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych ist neuer Präsident der Hochschule 21 (HS21) in der Hansestadt Buxtehude. Die Gesellschafter haben ihn einstimmig bestellt. Nach einem mehrstufigen Findungsprozess fiel mit Ingo Hadrych die Wahl auf einen Bewerber aus der Hochschule. Der 54-Jährige lehrt unter anderem Kostenplanung und Kalkulation, Bauinformatik und Building Information Modeling in den Studiengängen Bauingenieurwesen, Architektur sowie Wirtschaftsingenieurwesen Bau und...

Blaulicht
Machen auf den "Holländischen Griff" aufmerksam: Dirk Poppinga (li.) und Peter Eckhoff
2 Bilder

Rücksicht mit Rückblick
Der "Holländische Griff" rettet Leben: Präventionsaktion von Polizei und Verein Buchholz fährt Rad

sv. Buchholz. In den letzten Jahren hat der Trend, in urbanen Gegenden mit dem Fahrrad zu fahren, merklich zugenommen. Mehr Radfahrer auf den Straßen bedeuten aber auch ein höheres Unfallrisiko. Der Verkehrsraum werde für Fahrradfahrer zwar weiterentwickelt, doch die Sicherheit der Radler sei damit nicht immer gewährleistet, betonen Peter Eckhoff, Vorsitzender des Vereins Buchholz fährt Rad, und Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Harburg. Um das zu ändern und gerade...

Sport
Spielerin des Tages wurde Johanna Heldmann

Für die Buxtehuderinnen das schwerste Spiel der Saison
BSV-Handballerinnen: Auswärts gegen Dortmund

nw/tk. Buxtehude. Am Mittwochabend, Anwurf um 19.30 Uhr, steht für die Bundesliga-Handballerinnen des Buxtehuder SV das wohl schwierigste Spiel der Saison an. Beim Meisterschaftsaspiranten Borussia Dortmund ist das Team klarer Außenseiter. Das Spiel wird live bei Sportdeutschland TV übertragen. Beim 26:28 gegen die TuS Metzingen am vergangenen Samstag bewies der BSV, dass er mit den Topteams mithalten kann. Auf der Leistung lässt sich jedoch aufbauen und mit gutem Gewissen nach Dortmund...

Wirtschaft
Für Pioneer beginnt jetzt die Planung
4 Bilder

Pläne für neue Gewerbegebiete
Pioneer kann Buxtehudes "Green Valley" werden

tk. Buxtehude. Wenn Buxtehude jeden Ansiedlungswunsch von Unternehmen berücksichtigt hätte, dann würde es heute keine freien Gewerbeflächen mehr in der Hansestadt geben. Noch sind ein paar Hektar frei und die Planungen für weitere Gebiete laufen an. Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt, Wirtschaftsförderin Kerstin Maack und der Erste Stadrat Michael Nyveld zogen Bilanz und gaben bei einem Pressegespräch einen Ausblick. "Wir haben gute Nachrichten in einer Zeit, in der Corona-bedingt viele...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen