Tolles Projekt der Waldorfschule Apensen
Drittklässler bauen Amphitheater

Ein Teil der kleinen Maurer mit ihren Beratern (v. li.) Thilo Barenkau (Bauleitung Firma Lindemann), Klassenlehrer Martin Kuhlmann, Harald Schumacher (Polier Firma Lindemann) und Thomas von Hein (KFP Ingenieure)
7Bilder
  • Ein Teil der kleinen Maurer mit ihren Beratern (v. li.) Thilo Barenkau (Bauleitung Firma Lindemann), Klassenlehrer Martin Kuhlmann, Harald Schumacher (Polier Firma Lindemann) und Thomas von Hein (KFP Ingenieure)
  • hochgeladen von Nicola Dultz

Jetzt hat die Waldorfschule Apensen auch ein kleines Amphitheater: Als Schulprojekt der dritten Klasse haben rund 22 Kinder auf ihrem Schulgelände in fünf Wochen eine Sitzstufenanlage gebaut. Im Rahmen einer kleinen Feier wurde das neue Theater kürzlich eingeweiht.

"Dort können wir jetzt bei schönem Wetter den Unterricht und auch Theateraufführungen stattfinden lassen", sagt Klassenlehrer Martin Kuhlmann. Fachkundig unterstützt wurde das Schulprojekt von der Firma Lindemann in Stade, die unter anderem den Stahl und Beton für das Projekt spendete und bei den Einschalarbeiten unterstützte, sowie Diplom-Ingenieur Thomas von Hein von der Firma KFP in Buxtehude als Berater für die Statik. 

Gemeinsam an einem Bauprojekt zu arbeiten, gehört zum Lehrplan in der dritten Klasse, berichtet Martin Kuhlmann. "Wir arbeiten praxisnah und erweitern den Blickwinkel nach und nach von innen nach außen." So beschäftigen sich die Erstklässler in ihren Unterrichtseinheiten schwerpunktmäßig mit dem Körper, Zweitklässler mit Ich-und-Du-Begegnungen, Drittklässler beleuchten Haus und Hof, Viertklässler das Dorf und die Stadt und Fünftklässler starten in die weite Welt. Mit der Arbeit an dem Amphitheater hätten die Kinder gelernt, handwerklich und diszipliniert mit den Vorgaben des Materials zu arbeiten, so Martin Kuhlmann. Nachdem ein Lkw rund neun Kubikmeter Beton abgeladen hatte, wurde das Material zunächst mit Kellen und Schaufeln glatt gestrichen. Die Aufgabe der Kinder war dann, die Stufen zu mauern und dabei auf eine gerade Optik und saubere Verarbeitung zu achten.

Autor:

Nicola Dultz aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.