Buxtehuder Tanzschule darf nicht öffnen
Kein Happy End

sla. Buxtehude. Nach mehrfachem Hin und Her und einem mutmaßlichen Happy-End zur Öffnung der Buxtehuder Tanzschule (das WOCHENBLATT berichtete in seiner Ausgabe vom 20. Mai) erhielt Inhaberin Cristina Veglison (Foto) jetzt die Mitteilung, dass sie doch nicht öffnen dürfe. Das Bürgertelefon des Landkreises Stade verkündete dazu folgende Begründung: Tanzschulen sind keine Bildungsstätten wie ursprünglich angenommen, sondern zählen zu den Indoor-Sportstätten, die derzeit noch nicht öffnen dürfen. "Ein Missverständnis", lautete die knappe Begründung für die vorherige Fehlinformationen.
Für Cristina Veglison eine herbe Enttäuschung, die ihre Existenz bedroht. Mit einer eventuellen Änderung der Bestimmungen des Landes Niedersachsen sei erst ab Montag, 25. Mai, zu rechnen.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen