Stiefmütterchen machen die Buxtehuder Bahnhofstraße bunt

Sie bringen den Frühling (v.li.): Beatrice Kietzmann, Benina Grupe, Ralf Maurer, Cordula Heins, Heike Böttger, Martin Prigge, Christiane Niemann und Queenie Tappeser
  • Sie bringen den Frühling (v.li.): Beatrice Kietzmann, Benina Grupe, Ralf Maurer, Cordula Heins, Heike Böttger, Martin Prigge, Christiane Niemann und Queenie Tappeser
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Der Frühling hat in der Bahnhofstraße Einzug gehalten. Die Akteure der "Initiative Bahnhofstraße" und vom Stadtmarketing Buxtehude haben kürzlich 700 Stiefmütterchen gepflanzt. Die Zahl der im vergangenen Jahr erstmals aufgestellten großen, rechteckigen Pflanzkübel liegt inzwischen bei acht Stück und Nummer neun wurde bereits bestellt.

Beatrice Kietzmann, Sprecherin der Initiative, berichtet von viel positiver Resonanz auf die blühenden bzw. immergrünen Hingucker. Die Befürchtung, dass sich dreiste Zeitgenossen aus den Behältern bedienen, sei nicht eingetroffen. "Nur zwei Koniferen sind verschwunden", sagt Kietzmann. Was bleibt, ist das ärgerliche Problem von Müllsündern. Vor allem Zigarettenkippen werden in den Blumenkübeln entsorgt. Und mitunter Dinge, die niemand dort vermuten würde. Beatrice Kietzmann: "Beim Vorbereiten der Kübel habe ich eine lange Männerunterhose gefunden..."

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.