Buxtehuder Verkehrsentwicklungsplanung: Rot ist die dominierende Farbe bei Bürgerbeteiligung

Momentaufnahme des Portals zur Bürgerbeteiligung in Sachen Verkehrsentwicklung Foto: Planersocietät/tk
  • Momentaufnahme des Portals zur Bürgerbeteiligung in Sachen Verkehrsentwicklung Foto: Planersocietät/tk
  • hochgeladen von Tom Kreib

Bürgerbeteiligung zur Verkehrsentwicklungsplanung noch bis zum 19.Mai

tk. Buxtehude. Bis Samstag, 19. Mai, können sich Buxtehuder Bürger noch in die Verkehrsentwicklungsplanung einbringen. Ein erster Blick auf die sogenannte Ideenkarte zeigt: Kritik am Ist-Zustand überwiegt bislang. Vor allem sind rote Punkte auf dem Stadtplan eingezeichnet, die auf Probleme hinweisen. Erkennbar ist auch der Trend, dass Buxtehude offenbar eine Autofahrer-Stadt ist. Die meisten Kritikpunkte sind mit dem Symbol fürs Auto versehen.

Was überrascht: Die grünen Kreise, die eine Situation für Fußgänger, Rad- und Autofahrer als besonders positiv darstellen, sind bislang nur verschwindend selten auf der Karte zu sehen. Gelb steht für Verbesserungsvorschläge. Die gesamten Ergebnisse der langfristigen Verkehrsplanung - die Bürgerbeteiligung ist ein Teil davon - werden voraussichtlich im Sommer 2019 präsentiert.

Wer sich beteiligen will, findet den Link zur Ideenkarte auf der Homepage der Stadt (www.buxtehude.de/Aktuelles).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen