Wir sind überall!

Facebook

Sei immer informiert.

Instagram

Für dich immer vor Ort.

Twitter

Folge uns für mehr News.

Kindersicherheit - wie können Kinderunfälle im Haushalt verhindert werden?

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Sport
Jubel nach dem Erfolg, Der BSV hat Platz fünf in der Tabelle gefestigt Fotos: Stefan Michaelis
2 Bilder

Buxtehude besiegt Leverkusen mit 27:22
BSV: Sieg fast noch aus der Hand gegeben

nw/tk. Buxtehude. Die Bundesliga-Handballerinnen vom Buxtehuder SV haben am Sonntag den vierten Sieg im fünften Bundesliga-Spiel eingefahren: Im Duell der Bundesliga-Dinos gewann die Mannschaft von Trainer Dirk Leun in Leverkusen mit 27:22 (11:8). Es war der erste Auswärtssieg der Saison und ein gelungener Auftakt in die englische Woche mit drei Spielen in nur sieben Tagen. Buxtehude zeigte insbesondere in der Abwehr eine starke kämpferische Leistung in einem wie erwartet schweren Spiel. Mit...

Panorama

Die Corona-Zahlen am 25. Oktober im Landkreis Harburg
Ein Corona-Toter aus Seevetal - Impfquote bei 63,94 Prozent

(sv). Einen Corona-Toten aus Seevetal meldet der Landkreis Harburg am heutigen Montag, 25. Oktober. Damit sind nun insgesamt 120 Personen im Landkreis am oder mit dem Coronavirus gestorben. Davon waren sieben Personen im Alter von 30 bis 59 Jahren, 25 Personen waren im Alter von 60 bis 79 und insgesamt 88 Verstorbene waren zwischen 80 und 104 Jahre alt. Der Landkreis meldet heute 279 aktive Fälle (-13) und 196 Corona-Fälle in den letzten sieben Tagen. Der Inzidenzwert ist heute leicht...

Blaulicht
Diese Hundewelpen wurden im September auf dem Hinterhof aufgefunden

Hunde-Welpen in Buchholz ausgesetzt

thl. Buchholz. Bereits in der Nacht vom 12. auf den 13. September haben bislang unbekannte Personen insgesamt drei Hundewelpen in der Schützenstraße in Buchholz, auf einem dortigen Hinterhof ausgesetzt. Das teilt die Polizei heute mit. Es handelt sich dabei um zwei Beagle- und einen Golden Retriever-Welpen. Die Tiere waren zu dem Zeitpunkt etwa acht bis zehn Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die...

Blaulicht

Betrug, Urkundenfälschung, Steuerverstöße und zweimal Trunkenheit
Falscher Dachdecker randaliert und sammelt mehrere Strafverfahren

sv/nw. Buchholz. Am Freitag, gegen 10 Uhr, meldete ein Buchholzer Bürger der Polizei, dass anfängliche Dachdeckerarbeiten äußerst unsachgemäß ausgeführt wurden und mit mehreren tausend Euro angezahlt worden seien. Als er den Dachdecker auf die Mängel ansprach, habe dieser sich verdächtig verhalten. An der Kundenanschrift konnte der vermeintliche Dachdecker (23), der noch seine Leiter holen wollte, von der Polizei angetroffen werden. Es stellte sich nach ersten Ermittlungen heraus, dass er als...

Service
Geschwindigkeitsverstöße werden teuer
Video

Jetzt wird es richtig teuer!
Ab November gilt voraussichtlich neuer Bußgeldkatalog

Rund eineinhalb Jahre hat es gedauert, bis der zuvor wegen eines Formfehlers zurückgezogene Bußgeldkatalog in einer modifizierten Version verabschiedet wurde. Nun hat der Bundesrat dem neuen Bußgeldkatalog zugestimmt. Der KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS), Deutschlands drittgrößter Automobilclub, hat die Details der Änderungen und Neuerungen. Am 8. Oktober 2021 hat der Bundesrat einstimmig einer Ersten Verordnung zur Änderung der Bußgeldkatalog- Verordnung (BKatV-Novelle) zugestimmt. Derzeit wird...

Blaulicht

150.000 Euro Schaden: Garage, Carport, Autos brennen
Schon wieder: Ein Feuerteufel zieht durch Buxtehude

tk. Buxtehude Schon wieder hat eine Brandserie in Buxtehude Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten. Samstagnacht kam es zwischen 3.50 und 4.40 Uhr zu einer Vielzahl von Feuern. Es waren dieses Mal nicht nur Altpapiertonnen, sondern auch Autos und Carport. Der Sachschaden liegt bei rund 150.00 Euro. Die Serie von Brandstiftungen reißt nicht ab. Gegen 03:50 h wurde ein Brand eines Carports in der Else-Klindworth-Straße gemeldet. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte nicht verhindert...

Blaulicht
Beim Überschreiten der Gleise am Neu Wulmstorfer Bahnhof wurden zwei Menschen vom Zug erfasst
2 Bilder

Drama auf dem Bahnhof Neu Wulmstorf
+++Update: Zwei Amerikaner von Zug erfasst - beide tot

tk/sv. Bei dem tödlichen Unfalldrama am Freitagabend in Neu Wulmstorf handelt es sich laut Angaben der Polizeiinspektion Harburg um zwei Amerikaner. Ein Mann (33) und eine Frau (29) waren gegen 20.40 Uhr auf dem Bahnhof auf die Gleise gelaufen und von einer Regionalbahn erfasst worden. Beide starben. Nach Angaben der Polizei kamen die beiden gerade von dem nahegelegenen Modehaus Jack Wolfskin und waren auf dem Weg zu einem Meeting. Um eine wartende S-Bahn zu erreichen, überquerten sie die...

Die Sicherheit von Kindern hat für die Eltern oberste Priorität. Dennoch ereignen sich die meisten Kinderunfälle im Haushalt. Damit Kinder zu Hause unbesorgt spielen und toben können, sollte insbesondere im Kinderzimmer auf Sicherheit geachtet werden. Oft genügen bereits einfache Maßnahmen, um die Wohnung oder das Eigenheim kindersicher zu machen.

Unfall- und Verletzungsrisiken im häuslichen Umfeld minimieren

Bereits im Krabbelalter sind die meisten Kinder aktiv, wollen herumtoben und sind ständig in Bewegung. Da vor allem jüngere Kinder die möglichen Gefahren, die ihren dabei drohen, noch nicht richtig einschätzen können, sollten Maßnahmen getroffen werden, um a href=https://www.kindergesundheit-info.de/themen/sicher-aufwachsen/sicherheit-im-alltag/zu-hause/>das Unfall- und Verletzungsrisiko zu minimieren.

Oft werden herunterhängende Stromkabel oder rutschende Teppiche zu gefährlichen Stolperfallen. Weitere Gefahrenquellen im Haushalt sind heiße Herdplatten, ungesicherte Steckdosen oder falsch aufbewahrte Reinigungsmittel, die für Kinderhände erreichbar sind. Um solche Gefahrenpunkte wirkungsvoll zu entschärfen, sollten einige grundsätzliche Aspekte beachtet werden. Die richtige Beleuchtung ist vor allem im Kinderzimmer wichtig, da Ecken und Kanten, an denen sich das Kind stoßen könnte, in einem hellen, gut ausgeleuchteten Raum besser zu sehen sind. Auch Lichtschalter sollten in einer Höhe angebracht werden, die auch für Kinder leicht erreichbar ist. Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen verunglücken jedes Jahr zahlreiche Kinder im elterlichen Haushalt, im Kindergarten oder in der Schule sowie beim Spielen auf dem Spielplatz.

Unfälle zählen zu den größten Gesundheitsrisiken für Kinder

Inzwischen gelten Unfälle als größtes Gesundheitsrisiko für Kinder. Obwohl viele Unfälle glimpflich ausgehen, kann ein Missgeschick unter Umständen auch zu schweren gesundheitlichen Folgen führen. Während unfallbedingte Kosten bei Erwachsenen durch die Unfallversicherung übernommen werden, ist der Unfallschutz für Kinder meist unzureichend. Eine Unfallversicherung übernimmt üblicherweise die Kosten von Behandlungen für Gesundheitsschäden, die aufgrund von Unfällen entstanden sind. Von privaten Unfallversicherungen werden neben der Grundversorgung auch weitere Kosten wie Bergungskosten, Unfallrente, Invaliditätsleistung, Tagegeld, Krankenhaustagegeld sowie diverse Übergangsleistungen übernommen. Grundsätzlich kann eine private Unfallversicherung für Kinder als sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Absicherung dienen. Mittlerweile findet man verschiedene Versicherungs-Optionen für Kinder wie zum Beispiel im Internet auf cosmosdirekt.de.

Bei einer privaten Unfallversicherung dieses Versicherers besteht der Versicherungsschutz rund um die Uhr und weltweit, sodass die Versicherten auch auch unterwegs und auf Reisen geschützt sind. Die meisten Unfälle mit Kindern im Haushalt, in der Freizeit und beim Sport passieren, ist wichtig, darauf zu achten, dass im Leistungsumfang auch Kosten für Behandlungen bei Unfallfolgen enthalten sind. Von der gesetzlichen Unfallversicherung werden die Kosten bei einem Unfall nur übernommen, wenn eine staatlich anerkannte Betreuungseinrichtung wie eine Schule oder Kindertagesstätte besucht wird. Falls ein Elternteil ganztägig mit dem Kind zu Hause bleibt, besteht hingegen kein Versicherungsschutz durch die gesetzliche Unfallversicherung. Darüber hinaus werden auch Unfälle, die in privaten Freizeiteinrichtungen oder Förderstätten geschehen, von der gesetzlichen Unfallversicherung nicht berücksichtigt. Meist dient die private Kinderunfallversicherung dazu, Versicherungslücken zu schließen, sodass ein Versicherungsschutz auch bei Unfällen in einer Schule, im Kindergarten oder einer Betreuungseinrichtung sowie auf dem Weg dorthin passieren besteht. Neben Unfällen gibt es eine Reihe weiterer Risiken, die ebenfalls zu erheblichen Gesundheitsschäden führen können. Bei einer Unfallversicherung für Kinder sollte deshalb darauf geachtet werden, dass der Versicherungsschutz durch verschiedene Zusatzbausteine verbessert werden kann. Zu den Zusatzleistungen der Kinderunfallversicherung, die oft in Betracht gezogen werden, gehört beispielsweise der zusätzliche Schutz bei Infektionen durch Zeckenbisse oder Impfschäden. Von der gesetzlichen Unfallversicherung wird ein Zeckenbiss nicht als Unfall gewertet, obwohl in einem solchen Fall umfangreiche Maßnahmen notwendig sein können. Bei einigen privaten Zusatzversicherungen bestehen jedoch Möglichkeiten, den bestehenden Versicherungsschutz zusätzlich auf die Folgen von Zeckenbissen (Krankheiten wie Borreliose und FSME) auszuweiten.
Der richtige Umgang mit Gefahrenquellen

In jedem Haushalt gibt es gewisse Unfallgefahren, die sich auch mit größter Sorgfalt nicht verhindern lassen. Die Hauptgefahren können allerdings mit einigen Vorsichtsmaßnahmen entschärft werden, ohne dass der Aktionsbereich des Kindes eingeschränkt wird. Spätestens wenn das Kind 6 Monate alt ist und anfängt, sich krabbelnd fortzubewegen, sollten die Wohnung oder  das Haus kindersicher gemacht werden.

Dies betrifft nicht nur das Kinderzimmer, sondern auch alle anderen Räume, die für Kinder zugänglich sind. Im Badezimmer sind Kinder beispielsweise  Unfallrisiken durch heißes Wasser oder einen nassen, rutschigen Fußboden ausgesetzt.

Deshalb sollten vor allem Kleinkinder in diesen Räumen nie unbeaufsichtigt bleiben. Auch wenn das Kind in der Badewanne sitzt, muss ein Erwachsener in der Nähe sein, da bei einem Kleinkind auch bei sehr niedrigem Wasser das Risiko zu ertrinken besteht. Kinder im Vorschulalter können auf die Gefahrenquellen im elterlichen Haushalt aufmerksam gemacht werden und durch ihr Verhalten selbst zu ihrer eigenen Sicherheit beitragen. Meist sind Unfälle und Verletzungen, die Kinder im Haushalt erleiden, auf Zusammenstöße und Stürze zurückzuführen. Deshalb sollten bereits jüngere Kinder lernen, richtig zu reagieren, um Gefahrensituationen rechtzeitig zu erkennen und diesen auszuweichen. Regelmäßige Bewegung und sportliche Aktivitäten schulen die Motorik und können dazu beitragen, Beweglichkeit und Kondition zu entwickeln. Die Motorikschulung hilft dabei, ein besseres Gefühl für den eigenen Körper zu bekommen. Außerdem sollten Kinder möglichst früh lernen, von welchen Dingen im Haushalt bestimmte Gefahren ausgehen. Das Anzünden von Kerzen sollte nur gemeinsam mit den Eltern geübt werden. Streichhölzer und Feuerzeuge müssen grundsätzlich so aufbewahrt werden, dass diese für Kinder nicht erreichbar sind. Gleiches gilt für andere Gebrauchsgegenstände wie Messer und Scheren, die neben ihren praktischen Funktionen insbesondere für Kinder ein gewisses Gefahrenpotenzial besitzen. Ein Kind sollte in jedem Fall immer wissen, welche Gegenstände gefährlich sein könnten und mit welchen Dingen es deshalb nicht spielen darf.

Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen