Mühlenpunsch war gut besucht

Der zehnte Mühlenpunsch fand bei schlechtem Wetter, 
aber bester Laune statt
  • Der zehnte Mühlenpunsch fand bei schlechtem Wetter,
    aber bester Laune statt
  • Foto: Volkmar Dinglinger
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Mühlenverein „Venti Amica“ läutet Punschzeit ein

ab. Hollern-Twielenfleth. Schlechtes Wetter, aber tolle Stimmung gab es am Samstagabend beim Mühlenpunsch des Mühlenvereins „Venti Amica“ in Hollern-Twielenfleth. Der Verein beendete an diesen Abend damit seine Zehn-Jahres-Serie: Er besteht seit zehn Jahren, hatte im Juni das zehnte Mühlenfest und nun den zehnten Mühlenpunsch begangen.

Glückwünsche überbrachte auch der CDU-Landtagsabgeordnete Helmut Dammann-Tamke, der es sich nicht nehmen ließ, die Mühle zu besuchen. Die Mühle wurde bereits 1851 von der Familie Noodt übernommen und wird seitdem auch von ihr betrieben. Dabei befindet sie sich noch immer nahezu im Originalzustand.
In den vergangenen Wochen wurden mehrere neue gebrauchte Geräte installiert. Dazu zählen unter anderem ein Walzenstuhl und eine Weizenmehlmischmaschine.

Auch die Reparatur der Mühle schreitet voran. Von der zerstörten Mühlenwelle ist zwischenzeitlich ein Modell erstellt worden, mit dem die Welle nun neu gegossen werden kann. "Wir hoffen, dass die Mühle im nächsten Jahr nicht mehr kopflos ist, sondern im neuen Glanz erstrahlt", sagte Rolf Dammann vom Vorstand des Mühlenvereins, der sich auch über die zahlreichen Gäste beim Mühlenpunsch freute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.