In Deinste könnten noch mehr Verteilerkästen bemalt werden
Kunstwerk an Deinster Straßen

Am Deinster Bahnhof ist auf dem Gehäuse eines Erdgas-Verteilerschranks ein echtes Kunstwerk entstanden.
2Bilder
  • Am Deinster Bahnhof ist auf dem Gehäuse eines Erdgas-Verteilerschranks ein echtes Kunstwerk entstanden.
  • Foto: sb
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Deinste. Ein echter Hingucker ist seit Kurzem der Erdgas-Verteilerschrank beim Bahnhof in Deinste. Der Stader Graffiti-Künstler Leo Cordes hat im Auftrag der Stadtwerke Stade ein tolles Naturmotiv auf das Gehäuse gesprayt und damit einen Schandfleck im Dorf zu einem Kunstwerk gemacht. Wenn es nach einem Antrag der örtlichen Fraktion "Pro Bürger" geht, könnten andere Kunstwerke bald ebenfalls zur Verschönerung des Ortsbilds beitragen.

Ob Langeweile, Frust oder Zerstörungswut - immer wieder werden Verteilerkästen als "Malunterlage" für hässliche Schmierereien missbraucht. In der Gemeinde Deinste findet man gleich mehrere Beispiele dafür. Deshalb stellte "Pro Bürger" im Juni im Gemeinderat den Antrag, die Verteilerkästen in der Ortsdurchfahrt "malermäßig instandzusetzen". "Wir haben in Ortsteilen in der Nachbarschaft wie Stade-Hagen und Stade-Wiepenkathen Beispiele gesehen, die wir uns auch in Deinste gut vorstellen könnten", sagt Helmut Klintworth von "Pro Bürger". Eventuell bestünde ja die Möglichkeit, die Verschönerungsaktion in Schulprojekte einzubinden.

Die Gemeindeverwaltung hat auf den Antrag reagiert und zunächst alle infrage kommenden Kästen fotografiert. Bevor es in die konkrete Planung gehen kann, muss jedoch zunächst mit den jeweiligen Versorgern gesprochen werden, die die Verteilerkästen betreiben. "Derzeit befinden wir uns mit den Akteuren in einer Kommunikationsphase", sagt Fredenbecks Erster Samtgemeinderat Ralph Löblich.

Mit der Verschönerung des Erdgas-Verteilerschranks am Deinster Bahnhof hat der Antrag von "Pro Bürger" nichts zu tun. Hier hatten einfach zwei Institutionen die gleiche Idee. "Wir haben festgestellt, dass kunstvoll gestaltete Verteilerkästen viel seltener beschmiert oder beschmutzt werden als einfarbige", sagt Olaf Schacht von den Stadtwerken Stade. "Deshalb entscheiden wir uns an exponierten Stellen gelegentlich für die künstlerische Gestaltung. Im Idealfall kostet die Gage des Künstlers auf mehrere Jahre gesehen weniger als die regelmäßige Entfernung von Schmierereien." Leo Cordes hat für den Kasten in Deinste zunächst mehrere Motive vorgeschlagen. Anschließend wurde der Kasten gereinigt, das Bild aufgesprüht und abschließend versiegelt. Weitere öffentlich sichtbare Motive des Künstlers finden sich u.a. in Stade-Wiepenkathen und Stadersand.

Am Deinster Bahnhof ist auf dem Gehäuse eines Erdgas-Verteilerschranks ein echtes Kunstwerk entstanden.
Eine Verschönerung würde auch anderen Kästen in der Gemeinde gut tun
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen